Le Bougainville (c) Ponant / Philip Plisson

Le Bougainville: Ponant stellt neue Kreuzfahrtyacht in Dienst

Bei Po­nant sind auch wei­ter­hin alle Se­gel auf Ex­pan­sion ge­setzt: Mit der Le Bou­gain­ville wurde der dritte Neu­bau in nicht ganz ei­nem Jahr of­fi­zi­ell von der VARD Group an die fran­zö­si­sche Lu­xus­ree­de­rei über­ge­ben – und dem drit­ten Schiff der Se­rie „Po­nant Ex­plo­rers“ wer­den bis 2020 noch drei wei­tere fol­gen.

Die neu­este Kreuz­fahrt­yacht der Flotte wurde in­ner­halb von we­ni­ger als zwei Jah­ren am ru­mä­ni­schen Stand­ort der VARD Group in Tul­cea und in der nor­we­gi­schen Werft in Sø­vik ge­fer­tigt. Kurz nach der of­fi­zi­el­len Über­gabe ver­ließ die Le Bou­gain­ville die Werft in Nor­we­gen machte sich auf den Weg nach Má­laga.

Le Bou­gain­ville (c) Po­nant /​ Philip Plis­son

In der spa­ni­schen Ha­fen­stadt star­tet am 15. April 2019 die Jung­fern­fahrt des Neu­baus. Auf der acht­tä­gi­gen Reise ent­de­cken die ers­ten Gäste der Le Bou­gain­ville die an­ti­ken Schätze des Mit­tel­meers und ma­chen da­bei Stopps in Car­ta­gena, Palma de Mal­lorca, Pa­lermo und Itea, be­vor die Kreuz­fahrt nach der Fahrt durch den Ka­nal von Ko­rinth schließ­lich in Athen en­det.

Die Le Bou­gain­ville ist das dritte von ins­ge­samt sechs Schif­fen der Se­rie „Po­nant Ex­plo­rers“, die alle von der VARD Group ge­fer­tigt wer­den. Im Som­mer 2019 folgt mit der Le Dumont‑d’Urville das vierte Ex­em­plar, ehe die Se­rie 2020 mit der Le Bel­lot und der Le Jac­ques Car­tier kom­plet­tiert wird. 2021 wird dann mit der Le Com­man­dant Char­cot der erste Lu­xus-Eis­bre­cher der Welt in Dienst ge­stellt und die Flotte so­mit auf zwölf Schiffe wach­sen.

Le Bou­gain­ville (c) Po­nant /​ Chris­to­phe Dugied

Die „Po­nant Ex­plo­rers“ sind spe­zi­ell für Ex­pe­di­ti­ons­kreuz­fahr­ten kon­zi­piert und kön­nen durch ihre ge­ringe Größe auch ab­ge­le­gene Re­gio­nen fernab von viel­be­fah­re­nen See­we­gen an­lau­fen. Zu­dem sind die sechs Schiffe die ers­ten und ein­zi­gen welt­weit, die mit ei­ner mul­ti­sen­so­ri­schen Un­ter­was­ser-Lounge na­mens „Blue Eye“ aus­ge­stat­tet sind.

Der Be­reich be­fin­det sich mittschiffs un­ter der Was­ser­li­nie und ist für alle Gäste zu­gäng­lich. Zwei große Bull­au­gen in Form von Wa­l­au­gen, durch die man in die Un­ter­was­ser­welt hin­ab­bli­cken kann, eine un­auf­dring­li­che Un­ter­was­ser­be­leuch­tung, in­te­grierte Hy­dro­phone, die die na­tür­li­che Sym­pho­nie der Tief­see wie­der­ge­ben, und die so­ge­nann­ten „Body-Listening“-Sofas bie­ten den Gäs­ten ein­zig­ar­tige mul­ti­sen­so­ri­sche Er­leb­nisse.

Die sieben Neubauten von Ponant

Le Lapé­rouse: Juni 2018
Le Cham­p­lain: Ok­to­ber 2018
Le Bou­gain­ville: April 2019
Le Dumont‑d’Urville: Juni 2019
Le Bel­lot: April 2020
Le Jac­ques Car­tier: Juli 2020
Le Com­man­dant Char­cot: Mai 2021