GROSSE SCHIFFEMSC Cruises

Sophia Loren taufte die neue MSC Seashore in der Karibik

Die Ocean Cay MSC Ma­rine Re­serve – die Pri­vat­in­sel von MSC Crui­ses auf den Ba­ha­mas – war am 18. No­vem­ber der Schau­platz für die Taufe der neuen MSC Seashore. Als Tauf­pa­tin konnte die Ree­de­rei ein­mal mehr So­phia Lo­ren ge­win­nen. Für die Hol­ly­wood-Le­gende war es be­reits die 16. Taufe ei­nes neuen Schiffs von MSC Crui­ses.

Die Fei­er­lich­kei­ten, an de­nen VIPs, Ver­triebs­part­ner und Me­di­en­ver­tre­ter aus al­ler Welt teil­nah­men, fan­den so­wohl auf dem Schiff als auch auf der In­sel statt, denn die MSC Seashore lag die ganze Nacht am Pier. Ein stil­vol­les Gala-Din­ner und ein Kon­zert von Grammy-Preis­trä­ger Nile Rod­gers und sei­ner Band „Chic“ bil­de­ten die High­lights des Pro­gramms.

Die Taufe der MSC Seashore wurde auch gleich ge­nutzt, um die Ocean Cay MSC Ma­rine Re­serve of­fi­zi­ell ein­zu­wei­hen, nach­dem sie zwar be­reits im De­zem­ber 2019 er­öff­net wurde, aber schon kurz dar­auf auf­grund der Pan­de­mie wie­der schlie­ßen musste. Auf der In­sel fand zu­dem der Spa­ten­stich für das Mee­res­schutz­zen­trum der MSC Foun­da­tion statt, das ein La­bor und Ko­ral­len­auf­zucht­ge­biete um­fasst.

Das „Su­per Co­ral Pro­gram“ der Stif­tung will durch die Ver­meh­rung wi­der­stands­fä­hi­ger Su­per­ko­ral­len­ar­ten dazu bei­tra­gen, die Ko­ral­len­riffe auf den Ba­ha­mas wie­der in ei­nen ge­sun­den Zu­stand zu ver­set­zen und ihre Wi­der­stands­fä­hig­keit zu er­hö­hen. Diese Ar­beit wird in ei­ner Part­ner­schaft mit zwei Uni­ver­si­tä­ten aus den USA in An­griff ge­nom­men.

Die MSC Seashore an den Traum­strän­den der Ocean Cay MSC Ma­rine Re­serve (c) MSC Crui­ses

Im An­schluss an die Taufe be­gann die MSC Seashore am 20. No­vem­ber ihre erste Ka­ri­bik-Sai­son mit Sie­ben-Nächte-Kreuz­fahr­ten ab und bis Port Mi­ami. Der jüngste Neu­bau ist da­mit das dritte Schiff von MSC Crui­ses, das in den USA sta­tio­niert ist.

Mit der An­kunft der MSC Seashore wird die MSC Meraviglia für den Rest der Sai­son nach Port Ca­na­veral und die MSC Di­vina nach Port Mi­ami ver­legt. Im Som­mer 2022 wird die MSC Seashore dann über die ge­samte Sai­son hin­weg von Mi­ami in die Ka­ri­bik auf­bre­chen.

Die MSC Seashore bei der Ein­fahrt in Mi­ami © Mi­chael Ver­dure

Bei der Ocean Cay MSC Ma­rine Re­serve han­delt es sich um ein ehe­ma­li­ges In­dus­trie­ge­biet zur Sand­ge­win­nung, das auf­wän­dig um­ge­baut und wie­der in ei­nen na­tür­li­chen Zu­stand ver­setzt wurde. Dazu ge­hört auch die Wie­der­her­stel­lung ge­fähr­de­ter Ko­ral­len im 64 Qua­drat­mei­len gro­ßen Mee­res­schutz­ge­biet rund um die Pri­vat­in­sel.

Gleich­zei­tig ist Ocean Cay ein Ur­laubs­pa­ra­dies für die Gäste von MSC Crui­ses. Die In­sel ver­fügt über weiße Sand­strände, an de­nen Stühle, Son­nen­schirme und Ca­ba­nas war­ten. Die Gäste kön­nen zu­dem ver­schie­dene Was­ser­sport­ar­ten pro­bie­ren, in den Shops nach Sou­ve­nirs stö­bern, eine lu­xu­riöse Spa-Be­hand­lung ge­nie­ßen und in ei­ner der Bars und gas­tro­no­mi­schen Ein­rich­tun­gen ei­nen Cock­tail trin­ken oder ei­nen Hap­pen es­sen.

Die bunte Un­ter­was­ser­welt der Ocean Cay MSC Ma­rine Re­serve © John Nuss­baum

Die Ocean Cay MSC Ma­rine Re­serve wird auf alle Kreuz­fahr­ten von MSC Crui­ses an­ge­lau­fen, die in Port Mi­ami und Port Ca­na­veral be­gin­nen. Oft blei­ben die Schiffe bis in den spä­ten Abend oder so­gar über Nacht, so­dass die Gäste ge­nü­gend Zeit ha­ben, al­les zu ent­de­cken, was die In­sel zu bie­ten hat.

Da die Schiffe di­rekt an der In­sel an­le­gen, kön­nen die Gäste nach ei­nem Strand­tag in al­ler Ruhe an Bord ge­hen und am Abend zu den nächt­li­chen Fes­ti­vi­tä­ten wie­der zu­rück­keh­ren. Eine tra­di­tio­nelle Junka­noo-Pa­rade ge­hört ebenso dazu wie eine Strand­party mit DJ und eine atem­be­rau­bende Licht­show am Leucht­turm der In­sel.

HIGHLIGHTS DER MSC SEASHORE

- Lu­xu­riö­serMSC Yacht Club als „Schiff im Schiff“
– Fünf Spe­zia­li­tä­ten­re­stau­rants im stil­vol­len „Chef’s Court“ auf Deck 8 mit zwei ele­gan­ten Bars für Cock­tails vor und nach dem Es­sen so­wie „The Butcher’s Cut“ für Mahl­zei­ten un­ter freiem Him­mel
– Neue „Ca­ba­ret Rouge Lounge“ über zwei Decks mit neuen Un­ter­hal­tungs­mög­lich­kei­ten und Pan­ora­ma­blick auf das Meer
– Sechs Pools mit ei­nem ver­grö­ßer­ten In­door-Pool, ei­nem neuen in­ter­ak­ti­ven Was­ser­park und ei­nem neuen, spek­ta­ku­lä­ren In­fi­nity-Pool
– Ex­klu­si­ves „Top 19 Son­nen­deck“ mit ei­nem sty­li­schen Lounge-Be­reich im Freien und ei­ner Bar für Au­rea-Gäste
– Ca­sino mit 182 Spiel­au­to­ma­ten, zwölf Ti­schen und den neu­es­ten Spiel­tech­no­lo­gien
– „Times Square“ mit ei­ner LED-Wand, die sich über vier Decks er­streckt und eine Pro­jek­tion Man­hat­tans zeigt. Zwei Pia­nos spie­len be­liebte Hits, wäh­rend die Gäste den Count­down für ei­nen von Sil­ves­ter in­spi­rier­ten „Ball Drop“ mit­er­le­ben, der je­den Abend ein an­de­res Jahr­zehnt ein­läu­tet.

www.msccruises.de

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"