Harmony of the Seas ist bereit für die erste Saison

-

Der Bau des größ­ten Kreuz­fahrt­schiffs der Welt ist ab­ge­schlos­sen: Nach 137 Wo­chen und 3 Ta­gen Bau­zeit wird die Har­mony of the Seas am 12. Mai 2016 durch die STX Werft in Saint-Na­zaire of­fi­zi­ell an Royal Ca­rib­bean In­ter­na­tio­nal über­ge­ben.

Die Har­mony of the Seas ist das erste Schiff ei­ner neuen Ge­nera­tion der Oa­­­sis-Klasse und ver­eint da­bei neue Trends mit den Tech­no­lo­gien der Quan­­tum-Klasse. Mit ei­ner Größe von 227.000 BRZ, ei­ner Länge von 362 Me­tern, 16 Pas­sa­gier­decks und 2.747 Ka­bi­nen bie­tet sie Platz für 5.497 Gäste bei Dop­pel­be­le­gung.

Har­mony of the Seas (c) Royal Ca­rib­bean In­ter­na­tio­nal

Nach der Jung­fern­fahrt, die am 29. Mai 2016 in Sout­hamp­ton be­ginnt, wird das Schiff in sei­ner ers­ten Sai­son ab/​​bis Bar­ce­lona im west­li­chen Mit­tel­meer un­ter­wegs sein und auf ver­schie­de­nen Kreuz­fahr­ten un­ter an­de­rem Mal­lorca, La Spe­zia und Ci­vi­ta­vec­chia (Rom) an­lau­fen. Im No­vem­ber 2016 über­sie­delt die Har­mony of the Seas dann in ih­ren künf­ti­gen Hei­mat­ha­fen in Port Ever­gla­des, von wo sie ganz­jäh­rig auf 7‑­­Nächte-Kreu­z­­fahr­­ten in die west­li­che Ka­ri­bik auf­bre­chen wird.

„Die Har­mony of the Seas ist noch ein­mal um rund 20 Pro­zent en­er­gie­ef­fi­zi­en­ter als ihre bei­den Schwes­ter­schiffe Oa­sis of the Seas und Al­l­ure of the Seas – und diese sind be­reits die en­er­gie­ef­fi­zi­en­tes­ten Kreuz­fahrt­schiffe der Welt“, so Dr. Jörg Ru­dolph, Geschäftsführer von RCL Crui­ses Ltd. in Deutsch­land.

Das größte Kreuz­fahrt­schiff der Welt war­tet zu­dem mit der längs­ten Rut­sche auf See auf: „Ul­ti­mate Abyss“ hat eine Länge von gut 30 Me­tern. Die Gäste kön­nen sich zu­dem auf das Was­­ser­­ru­t­­schen-Trio „Per­fect Storm“ freuen und die Kin­der er­war­tet der neue in­ter­ak­tive Was­­ser-Er­­le­b­­nis­­park „Splas­ha­way Bay“ mit Was­ser­ka­no­nen in Form von Mee­res­tie­ren, meh­re­ren Rut­schen und Was­ser­tür­men.

Har­mony of the Seas (c) Royal Ca­rib­bean In­ter­na­tio­nal

Zu den be­reits von der Quan­­tum-Klasse be­kann­ten High­lights, die auch auf der Har­mony of the Seas zu fin­den sind, ge­hört die „Bio­nic Bar“ auf der Royal Pro­me­nade, wo Ro­bo­ter um­her­wir­beln und Cock­tails mi­xen. Viele In­nen­ka­bi­nen er­öff­nen mit ih­ren vir­tu­el­len Bal­ko­nen ei­nen Ech­t­­zeit-Blick auf das Meer oder die Hä­fen und „Voom“ sorgt für das schnellste In­ter­net auf See.

Die Har­mony of the Seas wird zu­dem ei­nige neue Spe­zia­­li­­tä­­ten-Re­stau­rants bie­ten – dar­un­ter das „Izumi Hi­ba­chi & Su­shi“ mit tra­di­tio­nel­ler ja­pa­ni­scher Kü­che, das „Sa­bor Taque­ria“ samt Te­quila Bar mit me­xi­ka­ni­schen Ge­rich­ten und das „Won­der­land Ima­gi­na­tive Cui­sine“, das die Gäste mit ma­gi­schen und sur­rea­len Krea­tio­nen in eine Traum­welt ent­füh­ren will.

Ty­pisch für die Schiffe der Oa­­­sis-Klasse sind die sie­ben Life­style-Areale: der „Cen­tral Park“ mit 12.000 ech­ten Pflan­zen und Bäu­men, der „Board­walk“, die „Royal Pro­me­nade“, die „Pool & Sports Zone“, das „Vi­ta­lity at Sea Spa samt Fit­ness Cen­ter, der „En­ter­tain­ment Place“ und die „Youth Zone“. Ein noch na­men­lo­ses Schwes­ter­schiff der Har­mony of the Seas ist be­reits bei STX France im Bau und soll im März 2018 zur Flotte von Royal Ca­rib­bean sto­ßen.

LETZTE ARTIKEL

Costa Smeralda kommt mit sechs Wochen Verspätung

We­gen Ver­zö­ge­run­gen beim Bau kann Costa Cro­ciere die Costa Sme­ralda erst mit sechs Wo­chen Ver­spä­tung über­neh­men. Die erste Kreuz­fahrt wird nun am 30. No­vem­ber 2019 star­ten.

Große Schiffsparade als Highlight der Hamburg Cruise Days

250.000 Ham­bur­ger und Gäste aus al­ler Welt säum­ten die Ha­fen­kante, als am zwei­ten Tag der „Ham­burg Cruise Days“ fünf Kreuz­fahrt­schiffe ma­jes­tä­tisch die Elbe ab­wärts zo­gen.

Paul Gauguin präsentiert die Südsee-Kreuzfahrten für 2020

Paul Gau­guin Crui­ses hat den neuen Ka­ta­log für die Süd­see-Kreuz­fahr­ten im Jahr 2020 ver­öf­fent­licht. Es geht zu den In­seln von Fran­zö­sisch-Po­ly­ne­sien, aber auch nach Fiji, Tonga und zu den Cook Is­lands.

Carnival nimmt die Bahamas-Kreuzfahrten wieder auf

Der Hur­ri­kan „Do­rian“ hat zwar Grand Ba­hama und die Ab­aco-In­sel fast voll­stän­dig zer­stört, den gro­ßen „Rest“ der Ba­ha­mas aber glück­li­cher­weise ver­schont – auch die Pri­vat­in­sel Half Moon Cay.

9.500 Passagiere: Baustart für neuen Kreuzfahrt-Giganten

Mit Platz für 9.500 Pas­sa­giere und 2.200 Crew-Mit­glie­der wer­den die bei­den Neu­bau­ten der Glo­bal Class von Dream Crui­ses die ers­ten Kreuz­fahrt­schiffe mit mehr als 10.000 Men­schen an Bord sein.

Hurtigruten: MS Roald Amundsen durchquert Nordwestpassage

Die MS Roald Amund­sen von Hur­tig­ru­ten hat als ers­tes Kreuz­fahrt­schiff mit Hy­brid­an­trieb die mehr als 3.000 See­mei­len lange Nord­west­pas­sage vom At­lan­tik zum Pa­zi­fik er­folg­reich be­wäl­tigt.