Norwegian Breakaway (c) Norwegian Cruise Line

Keine Reisen im Mai: Norwegian verschiebt Neustart auf Juni

Die Nor­we­gian Cruise Line Hol­dings hat die bis­her bis Ende April 2021 gel­tende Co­rona-Pause um ei­nen wei­te­ren Mo­nat ver­län­gert: Wie das Un­ter­neh­men so­eben mit­teilt, wer­den alle Kreuz­fahr­ten der drei Mar­ken Nor­we­gian Cruise Line, Ocea­nia Crui­ses und Re­gent Se­ven Seas Crui­ses von 1. bis 31. Mai 2021 ab­ge­sagt.

Der schon so lange er­hoffte Neu­start wird da­mit frü­hes­tens im Juni 2021 er­fol­gen. Car­ni­val Cor­po­ra­tion, Royal Ca­rib­bean Group und MSC Crui­ses ha­ben ihre Pro­gramme in den USA bis jetzt nur bis Ende April 2021 ab­ge­sagt. Es ist aber wahr­schein­lich, dass sie in den nächs­ten Ta­gen dem Bei­spiel von Nor­we­gian fol­gen wer­den und die Wie­der­auf­nahme des Be­triebs eben­falls auf Juni ver­schie­ben.

Se­ven Seas Voya­ger (c) Re­gent Se­ven Seas Crui­ses

Eine Über­ra­schung ist diese An­kün­di­gung je­den­falls nicht, nach­dem Nor­we­gian be­reits am Wo­chen­ende alle Mai-Kreuz­fahr­ten von der Web­site ent­fernt hat. Zu­dem hat das Un­ter­neh­men erst kürz­lich da­mit be­gon­nen, alle nicht un­be­dingt not­wen­di­gen Crew-Mit­glie­der von der in der Ka­ri­bik und in Eu­ropa sta­tio­nier­ten Flotte wie­der nach Hause zu brin­gen.

Wie be­reits be­rich­tet, kom­men da­bei zwei Schiffe – die Nor­we­gian Joy und die Nor­we­gian En­core – zum Ein­satz, die meh­rere Tau­send Be­sat­zungs­mit­glie­der nach In­dien, In­do­ne­sien und auf die Phil­ip­pi­nen trans­por­tie­ren wer­den. Diese auf­wän­dige und teure Pro­ze­dur soll im April ab­ge­schlos­sen sein. Das macht selbst ei­nen Neu­start im Juni mehr als un­wahr­schein­lich.