EXPEDITIONENKLEINE SCHIFFESwan Hellenic

Swan Hellenic: Neue Antarktis- und Amerika-Kreuzfahrten

Am 12. Juli 2021 kün­digte Swan Hel­le­nic zehn neue Rei­se­rou­ten der SH Mi­nerva für die Er­öff­nungs­sai­son 2022 an. Es ist dies die Re­ak­tion auf die Aus­wei­tung der staat­li­chen Be­schrän­kun­gen Aus­tra­li­ens und Neu­see­lands zur Ein­däm­mung der an­hal­ten­den Pan­de­mie.

Von Pa­ta­go­nien und der Ant­ark­tis bis nach Me­xiko, Alaska und in den Fer­nen Os­ten Russ­lands wird sich die SH Mi­nerva, die kürz­lich das Tro­cken­dock in der Werft in Hel­sinki ver­las­sen hat, als neues, spe­zi­ell kon­zi­pier­tes Fünf-Sterne-Ex­pe­di­ti­ons­kreuz­fahrt­schiff von Swan Hel­le­nic prä­sen­tie­ren.

SH Mi­nerva (c) Swan Hel­le­nic

Am 1. No­vem­ber die­ses Jah­res wird SH Mi­nerva un­ter der Tower Bridge in Lon­don ge­tauft. Die an­schlie­ßende Pre­mie­ren-Kreuz­fahrt im De­zem­ber zur Son­nen­fins­ter­nis in der Ant­ark­tis ist längst aus­ge­bucht.

Die kul­tu­rell ge­präg­ten Ex­pe­di­ti­ons­kreuz­fahr­ten star­ten zwi­schen Fe­bruar und Mai 2022 zu zehn- bis 14-tä­gi­gen Rou­ten von Us­huaia aus und füh­ren nach Val­pa­raiso, Lima, Pa­nama, Pu­erto Quetzal, Ma­zat­lán, San Diego, Van­cou­ver und Se­ward. Die Rou­ten bie­ten eine rie­sige Aus­wahl für Ent­de­ckun­gen der Tier­welt, so­wie von ar­chäo­lo­gi­schen und kul­tu­rel­len Schät­zen.

Ka­bine der SH Mi­nerva (c) Swan Hel­le­nic

Die Ex­pe­di­tio­nen rei­chen von Be­geg­nun­gen mit Pin­gui­nen, Rob­ben und Wa­len über chi­le­ni­sche Fjorde, Glet­scher und Ur­ein­woh­ner­sied­lun­gen, Wüs­ten­städte, Vul­kane, za­po­te­ki­sche Aus­gra­bungs­stät­ten, ein­same In­seln mit rei­chen Mee­re­söko­sys­te­men bis hin zu den au­ßer­ge­wöhn­li­chen Wild­nis­ge­bie­ten und Glet­schern des Nor­dens.

Mit dem Zo­diac gibt es die Mög­lich­keit, ab­wechs­lungs­rei­che Ak­ti­vi­tä­ten wie Schnor­cheln, Ka­jak­fah­ren und Trek­king, so­wie fach­män­nisch ge­führte Tier­be­ob­ach­tun­gen und Orts­be­sich­ti­gun­gen, die alle durch Ge­sprä­che an Bord un­ter­stützt wer­den, zu er­le­ben.

SH Mi­nerva (c) Swan Hel­le­nic

„Na­tür­lich sind wir ent­täuscht, dass wir we­gen der an­hal­ten­den Rei­se­be­schrän­kun­gen nicht Kurs auf Ozea­nien, Aus­tra­lien und Neu­see­land neh­men kön­nen. Aber un­ser Team hat sehr hart ge­ar­bei­tet, um wirk­lich au­ßer­ge­wöhn­li­che neue Rei­se­rou­ten mit vie­len ab­wechs­lungs­rei­chen Ent­de­ckungs­mög­lich­kei­ten zu kre­ieren”, er­klärt An­drea Zito, CEO von Swan Hel­le­nic. „Wir pla­nen diese Ex­pe­di­tio­nen nun für Ende 2022 und 2023.“

Der Fünf-Sterne-Neu­bau »Mi­nerva setzt nicht nur im Um­welt­schutz auf höchste Maß­stäbe, son­dern auch in Un­ter­brin­gung und Kü­che für die 152 Gäste. Dazu kom­men deutsch­spra­chige Lek­to­ren auf je­der Reise und hohe An­sprü­che an den Um­welt­schutz.

SH Mi­nerva in der Werft (c) Swan Hel­le­nic

So­wohl SH Mi­nerva als auch das im Früh­jahr 2022 fol­gende Schwes­ter­schiff SH Vega wer­den von ei­nem die­sel­elek­tri­schen ‑Fünf-Me­ga­watt-An­triebs­sys­tem mit se­lek­ti­ver ka­ta­ly­ti­scher Re­duk­tion an­ge­trie­ben, das ma­xi­mal  drei Me­ga­watt auf­neh­men kann.

Dazu kom­men ein Bat­te­rie­pa­ket, ein eis­ver­stärk­ter PC5-Rumpf und ein Safe Re­turn to Port-Sys­tem. Ein drit­ter und et­was grö­ße­rer Neu­bau mit Platz für 192 Gäste folgt im Herbst 2022. Alle drei Neu­bau­ten ent­ste­hen auf der Ship­y­ard Oy in Hel­sinki.

www.swanhellenic.com

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"