GROSSE SCHIFFERoyal Caribbean

Royal Caribbean feiert Baustart eines revolutionären Schiffs

Mit dem ers­ten Stahl­schnitt hat Royal Ca­rib­bean In­ter­na­tio­nal den Start­schuss für den Bau ei­ner neuen Schiffs­klasse auf der fin­ni­schen Meyer Turku-Werft ge­fei­ert. Das erste von drei be­stell­ten Schif­fen wird den Na­men „Icon of the Seas“ tra­gen und im Herbst 2023 erst­mals in See ste­chen.

De­tails zur neuen, be­reits im Jahr 2016 erst­mals an­ge­kün­dig­ten „Icon Class“ hat Royal Ca­rib­bean noch nicht ver­ra­ten. Fest steht nur, dass die Icon of the Seas das erste Schiff der US-Kreuz­fahrt­li­nie sein wird, das mit um­welt­freund­li­chem Flüs­sig­erd­gas (LNG) be­trie­ben wird.

„LNG und die zu­sätz­li­chen um­welt­freund­li­chen An­wen­dun­gen des Schiffs – wie etwa der Land­strom­an­schluss – wer­den die En­er­gie­ef­fi­zi­enz stei­gern und den CO2-Fuß­ab­druck re­du­zie­ren. Wei­tere De­tails zu den fort­schritt­li­chen Um­welt­tech­no­lo­gien der Icon of the Seas wer­den zu ei­nem spä­te­ren Zeit­punkt be­kannt ge­ge­ben“, heißt es in ei­ner Pres­se­mit­tei­lung des Un­ter­neh­mens.

Selbst die Ka­pa­zi­tät hat Royal Ca­rib­bean bis­her nur an­ge­deu­tet. Sie dürfte bei rund 5.600 Pas­sa­gie­ren lie­gen. Da­mit wür­den die Schiffe der „Icon Class“ et­was grö­ßer als die Schiffe der „Quan­tum Class“, aber et­was klei­ner als die Schiffe der „Oa­sis Class“ aus­fal­len. Die Fer­tig­stel­lung der bei­den wei­te­ren Neu­bau­ten ist für das Früh­jahr 2025 und das Früh­jahr 2026 vor­ge­se­hen.

www.royalcaribbean.com

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"