GROSSE SCHIFFE

Absagen bis November: Cunard verlängert die Corona-Pause

Die bri­ti­sche Ree­de­rei Cu­nard Line hat ihre Co­rona-Pause neu­er­lich ver­län­gert – dies­mal für so lange Zeit wie noch keine an­dere Kreuz­fahrt­li­nie: Die bis­her ge­plan­ten Kreuz­fahr­ten der Queen Vic­to­ria, Queen Eliza­beth und Queen Mary 2 wur­den bis in den Herbst hin­ein ab­ge­sagt. Als Er­satz sind Kurz­rei­sen in Groß­bri­tan­nien ge­plant.

Die jüngs­ten Ab­sa­gen be­tref­fen alle Rei­sen der Queen Vic­to­ria mit Ein­schif­fung bis ein­schließ­lich 27. Au­gust 2021 und die kom­plette Mit­tel­meer-Sai­son der Queen Eliza­beth mit Ein­schif­fung bis ein­schließ­lich 11. Ok­to­ber 2021. Die Kreuz­fahr­ten der Queen Mary 2 wer­den so­gar bis ein­schließ­lich 12. No­vem­ber 2021 ge­stri­chen.

Queen Mary 2 (c) Cu­nard Line

Cu­nard-Prä­si­dent Si­mon Palethorpe er­klärt die Maß­nah­men: „Da die welt­wei­ten Rei­se­be­schrän­kun­gen lei­der wei­ter an­dau­ern und die in­ter­na­tio­na­len Hä­fen nicht so schnell wie­der öff­nen wie er­hofft, ha­ben wir uns zu ei­ner wei­te­ren Ver­län­ge­rung der Un­ter­bre­chung des Kreuz­fahrt­be­triebs ent­schlos­sen. Wir wis­sen, wie sehr sich un­sere Gäste auf ih­ren lang er­sehn­ten Ur­laub an Bord ge­freut ha­ben, und be­dau­ern des­halb umso mehr, sie nun mit die­ser Nach­richt ent­täu­schen zu müs­sen.“

Da­für plant Cu­nard Line in die­sem Som­mer mit der Queen Eliza­beth spe­zi­elle Kurz­rei­sen ab/​bis Sout­hamp­ton in­ner­halb der Ge­wäs­ser von Groß­bri­tan­nien, die aus­schließ­lich für bri­ti­sche Kun­den buch­bar sein wer­den. Ähn­li­che An­ge­bote ha­ben zu­vor auch schon Princess Crui­ses und P&O Crui­ses an­ge­kün­digt. Auch sie ha­ben da­für ihr ge­sam­tes Som­mer-Pro­gramm in Eu­ropa ge­stri­chen.

Queen Vic­to­ria (c) Cu­nard Line

„Da die bri­ti­sche Re­gie­rung be­stä­tigt, dass In­lands­rei­sen kurz vor der Tür ste­hen, füh­ren wir eine Reihe kür­ze­rer Ur­laubs­rei­sen für Bri­ten ein, die die­sen Som­mer nach dem per­fek­ten Auf­ent­halt mit dem be­kann­ten Cu­nard-Lu­xus su­chen“, schreibt Palethorpe in ei­ner Aus­sendung. De­tails dazu sol­len noch im März be­kannt ge­ge­ben wer­deb.

Alle Cu­nard-Gäste, de­ren Reise nun ab­ge­sagt wird, er­hal­ten au­to­ma­tisch ei­nen „Fu­ture Cruise Credit“ im Wert von 125 Pro­zent der be­reits ge­leis­te­ten Zah­lung. Die­ses Gut­ha­ben kann für jede Reise ge­nutzt wer­den, die im Ver­kauf ist. Die Bu­chung muss aber bis 31. De­zem­ber 2021 er­fol­gen. Der­zeit reicht das Cu­nard-Pro­gramm bis An­fang 2023. Wer eine Rück­erstat­tung be­vor­zugt, kann diese über ein On­line-For­mu­lar auf der Cu­nard-Web­site be­an­tra­gen.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"