GROSSE SCHIFFE

MSC Cruises: Neustart mit zehn Schiffen im Sommer 2021

MSC Crui­ses hat für den Som­mer 2021 neue und ak­tua­li­sierte Rou­ten in Eu­ropa vor­ge­stellt. In der nächs­ten Phase des Neu­starts sol­len gleich zehn Schiffe zum Ein­satz kom­men – und da­mit mehr als die Hälfte der Flotte. Auch die bei­den Neu­zu­gänge MSC Vir­tuosa und MSC Seashore, die beide 2021 in Dienst ge­stellt wer­den, sind Teil des Pro­gramms.

„Wir ha­ben nun erste Klar­heit dar­über, wel­che eu­ro­päi­schen De­sti­na­tio­nen und Hä­fen in die­sem Som­mer ge­öff­net sein wer­den. Dies ha­ben wir in ei­ner Reihe neuer und ak­tua­li­sier­ter Rou­ten be­rück­sich­tigt, so­dass die Gäste ih­ren Ur­laub bei uns mit gu­tem Ge­wis­sen bu­chen kön­nen“, er­klärt CEO Gi­anni Ono­rato in ei­ner Pres­se­mit­tei­lung.

MSC Seashore (c) MSC Crui­ses

Gleich­zei­tig gibt sich Ono­rato „sehr zu­ver­sicht­lich“, dass MSC Crui­ses in den kom­men­den Wo­chen ei­nige die­ser Rou­ten wei­ter aus­bauen und zu­sätz­li­che Schiffe mit neuen Rou­ten in Dienst stel­len werde, da schon bald mehr Hä­fen und Rei­se­ziele – vor al­lem in Spa­nien und Frank­reich – zur Ver­fü­gung ste­hen wür­den.

Wo neue Rou­ten auf­ge­legt wer­den, müs­sen na­tür­lich auch alte Ka­ta­log-Rou­ten ab­ge­sagt wer­den. MSC Crui­ses will dazu Kon­takt mit den be­trof­fe­nen Kun­den auf­neh­men. Zu­dem hat die Ree­de­rei alle Ka­ri­bik-Kreuz­fahr­ten von Hä­fen in den USA bis ein­schließ­lich 30. Juni 2021 stor­niert. Hier se­hen sie die Liste der ab so­fort buch­ba­ren Eu­ropa-Rou­ten für die­sen Som­mer:

Vier Schiffe in Nordeuropa

MSC Sea­view (c) MSC Crui­ses

Den Start der Som­mer­sai­son ab Deutsch­land hat MSC Crui­ses vor­erst auf­grund der un­kla­ren Lage auf den 19. Juni 2021 ver­scho­ben. An die­sem Tag wird die MSC Sea­view als Er­satz für die MSC Vir­tuosa erst­mals von ih­rem Hei­mat­ha­fen in Kiel ab­le­gen.

Die MSC Mu­sica wird am 20. Juni 2021 ab/​bis Ros­tock-War­ne­münde in die Sai­son star­ten und die MSC Pre­ziosa am 21. Juni 2021 ab/​bis Ham­burg. Auf dem Pro­gramm der drei Schiffe ste­hen vor­nehm­lich sie­ben­tä­gige Rou­ten, die ent­we­der zu den nor­we­gi­schen Fjor­den oder zu den bal­ti­schen Haupt­städ­ten füh­ren. Die Ter­mine sind al­ler­dings da­von ab­hän­gig, dass die deut­schen Hä­fen bis da­hin wie­der zur Ver­fü­gung ste­hen.

MSC Vir­tuosa (c) MSC Crui­ses

Die neue MSC Vir­tuosa wird be­reits ab 20. Mai 2021 die ers­ten Kurz­rei­sen rund um Groß­bri­tan­nien ab/​bis Sout­hamp­ton an­bie­ten, die ex­klu­siv für den bri­ti­schen Markt vor­ge­se­hen sind und nur ei­nen Stopp in Port­land be­inhal­ten. Da­mit bleibt auch die Jung­fern­fahrt des Neu­baus aus­schließ­lich bri­ti­schen Gäs­ten vor­be­hal­ten.

