Carnival Ecstasy (c) Carnival Cruise Line / Andy Newman

Carnival Corporation verabschiedet sich gleich von sechs Schiffen

Die Car­ni­val Cor­po­ra­tion hat eine Op­ti­mie­rung der Ka­pa­zi­tä­ten an­ge­kün­digt: Min­des­tens sechs Kreuz­fahrt­schiffe, die ei­gent­lich erst in den kom­men­den Jah­ren ver­kauft wer­den soll­ten, wer­den nun vor­aus­sicht­lich schon in den nächs­ten 90 Ta­gen die Flotte ver­las­sen. Wel­che Schiffe kon­kret von die­ser Maß­nahme be­trof­fen sind, will das Un­ter­neh­men aber vor­erst noch nicht ver­ra­ten.

Zur Car­ni­val Cor­po­ra­tion ge­hö­ren un­ter an­de­rem Car­ni­val Cruise Line, Costa, AIDA Crui­ses, Princess Crui­ses, P&O Crui­ses, Cu­nard, Hol­land Ame­rica Line und Sea­bourn. Das Un­ter­neh­men er­war­tet nach der Co­rona-Krise nur eine sehr lang­same Rück­kehr mit be­grenz­ter Ka­pa­zi­tät und ver­sucht da­her schon seit ei­ni­ger Zeit, die Lie­fe­rung der be­reits be­stell­ten Neu­bau­ten zu ver­zö­gern. Gleich­zei­tig wird die über meh­rere Jahre ge­plante Ver­ab­schie­dung äl­te­rer Schiffe aus der Flotte mas­siv be­schleu­nigt.

Costa Vic­to­ria (c) Costa Cro­ciere

Vor­läu­fige Ver­ein­ba­run­gen über den Ver­kauf der sechs Schiffe dürf­ten be­reits vor­lie­gen. Be­kannt ist bis­her aber nur, dass die Costa Vic­to­ria von Costa Cro­ciere zur Gruppe San Gi­or­gio del Porto wech­seln wird. Ge­rüch­ten zu­folge könnte das Schiff als schwim­men­des Ho­tel für die Ar­bei­ter an den ver­schie­de­nen Stand­or­ten des Un­ter­neh­mens ge­nutzt wer­den. Für Kreuz­fahr­ten dürfte es je­den­falls nicht mehr ein­ge­setzt wer­den.

Über die Na­men der fünf wei­te­ren Schiffe kann der­zeit nur ge­rät­selt wer­den. Dass noch ein wei­te­res Costa-Schiff aus­sor­tiert wird, ist aber durch­aus mög­lich. Auch zwei oder drei äl­tere Car­ni­val-Schiffe könn­ten das Un­ter­neh­men ver­las­sen. Dass auch AIDA Crui­ses ein Schiff ab­ge­ben muss, ist hin­ge­gen eher un­wahr­schein­lich. Ei­ni­gen der Ver­kaufs­kan­di­da­ten könnte es üb­ri­gens so­gar pas­sie­ren, dass sie ver­schrot­tet wer­den…