SHORT NEWS

Ocean Victory ist das weltweit umweltfreundlichste Schiff

Die neue Ocean Vic­tory von Al­ba­tros Ex­pe­di­ti­ons ist das der­zeit um­welt­freund­lichste Kreuz­fahrt­schiff der Welt: Auf den jüngs­ten Test­fahr­ten des Neu­baus wur­den die nied­rigs­ten Treib­haus­gas-Emis­sio­nen pro Pas­sa­gier in der ge­sam­ten Bran­che er­mit­telt.

In ei­ner Pres­se­mit­tei­lung der Kreuz­fahrt­li­nie wird diese Um­welt­leis­tung un­ter an­de­rem mit den ak­tu­ell sau­bers­ten Mo­to­ren der Welt be­grün­det. Zu­dem nutzt das Ex­pe­di­ti­ons­schiff nur Ma­ri­ne­die­sel als Treib­stoff, der im Ver­gleich zum im­mer noch häu­fig ver­wen­de­ten Schweröl deut­lich we­ni­ger CO2 pro Tonne aus­stößt.

Ocean Vic­tory (c) Al­ba­tros Ex­pe­di­ti­ons

„Drit­tens ist der re­vo­lu­tio­näre Ul­stein X‑Bow be­son­ders in rauer See fan­tas­tisch ef­fi­zi­ent. Und schließ­lich ver­fügt das Schiff über ein kom­pak­tes De­sign, das 185 Gäs­ten auf nur 104 Me­tern Länge und et­was mehr als 8.000 BRZ kom­for­ta­blen Platz bie­tet“, er­klärt Al­ba­tros-Prä­si­dent Hans La­ger­weij. Das führe dazu, dass die Ocean Vic­tory rund 60 Pro­zent we­ni­ger En­er­gie ver­brau­che als Schiffe ver­gleich­ba­rer Größe.

„Wir freuen uns auf den Tag, an dem wir auch die letz­ten 40 Pro­zent durch nach­hal­ti­gen Kraft­stoff er­set­zen kön­nen“, so La­ger­weij: „Wir ha­ben un­sere erste Aus­zeich­nung für nach­hal­ti­ges Rei­sen be­reits 1997 er­hal­ten, als der Groß­teil der Bran­che keine Ah­nung hatte, was das über­haupt be­deu­tet. Des­halb wol­len wir na­tür­lich im­mer hö­here Ziele ver­fol­gen und neue Lö­sun­gen fin­den“.

 

MS Roald Amund­sen (c) Hur­tig­ru­ten /​ An­drea Klauss­ner

Hurtigruten befährt im Sommer 2023 die Nordwest-Passage

Hur­tig­ru­ten hat eine ganz be­son­dere Kreuz­fahrt vor­ge­stellt: Wie schon im Som­mer 2022 wird das Ex­pe­di­ti­ons­schiff MS Roald Amund­sen auch im Jahr 2023 die le­gen­däre Nord­west-Pas­sage zwi­schen der West- und Ost­küste Nord­ame­ri­kas be­fah­ren.

Die Ex­pe­di­tion un­ter dem Ti­tel “Aben­teuer Nord­west-Pas­sage – Im Kiel­was­ser gro­ßer Ent­de­cker” be­ginnt am 18. Au­gust 2023 in der ehe­ma­li­gen Gold­grä­ber­stadt Nome in Alaska und en­det nach 26 Ta­gen in Ha­li­fax. Da­zwi­schen sind meh­rere be­glei­tete Land­aus­flüge mit den Zo­diacs ge­plant, aber auch zwei Stopps an der West­küste von Grön­land. Die Preise be­gin­nen bei 18.759 Euro pro Per­son.

Die MS Roald Amund­sen bie­tet Platz für rund 500 Gäste und ver­fügt über ein re­vo­lu­tio­nä­res Bat­te­rie-Hy­brid-An­triebs­sys­tem. An Bord war­ten kom­for­ta­ble Ka­bi­nen, meh­rere Re­stau­rants und ein ein­zig­ar­ti­ges Sci­ence Cen­ter mit mo­derns­ter Tech­no­lo­gie. Im Jahr 2022 be­ginnt die Reise der MS Roald Amund­sen auf der Nord­west-Pas­sage am 23. Au­gust. Sie ist aber schon na­hezu aus­ge­bucht.

 

Scar­let Lady (c) Vir­gin Voya­ges

Virgin Voyages: „Scarlet Lady“ feiert ihre Premiere in England

Vir­gin Voya­ges hat alle ge­plan­ten Kreuz­fahr­ten der neuen „Scar­let Lady“ ab/​bis Mi­ami von 4. Juli bis 17. Sep­tem­ber 2021 ab­ge­sagt. Statt­des­sen wird der Neu­bau mit Platz für 2.770 Gäste nun sein De­büt von 6. bis 27. Au­gust 2021 mit ei­ni­gen Rei­sen ab/​bis Ports­mouth ent­lang der Süd­küste Eng­lands fei­ern.

