Costa CrociereGROSSE SCHIFFE

Costa: Neues Preismodell mit drei Tarifen für den deutschen Markt

Costa Cro­ciere passt sein Preis­mo­dell in Deutsch­land an: Mit den drei neuen Ta­ri­fen „My Cruise“, „All In­clu­sive“ und „Su­per All In­clu­sive“ will die ita­lie­ni­sche Ree­de­rei ih­ren Gäs­ten ein trans­pa­ren­tes und ein­fa­ches Preis­mo­dell für ver­schie­dene An­sprü­che bie­ten.

Je­der Gast – ob Sin­gle, Paar oder Fa­mi­lie – soll für sei­nen Ur­laub an Bord die pas­sende Lö­sung fin­den, er­klärt Costa in ei­ner Pres­se­mi­tei­lung. Die neuen Ta­rife „My Cruise“ und „All In­clu­sive“ sind da­bei ab so­fort buch­bar, der dritte Ta­rif „Su­per All In­clu­sive“ kommt hin­ge­gen erst im Früh­jahr 2022 dazu.

(c) Costa Cro­ciere

„My Cruise“ bie­tet laut Costa „das We­sent­li­che für das Er­leb­nis an Bord“: Ka­bine, Voll­pen­sion, Ha­fen­ge­büh­ren und Trink­gel­der sind in­klu­diert. Der Ta­rif „All In­clu­sive“ be­inhal­tet zu­sätz­lich ein Ge­trän­ke­pa­ket, mit dem eine breite Aus­wahl an kos­ten­freien Ge­trän­ken zu je­der Zeit an Bord er­hält­lich ist.

Der Ta­rif „Su­per All In­clu­sive“, der ab dem Früh­jahr 2022 ein­ge­führt wird, ent­hält dar­über hin­aus auch noch ver­schie­dene Land­aus­flüge. Wer in ei­ner Suite reist, wird au­to­ma­tisch im Ta­rif „All In­clu­sive“ ein­ge­bucht. Neu ist auch, dass den Cos­ta­Club-Mit­glie­dern künf­tig Punkte bei der Bu­chung al­ler Ta­rife gut­ge­schrie­ben wer­den.

www.costakreuzfahrten.de

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"