Havila Capella (c) Havila Kystruten A.S.

Havila Kystruten: Zwei Neubauten für die Postschiffroute in Norwegen

Die nor­we­gi­sche Ree­de­rei Ha­vila Kys­tru­ten hat den Sta­pel­lauf der ers­ten zwei von ins­ge­samt vier be­stell­ten Neu­bau­ten auf der tür­ki­schen Ter­san-Werft ge­fei­ert. Die Ha­vila Cas­tor und die Ha­vila Ca­pella wer­den auf der be­rühm­ten Post­schif­froute ent­lang der Küste Nor­we­gens zum Ein­satz kom­men, ihre Fer­tig­stel­lung wird sich al­ler­dings we­gen der Co­rona-Pan­de­mie merk­bar ver­zö­gern.

Seit mehr als 125 Jah­ren war die klas­si­sche, staat­lich ge­för­derte Schiffs­route zwi­schen Ber­gen und Kirkenes ganz al­lein Hur­tig­ru­ten vor­be­hal­ten. Nach ei­ner öf­fent­li­chen Aus­schrei­bung im Jahr 2018 wur­den dem Un­ter­neh­men aber für den Zeit­raum von 2021 bis 2030 nur noch sie­ben von elf Ab­fahr­ten zu­ge­teilt. Vier gin­gen an Ha­vila Kys­tru­ten A.S., das dar­auf­hin den Bau von vier neuen Schif­fen für die­sen Zweck in Auf­trag gab.

Sta­pel­lauf der Ha­vila Ca­pella und Ha­vila Casto (c) Ha­vila Kys­tru­ten A.S.

Ur­sprüng­lich soll­ten die ers­ten zwei Ha­vila-Neu­bau­ten am 1. Jän­ner 2021 ih­ren Dienst auf­neh­men. Die Aus­lie­fe­rung der Ha­vila Cas­tor und die Ha­vila Ca­pella wird sich je­doch we­gen der Co­rona-Pan­de­mie bis zum ers­ten Quar­tal 2021 ver­zö­gern. Ha­vila Kys­tru­ten hat da­her die Ge­neh­mi­gung für den Be­trieb von zwei Er­satz­schif­fen er­hal­ten, prüft aber der­zeit noch, ob diese Ka­pa­zi­tät an­ge­sichts der ak­tu­el­len Rei­se­be­schrän­kun­gen auch wirk­lich be­nö­tigt wird.

Die vier Neu­bau­ten wer­den über je­weils 179 Ka­bi­nen ver­fü­gen und mit 124 Me­tern Länge und 22 Me­tern Breite klein ge­nug sein, um durch die en­gen Fjorde und Sunde zu fah­ren und auch die klei­ne­ren Hä­fen an der nor­we­gi­schen Küste er­rei­chen. Auf­grund be­son­de­rer Auf­la­gen be­züg­lich der Um­welt­ver­träg­lich­keit müs­sen die Schiffe be­son­ders nied­rige Emis­sio­nen auf­wei­sen. Sie wer­den da­her mit Flüs­sig­erd­gas (LNG) be­trie­ben. Dar­über hin­aus ver­fü­gen sie über die welt­weit größ­ten Bat­te­rie­packs, mit de­nen sie bis zu vier Stun­den emis­si­ons­frei fah­ren kön­nen.

Ha­vila Ca­pella (c) Ha­vila Kys­tru­ten A.S.