A-ROSA FlussschiffFLUSSREISEN

So wohnen die Crew-Mitglieder auf der neuen A‑ROSA SENA

Im Mai 2022 wird das in­no­va­tive E‑Mo­tion-Ship A‑ROSA SENA erst­mals Fahrt auf dem nörd­li­chen Rhein auf­neh­men. Der Neu­bau der A‑ROSA Fluss­schif GmbH bie­tet da­bei nicht nur für seine Gäste mehr Frei­raum und Kom­fort, son­dern auch für die Mit­ar­bei­ter im Crew-Be­reich.

Wie die ers­ten Bil­der zei­gen, ha­ben die De­si­gner groß­zü­gige Crew-Be­rei­che an Bord ge­schaf­fen, die per­fekt auf die Be­dürf­nisse der Mit­ar­bei­ter ab­ge­stimmt sind. Die mo­dern ge­stal­te­ten Dop­pel­ka­bi­nen mit Eta­gen­bett, Schreib­tisch und Bad bie­ten ex­tra viel Stau­raum so­wie spe­zi­elle Plätze für Er­in­ne­rungs­stü­cke, die eine in­di­vi­du­elle Aus­ge­stal­tung er­mög­li­chen.

A‑ROSA SENA /​ Crew-Ka­bine (c) A‑ROSA Fluss­schiff GmbH /​ JOI-De­sign

So kom­for­ta­ble und sty­li­sche Crew-Ka­bi­nen, wie sie die neue A‑ROSA SENA bie­tet, sind in der Bran­che je­den­falls ein­zig­ar­tig. Für Of­fi­ziere und Ka­pi­täne ste­hen so­gar noch grö­ßere Ein­zel­ka­bi­nen mit ge­trenn­ten Schlaf- und Sitz­be­rei­chen zur Ver­fü­gung.

Eine In­no­va­tion ist der Er­ho­lungs­raum für die Crew. Hier kann sie in der Frei­zeit zu­sam­men­kom­men, sich in ver­schie­de­nen Sitz­be­rei­chen aus­tau­schen, spie­len oder ge­mein­sam Filme schauen. Ein ech­ter Hin­gu­cker ist auch die Crew-Messe, die in ih­rer Ge­stal­tung an ein mo­der­nes Re­stau­rant er­in­nert.

A‑ROSA SENA /​ Ka­pi­täns­ka­bine (c) A‑ROSA Fluss­schiff GmbH /​ JOI-De­sign

„Un­sere Mit­ar­bei­ter sind für uns das höchste Gut“, be­tont Jörg Eich­ler, Ge­schäfts­füh­rer der A‑ROSA Fluss­schiff GmbH: „Nur wenn sie voll­kom­men zu­frie­den sind, kön­nen sie auch un­sere Gäste glück­lich ma­chen, ar­bei­ten hoch­mo­ti­viert und blei­ben uns lange treu. Aus die­sem Grund ha­ben wir viel Kraft und Zeit in die Ge­stal­tung der Crew-Be­rei­che an Bord un­se­res Neu­baus ge­steckt.“

Doch nicht nur auf der A‑ROSA SENA pro­fi­tiert die Crew von der Wert­schät­zung der Ge­schäfts­füh­rung: SIe hat auch ein um­fang­rei­ches Kon­zept ent­wi­ckelt, mit dem die Be­din­gun­gen für die Crew noch wei­ter ver­bes­sert wer­den. So wer­den ab der Sai­son 2022 die Brutto-Löhne auf Rhein und Do­nau er­höht und zu­dem die Ab­züge auf das ge­setz­li­che Mi­ni­mum re­du­ziert.

A‑ROSA SENA Crew-Messe (c) A‑ROSA Fluss­schiff GmbH /​ JOI-De­sign

Durch diese Maß­nah­men wird der Netto-Lohn für die Crew um 20 bis 28 Pro­zent ge­stei­gert. Auch das Thema „Work-Life-Ba­lance“ wird ge­stärkt. So ste­hen den Mit­ar­bei­tern bei er­folg­rei­chem Frei­zeit­auf­bau 6,7 bis 8,2 Ur­laubs­tage pro Mo­nat zu Ver­fü­gung.

Die A‑ROSA SENA steu­ert ab Mai 2022 Städte wie Ams­ter­dam, Rot­ter­dam und Ant­wer­pen an. Das E‑Motion Ship ist auf al­len Ebe­nen zu­kunfts­wei­send. Es ver­fügt über mo­dernste Tech­no­lo­gien für nach­hal­ti­ges Rei­sen und über­zeugt durch spür­bar mehr Frei­raum für je­den ein­zel­nen Gast. Grö­ßere Ka­bi­nen und Sui­ten mit Bal­kon, mehr Platz auf dem Son­nen­deck so­wie ein ex­tra­gro­ßer Well­ness-Be­reich set­zen neue Maß­stäbe.

www.a‑rosa.de

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"