Hat die MS Eurodam eine Gruppe Buckelwale „übersehen“?

-

Die Na­tio­nal Ocea­nic & At­mo­s­phe­ric As­so­cia­tion (NOAA) hat eine Un­ter­su­chung ein­ge­lei­tet, nach­dem die MS Eu­ro­dam von Hol­land Ame­rica Line vor der Küste Alas­kas „mög­li­cher­weise Kon­takt mit ei­ner Gruppe von Bu­ckel­wa­len“ hatte. Laut ei­nem Be­richt von Fox News wurde das Schiff ver­gan­gene Wo­che mit den Wa­len in un­mit­tel­ba­rer Nähe ge­filmt.

In ei­nem der Vi­deo­clips, die in den so­zia­len Me­dien ge­pos­tet wur­den, ist zu se­hen, wie die MS Eu­ro­dam kurz vor der An­kunft in Ju­neau an meh­re­ren Bu­ckel­wa­len vor­bei­fährt. Der Ver­fas­ser des Vi­deos be­haup­tet da­bei, das Schiff sei vor der Po­si­tion der Säu­ge­tiere ge­warnt wor­den, habe aber trotz­dem sei­nen Kurs nicht ge­än­dert.

Da­bei sind die Richt­li­nien und Vor­schrif­ten der NOAA streng: Schiffe dür­fen sich Bu­ckel­wa­len nicht mehr als 90 Me­ter nä­hern und müs­sen bei ei­ner Sich­tung eine „lang­same, si­chere Ge­schwin­dig­keit“ wäh­len, um die Mee­res­be­woh­ner nicht zu stö­ren. Wenn sich ein Wal nä­hert, müs­sen die Schiffe zu­dem „die Mo­to­ren in den Leer­lauf schal­ten und den Wal pas­sie­ren las­sen“.

Tat­säch­lich geht aus den Vi­deos nicht her­vor, wie schnell die MS Eu­ro­dam un­ter­wegs war und wie nahe sie den Bu­ckel­wa­len kam. Hol­land Ame­rica Line be­tont in ei­ner of­fi­zi­el­len Stel­lung­nahme, dass der Ka­pi­tän der MS Eu­ro­dam den Kurs sehr wohl ge­än­dert habe, um den Wa­len aus­zu­wei­chen. Trotz­dem habe man eine Über­prü­fung des Vor­falls in die Wege ge­lei­tet.

Make this vi­si­ble! Hol­land Ame­rica Line af­ter we ra­dioed them to let them know they were on course to run right through a group of hump­back wha­les fee­ding! Ab­so­lute dis­re­gard for the ma­rine mam­m­als pro­tec­tion act ! Or the safety and well being of the wha­les ! We re­cor­ded ya hai­ling them to tell them there were wha­les di­rec­tly ahead the #Eu­ro­dam de­ci­ded not to take our warnings kno­wing what these boats draft ! #ma­ri­ne­mam­m­al­res­cue #crui­seship­spot­ting #hol­land­ame­rica #hol­land­ame­ri­cacruise #mmp #save­the­wha­les🐳 #pro­tec­t­theo­cean #pro­tec­t­thee­arth #saveour­pla­net #ma­ke­hol­land­ame­ri­ca­fa­mous

Ge­pos­tet von Ki­ara O’­Reilly Jo­nes am Diens­tag, 25. Juni 2019

„Am 24. Juni um 6:40 Uhr war die MS Eu­ro­dam auf dem Weg nach Ju­neau und ver­lang­samte die Fahrt, um ei­nen Pi­lo­ten ab­zu­ho­len, als die Brü­cken­wa­che eine Gruppe von Bu­ckel­wa­len be­ob­ach­tete, die sich vor dem Ha­fen­bo­gen in der Nähe von Kings­mill Point be­weg­ten. Ein nahe ge­le­ge­nes Schiff alar­mierte die Brü­cke. Der Ka­pi­tän än­derte den Kurs nach den Vor­ga­ben um 10 Grad, um mehr Ab­stand zwi­schen dem Schiff und den Wa­len zu schaf­fen“, heißt es in der Stel­lung­nahme.

Zu­letzt ge­riet Hol­land Ame­rica Line im Jahr 2016 im Zu­sam­men­hang mit Wa­len in die Schlag­zei­len. Ein Finn­wal war da­mals mit der MS Za­an­dam kol­li­diert und steckte noch am Bug fest, als das Schiff in den Ha­fen von Se­ward in Alaska ein­lief. Die NOAA lei­tete eine Un­ter­su­chung ein, konnte je­doch nicht mehr fest­stell­ten, ob der Wal noch lebte oder be­reits tot war, als er am Bug lan­dete. Hol­land Ame­rica Line blieb so­mit eine Strafe er­spart.

LETZTE ARTIKEL

Costa Smeralda kommt mit sechs Wochen Verspätung

We­gen Ver­zö­ge­run­gen beim Bau kann Costa Cro­ciere die Costa Sme­ralda erst mit sechs Wo­chen Ver­spä­tung über­neh­men. Die erste Kreuz­fahrt wird nun am 30. No­vem­ber 2019 star­ten.

Große Schiffsparade als Highlight der Hamburg Cruise Days

250.000 Ham­bur­ger und Gäste aus al­ler Welt säum­ten die Ha­fen­kante, als am zwei­ten Tag der „Ham­burg Cruise Days“ fünf Kreuz­fahrt­schiffe ma­jes­tä­tisch die Elbe ab­wärts zo­gen.

Paul Gauguin präsentiert die Südsee-Kreuzfahrten für 2020

Paul Gau­guin Crui­ses hat den neuen Ka­ta­log für die Süd­see-Kreuz­fahr­ten im Jahr 2020 ver­öf­fent­licht. Es geht zu den In­seln von Fran­zö­sisch-Po­ly­ne­sien, aber auch nach Fiji, Tonga und zu den Cook Is­lands.

Carnival nimmt die Bahamas-Kreuzfahrten wieder auf

Der Hur­ri­kan „Do­rian“ hat zwar Grand Ba­hama und die Ab­aco-In­sel fast voll­stän­dig zer­stört, den gro­ßen „Rest“ der Ba­ha­mas aber glück­li­cher­weise ver­schont – auch die Pri­vat­in­sel Half Moon Cay.

9.500 Passagiere: Baustart für neuen Kreuzfahrt-Giganten

Mit Platz für 9.500 Pas­sa­giere und 2.200 Crew-Mit­glie­der wer­den die bei­den Neu­bau­ten der Glo­bal Class von Dream Crui­ses die ers­ten Kreuz­fahrt­schiffe mit mehr als 10.000 Men­schen an Bord sein.

Hurtigruten: MS Roald Amundsen durchquert Nordwestpassage

Die MS Roald Amund­sen von Hur­tig­ru­ten hat als ers­tes Kreuz­fahrt­schiff mit Hy­brid­an­trieb die mehr als 3.000 See­mei­len lange Nord­west­pas­sage vom At­lan­tik zum Pa­zi­fik er­folg­reich be­wäl­tigt.