MSC Meraviglia (c) MSC Cruises

MSC Cruises: Kreuzfahrt-Absagen in den USA und im Mittelmeer

Als letzte große Kreuz­fahrt­li­nie hat nun auch MSC Crui­ses den Neu­start in den USA um ei­nen wei­te­ren Mo­nat auf An­fang Mai 2021 ver­scho­ben. Alle Rei­sen­zwi­schen dem 1. und dem 30. April 2021 wur­den ab­ge­sagt. Auch im Mit­tel­meer muss die Ree­de­rei wei­tere Kreuz­fahr­ten bis Ende April ab­sa­gen.

In den USA sind die Ka­ri­bik-Kreuz­fahr­ten der MSC Di­vina ab/​bis Port Ca­na­veral so­wie der MSC Meraviglia und der MSC Ar­mo­nia ab/​bis Mi­ami be­trof­fen. Diese drei Schiffe wer­den nun frü­hes­tens im Mai wie­der mit Pas­sa­gie­ren in See ste­chen. Car­ni­val, Nor­we­gian und Royal Ca­rib­bean hat­ten diese Ent­schei­dung be­reit vor ei­ni­gen Ta­gen ge­trof­fen.

MSC Ar­mo­nia in Mi­ami (c) MSC Crui­ses

Im Mit­tel­meer hat MSC Crui­ses alle Kreuz­fahr­ten der MSC Ma­gni­fica bis 29. April 2021 ab­ge­sagt. Das Schiff hätte be­reits am 14. Fe­bruar 2021 mit zehn­tä­gi­gen Rei­sen ab/​bis Ge­nua nach Li­vorno, Ci­vi­ta­vec­chia (Rom), Mes­sina, Malta, Athen und Ka­ta­ko­lon (Olym­pia) be­gin­nen sol­len – ob­wohl für alle klar war, dass die grie­chi­schen Hä­fen zu die­sem Zeit­punkt noch nicht für Kreuz­fahrt­schiffe ge­öff­net sein wer­den.

Nun hofft MSC Crui­ses laut ei­ner of­fi­zi­el­len Mit­tei­lung, rund um Os­tern wie­der Grie­chen­land-Kreuz­fahr­ten an­bie­ten zu kön­nen. Man be­finde sich in in­ten­si­ven Ge­sprä­chen mit den Be­hör­den, heißt es. Die MSC Ma­gni­fica soll dann aber durch ein an­de­res Schiff er­setzt wer­den.

Da­mit bleibt die MSC Gran­diosa noch für ei­nige Zeit das ein­zige Mit­glied der Flotte im Ein­satz. Sie hat ihre ein­wö­chi­gen Kreuz­fahr­ten ab/​bis Ge­nua nach Ci­vi­ta­vec­chia (Rom), Nea­pel, Pa­lermo und Malta nach ei­ner fünf­wö­chi­gen Pause we­gen des Lock­downs in Ita­lien wie­der auf­ge­nom­men und wird sie zu­min­dest bis 21. März 2021 fort­set­zen.