Das Pro­gramm un­ter dem Motto „Sum­mer Soi­ree Se­ries“ um­fasst sechs Kreuz­fahr­ten mit ei­ner Dauer von zwei, drei und vier Näch­ten, die nur aus See­ta­gen be­stehen und aus­schließ­lich ge­impfte Er­wach­sene ab 18 Jah­ren mit Wohn­sitz in Groß­bri­tan­nien buch­bar sind. Da­nach wird die „Scar­let Lady“ nach Mi­ami über­sie­deln und dort auf ih­ren ers­ten Ein­satz in den USA war­ten.

Vir­gin Voya­ges hatte zu­vor alle Rei­sen der „Scar­let Lady“ bis Ende Juni 2021 stor­niert. Ei­gent­lich sollte die neu ge­grün­dete Kreuz­fahrt­li­nie von Sir Ri­chard Bran­son ihre Pre­miere mit dem ers­ten neu ge­bau­ten Schiff be­reits im März 2020 fei­ern. Die­ser Ter­min wurde aber seit­her schon fünf Mal ver­scho­ben – zu­letzt auf An­fang Juli 2021. Mitt­ler­weile sind auch die Ar­bei­ten am zwei­ten Schiff fast ab­ge­schlos­sen und der Bau des drit­ten Schiffs hat be­reits be­gon­nen.

 

AID­A­perla (c) AIDA Crui­ses

Saison verlängert: AIDAperla bleibt bis Juni auf den Kanaren

AIDA Crui­ses hat alle Mit­tel­meer-Kreuz­fahr­ten der AID­A­perla bis 4. Juni 2021 ab­ge­sagt. Statt­des­sen bleibt das Schiff wei­ter­hin auf den Ka­na­ri­schen In­seln. Hier sind in Kürze drei wei­tere sie­ben­tä­gige Rei­sen ab/​bis Las Pal­mas auf Gran Ca­na­ria buch­bar.

Die zu­sätz­li­chen Ab­fahr­ten der AID­A­perla auf den Ka­na­ren sind am 15., 22. und 29. Mai 2021 vor­ge­se­hen und las­sen sich auch zu ei­ner 14- oder 21-tä­gi­gen Reise kom­bi­nie­ren. Ex­akt zu die­sen Ter­mi­nen hät­ten auch die nun ab­ge­sag­ten Kreuz­fahr­ten im Mit­tel­meer mit Stopps in Palma de Mal­lorca, Ajac­cio (Kor­sika), Ci­vi­ta­vec­chia (Rom), La Spe­zia und Bar­ce­lona be­gin­nen sol­len.

Be­trof­fene Kun­den, die sich bis 23. April 2021 für eine Um­bu­chung ih­rer Reise ent­schei­den, wer­den mit ei­nem Bord­gut­ha­ben be­lohnt. Wer nicht um­bu­chen möchte, kann zwi­schen ei­ner Er­stat­tung der be­reits ge­leis­te­ten Zah­lun­gen oder ei­nem Rei­se­gut­ha­ben mit ei­nem Bo­nus von 10 Pro­zent wäh­len. Die­ses Gut­ha­ben lässt sich bis 31. De­zem­ber 2021 für die Bu­chung ei­ner neuen AIDA-Kreuz­fahrt nut­zen, aber auch für Aus­flüge, ku­li­na­ri­sche An­ge­bote, Well­ness­an­wen­dun­gen oder ein Bord­gut­ha­ben.

 

Dis­ney Wish (c) Dis­ney

Disney Cruise Line feiert Kiellegung für die neue Disney Wish

Mit der tra­di­tio­nel­len Kiel­le­gung auf der Meyer Werft in Pa­pen­burg hat Dis­ney Cruise Line den Bau­be­ginn der neuen Dis­ney Wish ge­fei­ert. Das erste von drei neuen Schif­fen soll im Som­mer 2022 fer­tig­ge­stellt wer­den, die bei­den wei­te­ren Neu­bau­ten fol­gen dann in den Jah­ren 2024 und 2025.

Die Kiel­le­gung fin­det statt, wenn der erste Block oder Teil ei­nes Schiffs in das Bau­dock ge­senkt wird. Da­bei wird tra­di­tio­nell eine neu ge­prägte Münze als Glücks­brin­ger un­ter den Kiel ge­legt. Im Fall der Dis­ney Wish zeigt sie Ka­pi­tä­nin Min­nie. Sie fei­erte 2019 ihr De­büt an Bord der Flotte von Dis­ney Cruise Line, die der­zeit vier Schiffe um­fasst.

Die ur­sprüng­lich für Ende 2021 ge­plante Jung­fern­fahrt der Dis­ney Wish wurde schon vor län­ge­rer Zeit auf den Som­mer 2022 ver­scho­ben. Ei­nen ge­nauen Ter­min und die ers­ten Rou­ten will Dis­ney Cruise Line aber erst spä­ter be­kannt ge­ben. Fest steht nur, dass der Neu­bau mit 144.000 BRZ und 1.250 Ka­bi­nen et­was grö­ßer als die Dis­ney Dream und die Dis­ney Fan­tasy aus­fal­len und mit Flüs­sig­erd­gas (LNG) be­trie­ben wird.

ÄHNLICHE ARTIKEL

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"