GROSSE SCHIFFEMSC Cruises

MSC Splendida fährt ab sofort von Triest ins östliche Mittelmeer

Die MSC Sple­n­dida ist am Wo­chen­ende in Tri­est zu ih­rer ers­ten 7‑­Nächte-Kreuz­fahrt ins öst­li­che Mit­tel­meer auf­ge­bro­chen. Künf­tig geht es von hier jede Wo­che nach An­cona, Du­brov­nik, Bari, Korfu und Ko­tor oder Split. Die Ein­schif­fung ist da­bei in je­dem ita­lie­ni­schen Ha­fen mög­lich.

Ma­nuela Goll­ner, Ge­schäfts­füh­re­rin von MSC Kreuz­fahr­ten Ös­ter­reich, weist vor al­lem auf die leichte Er­reich­bar­keit von Tri­est mit dem Auto hin, die das Pro­dukt für Kun­den aus Ös­ter­reich be­son­ders in­ter­es­sant ma­chen sollte: „So­gar der Park­platz in Tri­est ist für un­sere Kun­den in­klu­sive“, so Goll­ner.

(c) MSC Crui­ses

Für Gäste, die mit dem Flug­zeug oder Zug an­rei­sen, bie­tet MSC Crui­ses an den Ein- und Aus­schif­fungs­ta­gen vier Trans­fer-Shut­tles vom Flug­ha­fen Marco Polo in Ve­ne­dig und ei­nen vom Stadt­zen­trum zum Kreuz­fahrt­ter­mi­nal in Tri­est. Der Preis pro Per­son be­trägt 25 Euro für die Hin­fahrt und 50 Euro für die Hin- und Rück­fahrt.

Die MSC Sple­n­dida ist das fünfte Schiff der Ree­de­rei, das in die­sem Som­mer wie­der Kreuz­fahr­ten an­bie­tet. Die MSC Gran­diosa und die MSC Sea­side sind der­zeit im west­li­chen Mit­tel­meer un­ter­wegs, die MSC Or­ches­tra ist im öst­li­chen Mit­tel­meer im Ein­satz und das Flagg­schiff MSC Vir­tuosa kreuzt für bri­ti­sche Gäste in Groß­bri­tan­nien.

MSC Seashore (c) MSC Crui­ses

Dazu kommt ab 20. Juni 2021 die MSC Ma­gni­fica mit Kreuz­fahr­ten von Ve­ne­dig nach Bari, Pi­räus, My­ko­nos und Split – ge­folgt von der MSC Sea­view, die ab 3. Juli ab/​bis Kiel in die Ost­see fährt, und der neuen MSC Seashore, die Ende Juli ihre Jung­fern­fahrt im west­li­chen Mit­tel­meer an­tre­ten wird.

www.msckreuzfahrten.at

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"