AIDA CruisesKREUZFAHRT-WELT

Warnemünde: AIDAsol eröffnet größte Landstromanlage Europas 

Die AI­DA­sol hat am 10. Mai 2021 in War­ne­münde die größte Land­strom­an­lage Eu­ro­pas ein­ge­weiht. Der Auf­bau der Land­strom­ver­sor­gung für Kreuz­fahrt­schiffe wurde 2018 zwi­schen AIDA Crui­ses, dem Bun­des­land Meck­len­burg-Vor­pom­mern, der Stadt Ros­tock und dem Ha­fen von Ros­tock ver­ein­bart.

Mit ei­ner Leis­tung von bis zu 20 Me­ga­volt­am­pere (MVA) kann die be­reits im Som­mer 2020 fer­tig­ge­stellte Land­strom­an­lage künf­tig an den Lie­ge­plät­zen P7 und P8 in War­ne­münde zwei Kreuz­fahrt­schiffe gleich­zei­tig mit Strom be­lie­fern – und diese Leis­tung wird auch ge­braucht, denn im re­gu­lä­ren Pas­sa­gier­be­trieb be­nö­tigt die AI­DA­sol bis zu 4,5 Me­ga­watt pro Stunde (MWh).

Land­strom für die AI­DA­sol im Ha­fen von War­ne­münde (c) Ros­tock Port /​ Nord­licht
Foto: ros­tock port/​ nord­licht

Land­strom zur En­er­gie­ver­sor­gung der Schiffe ist für AIDA Crui­ses ein ent­schei­den­der Schritt, um die lo­ka­len Emis­sio­nen wäh­rend der Lie­ge­zeit auf null zu re­du­zie­ren – im­mer­hin liegt ein Kreuz­fahrt­schiff rund 40 Pro­zent sei­ner Be­triebs­zeit im Ha­fen. Die erste Land­strom­an­lage Eu­ro­pas in Ham­burg-Al­tona wird von der AI­DA­sol schon seit 2017 ge­nutzt.

In we­ni­gen Ta­gen – noch vor dem Start in die Kreuz­fahrt­sai­son am 22. Mai 2021 – wird die AI­DA­sol auch als ers­tes Kreuz­fahrt­schiff die ab­schlie­ßen­den Tests an der neuen Land­strom­an­lage in Kiel ab­sol­vie­ren. De­ren Bau ist das Er­geb­nis ei­ner ge­mein­sa­men In­itia­tive der Lan­des­re­gie­rung Schles­wig-Hol­stein, der Stadt, des Ha­fens und von AIDA Crui­ses.

AI­DA­sol im Ha­fen von War­ne­münde (c) Ros­tock Port /​ Nord­licht
Foto: ros­tock port/​ nord­licht

Be­reits seit der AIDA­diva im Jahr 2004 lässt die Ree­de­rei bei je­dem neuen Schiff auch eine Op­tion für Land­strom ein­bauen. Ak­tu­ell kön­nen zehn Schiffe der Flotte diese Form der En­er­gie­ver­sor­gung nut­zen, wo sie ver­füg­bar ist – oder sie sind zu­min­dest tech­nisch da­für vor­be­rei­tet. Das Ziel ist, alle Schiffe ab dem Bau­jahr 2000 ent­spre­chend um­zu­rüs­ten.

Dar­über hin­aus be­rei­tet AIDA Crui­ses wei­tere Schritte auf dem Weg zum „Zero Emis­sion Schiff“ der Zu­kunft vor. Noch in die­sem Jahr wird die AI­D­A­nova die erste Brenn­stoff­zelle er­hal­ten, ehe 2022 an Bord ei­nes AIDA-Schif­fes das bis­her größte Bat­te­rie­spei­cher­sys­tem der Kreuz­fahrt­welt in Be­trieb ge­hen soll. Au­ßer­dem be­schäf­tigt sich das Un­ter­neh­men schon heute mit der Frage, wie re­ge­ne­ra­tive Treib­stoffe zum Ein­satz kom­men kön­nen.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"