Ab 12. Juni 2021 fol­gen dann 7‑­Nächte-Kreuz­fahr­ten ab/​bis Sout­hamp­ton mit wei­te­ren Stopps in Li­ver­pool, Gree­nock (Glas­gow) und Bel­fast. An Bord sind so­wohl ge­impfte als auch nicht ge­impfte Gäste will­kom­men. Alle wer­den aber vor der Ein­schif­fung ge­tes­tet.

Drei Schiffe im westlichen Mittelmeer

Pro­me­nade /​ MSC Gran­diosa (c) MSC Crui­ses

Wie wir be­reits be­rich­tet ha­ben, wer­den die ak­tu­el­len 7‑­Nächte-Kreuz­fahr­ten der MSC Gran­diosa mit Stopps in Ge­nua, Ci­vi­ta­vec­chia (Rom), Nea­pel, Pa­lermo und Malta bis Ende Juli 2021 ver­län­gert. Va­len­cia und Bar­ce­lona sol­len in die Route auf­ge­nom­men wer­den, so­bald diese Hä­fen wie­der für Kreuz­fahr­ten ge­öff­net sind.

Die MSC Sea­side star­tet am 1. Mai 2021 erst­mals von Ge­nua zu 7‑­Nächte-Kreuz­fahr­ten, die ne­ben Ci­vi­ta­vec­chia und Malta auch die für MSC Crui­ses neuen Hä­fen in Sy­ra­kus (Si­zi­lien) und Ta­rent (Apu­lien) be­inhal­ten. In Ta­rent war­tet da­bei ein spe­zi­el­les Strand­er­leb­nis, das den Gäs­ten des Schiffs ex­klu­siv zur Ver­fü­gung steht. Ein Stopp im fran­zö­si­schen Mar­seille ist ge­plant, so­bald die­ser Ha­fen ver­füg­bar ist.

Die MSC Seashore wird Ende Juli als neues Flagg­schiff in die Flotte von MSC Crui­ses auf­ge­nom­men und von 1. Au­gust bis 31. Ok­to­ber 2021 auf 7‑­Nächte-Kreuz­fahr­ten mit Stopps in Ge­nua, Nea­pel, Mes­sina, Malta, Bar­ce­lona und Mar­seille un­ter­wegs sein.

Drei Schiffe im östlichen Mittelmeer

MSC Ma­gni­fica (c) MSC Crui­ses

Auch im öst­li­chen Mit­tel­meer wer­den in der kom­men­den Som­mer­sai­son drei Schiffe zum Ein­satz kom­men. Die Ein­schif­fung wird da­bei in Tri­est, Ve­ne­dig, Bari und Pi­räus (Athen) mög­lich sein. Den An­fang macht die MSC Or­ches­tra, die ab 5. Juni 2021 wö­chent­lich von Ve­ne­dig über Bari zu den grie­chi­schen In­seln Korfu und My­ko­nos so­wie nach Du­brov­nik fah­ren wird.

Die MSC Sple­n­dida legt ab 12. Juni 2021 im­mer sams­tags in Tri­est ab und be­sucht Bari, Du­brov­nik, Korfu und Ko­tor. Ab­ge­run­det wird das An­ge­bot durch die MSC Ma­gni­fica, die ab 20. Juni 2021 im­mer sonn­tags von Ve­ne­dig nach Bari, Pi­räus, My­ko­nos und Split auf­bricht. Kreuz­fahr­ten nur in Grie­chen­land, wie sie ei­nige an­dere Ree­de­reien be­reits ver­kün­det ha­ben, sind so­mit bei MSC Crui­ses vor­erst nicht ge­plant.

www.msckreuzfahrten.at

ÄHNLICHE ARTIKEL

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"