MS Zenith (c) Pullmantur Cruises

Spanische Reederei Pullmantur beantragt Gläubigerschutz

Die Co­rona-Krise for­dert ihr ers­tes Op­fer in der Kreuz­fahrt-In­dus­trie: Die spa­ni­sche Ree­de­rei Pull­man­tur Cru­ce­ros hat Gläu­bi­ger­schutz nach dem spa­ni­schen In­sol­venz­recht be­an­tragt. Laut ei­ner of­fi­zi­el­len Mit­tei­lung wird eine Um­struk­tu­rie­rung des Un­ter­neh­mens mit ei­nem Neu­start an­ge­strebt. Bran­chen-In­si­der ha­ben al­ler­dings nur we­nig Hoff­nung, dass dies auch ge­lin­gen kann.

Pull­man­tur Cru­ce­ros wurde im Jahr 1990 ge­grün­det und 2006 von Royal Ca­rib­bean Crui­ses über­nom­men. Seit 2016 ist die spa­ni­sche Ree­de­rei ein Joint Ven­ture von Royal Ca­rib­bean Crui­ses (49%) und der Crui­ses In­vest­ment Hol­ding der Spring­wa­ter Ca­pi­tal Group mit Sitz in Ma­drid (51%). Das Pro­dukt um­fasst güns­tige All-In­clu­sive-Kreuz­fahr­ten für den spa­ni­schen Markt.

MS Ho­ri­zon (c) Pull­man­tur Crui­ses

Mit der Ho­ri­zon, der Mon­arch und der So­v­er­eign be­treibt die Ree­de­rei ak­tu­ell drei ehe­ma­lige Kreuz­fahrt­schiffe von Royal Ca­rib­bean Crui­ses, die sich nach wie vor im Be­sitz des US-Un­ter­neh­mens be­fin­den. Ein vier­tes Schiff – die Ze­nith – wurde erst kürz­lich ver­kauft. Sie sollte 2021 durch die Gran­deur of the Seas er­setzt wer­den, die der­zeit noch für Royal Ca­rib­bean In­ter­na­tio­nal un­ter­wegs ist.

Als Gründe für die In­sol­venz nennt Pull­man­tur die „bei­spiel­lo­sen Aus­wir­kun­gen“ der CO­VID-19-Pan­de­mie: „Trotz der gro­ßen Fort­schritte, die das Un­ter­neh­men im Jahr 2019 bei sei­nem Tur­naround er­zielt hat, ist der durch die Pan­de­mie ver­ur­sachte Ge­gen­wind zu stark, als dass Pull­man­tur ihn ohne eine Um­struk­tu­rie­rung über­win­den könnte“, er­klärt der Vor­stand.

Wie auch alle an­de­ren Kreuz­fahrt­un­ter­neh­men hatte Pull­man­tur den Be­trieb als Folge der Co­rona-Krise be­reits im März 2020 un­ter­bro­chen. Nun wur­den alle Kreuz­fahr­ten bis 15. No­vem­ber 2020 ab­ge­sagt. Den be­trof­fe­nen Kun­den sol­len aber al­ter­na­tive Rei­sen mit den Schif­fen der Kon­zern­schwes­tern Royal Ca­rib­bean In­ter­na­tio­nal und Ce­le­brity Crui­ses an­ge­bo­ten wer­den. De­tails will Pull­man­tur in na­her Zu­kunft mit­tei­len.