GROSSE SCHIFFE

MSC Cruises nimmt die neue MSC Virtuosa in Empfang

Mit der tra­di­tio­nel­len Flag­gen­ze­re­mo­nie auf der Werft Chan­tiers de l’Atlantique im fran­zö­si­schen Saint Na­zaire hat MSC Crui­ses den nächs­ten Neu­bau in die Flotte auf­ge­nom­men: Wenn die MSC Vir­tuosa im April in Dienst ge­stellt wird, soll sie ei­nes der nach­hal­tigs­ten Schiffe auf See sein neue Maß­stäbe beim Gas­t­er­leb­nis set­zen.

Die MSC Vir­tuosa ist das vierte Schiff der Meraviglia-Ge­nera­tion nach der MSC Meraviglia (Bau­jahr 2017), der MSC Bel­lis­sima und der MSC Gran­diosa (beide Bau­jahr 2019). So wie die MSC Gran­diosa ge­hört sie aber zu Meraviglia-Plus-Klasse und ist da­mit noch ein­mal um 6.000 BRZ grö­ßer und um 16 Me­ter län­ger als die zwei ers­ten Schiffe. Ins­ge­samt kann sie bis zu 6.334 Pas­sa­giere und 1.704 Crew-Mit­glie­der be­her­ber­gen.

Pro­me­nade /​ MSC Gran­diosa (c) MSC Crui­ses

Wie auf den drei Schwes­tern bil­det die Pro­me­nade mit ih­rem atem­be­rau­ben­den LED-Him­mel auch auf der MSC Vir­tuosa das Herz­stück des Schiffs. Auf 92 Me­tern rei­hen sich Bou­ti­quen, Re­stau­rants und Bars zwei Decks an­ein­an­der – und am Abend er­wacht der Ort mit Mu­sik und Un­ter­hal­tung noch mehr zum Le­ben.

Neu ist auf der MSC Vir­tuosa un­ter an­de­rem der welt­weit erste hu­ma­no­ide Bar­kee­per auf See, den Exe­cu­tive Chair­man Pier­fran­cesco Vago schon jetzt als den „Star des Schiffs“ be­zeich­net. Zu­dem dü­fen sich die Gäste auf zwei neue Re­stau­rant­kon­zepte freuen, die be­liebte in­ter­na­tio­nale Län­der­kü­chen prä­sen­tie­ren sol­len.

Pro­me­nade /​ MSC Gran­diosa (c) MSC Crui­ses

Er­wei­tert wurde auch der MSC Yacht Club – das „Schiff-im-Schiff“-Konzept, das den Lu­xus ei­nes Pri­vat­clubs bie­tet, wäh­rend gleich­zei­tig die Er­ho­lungs- und Un­ter­hal­tungs­mög­lich­kei­ten des ge­sam­ten Schiffs zur Ver­fü­gung ste­hen. Die Gäste pro­fi­tie­ren von ei­nem per­sön­li­chen But­ler-Ser­vice, ei­nem ei­ge­nen Gour­met-Re­stau­rant, ei­ner ele­gan­ten Lounge, ei­nem groß­zü­gi­gen Pool­be­reich und ei­nem Son­nen­deck.

In Sa­chen Um­welt­schutz ver­fügt die MSC Vir­tuosa über ei­nige der fort­schritt­lichs­ten Tech­no­lo­gien, die der­zeit auf dem Markt ver­füg­bar sind – wie bei­spiels­weise hy­bride Ab­gas­rei­ni­gungs­sys­teme (EGCS) zur Re­du­zie­rung der Schwe­fel­oxid-Emis­sio­nen, mo­derne SCR-Ka­ta­ly­sa­to­ren zur Ver­min­de­rung der Stick­oxid-Emis­sio­nen, fort­schritt­li­che An­la­gen zur Auf­be­rei­tung des Ab­was­sers, ei­nen Land­strom­an­schluss so­wie ein Un­ter­was­ser­lärm-Ma­nage­ment­sys­tem, das die akus­ti­schen Aus­wir­kun­gen auf die Tiere im Meer mi­ni­miert.

Atrium /​ MSC Gran­diosa (c) MSC Crui­ses

Die MSC Vir­tuosa sollte ei­gent­lich schon im Ok­to­ber 2020 in Dienst ge­stellt wer­den. Auf­grund der Co­rona-Pan­de­mier wurde die­ser Ter­min aber auf April 2021 ver­scho­ben. Das neue Flagg­schiff wird nun ab 16. April 2021 auf vier Rou­ten im Mit­tel­meer mit ei­ner Dauer von drei, vier und zehn Näch­ten un­ter­wegs sein, be­vor es ab 8. Mai 2021 in Kiel sta­tio­niert wird.

Hier ste­hen zwei Rou­ten zur Wahl – zu den nor­we­gi­schen Fjor­den mit Stopss in Ko­pen­ha­gen, Hel­le­sylt (Ge­i­ran­ger), Ale­sund und Flaam so­wie in die Ost­see mit Auf­ent­hal­ten in Ko­pen­ha­gen, Hel­sinki, St. Pe­ters­burg und Tal­linn. Ab Ende No­vem­ber 2021 wird die MSC Vir­tuosa dann die Win­ter­sai­son in der Golf­re­gion ver­brin­gen und 7‑­Nächte-Kreuz­fahr­ten mit An­läu­fen in Du­bai, Abu Dhabi, Bah­rain und Doha an­bie­ten.

Atrium /​ MSC Gran­diosa (c) MSC Crui­ses

Die MSC Vir­tuosa ist das 16. Schiff, das die Werft Chan­tiers de l’Atlantique für MSC Crui­ses ge­baut hat. Noch in die­sem Jahr wird aber mit der MSC Seashore noch ein wei­te­rer Neu­bau in Dienst ge­stellt und die MSC-Flotte da­mit auf 19 Schiffe ver­grö­ßert. Vier wei­tere Neu­bau­ten sol­len bis 2025 fol­gen.

MSC Virtuosa /​ Zahlen und Fakten

→ 19 Decks – nach be­rühm­ten Kom­po­nis­ten be­nannt
→ 21 Bars, vier Haupt­re­stau­rants und fünf Spe­zia­li­tä­ten­re­stau­rants
→ Thea­ter mit 945 Plät­zen, das je­den Abend ver­schie­dene Groß­pro­duk­tio­nen an­bie­tet
→ 12 ver­schie­dene Ka­bi­nen­ty­pen – dar­un­ter 190 Fa­mi­li­en­ka­bi­nen
→ Fünf Pools – dar­un­ter ein Pool mit Glas­schie­be­dach auf Deck 15
→ Hoch­seil­gar­ten (Hi­ma­laya Bridge) auf Deck 19 mit ei­ner 80 Me­ter Seil­rut­sche über dem Was­ser
→ 1.168 Qua­drat­me­ter Ver­kaufs­flä­che mit 11 ver­schie­de­nen Bou­ti­quen

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"