Carnival Inspiration (c) Carnival Cruise Line / Andy Newman

Carnival Cruise Line verabschiedet sich gleich von vier Schiffen

Dass sich die Car­ni­val Cor­po­ra­tion noch in die­sem Som­mer von ins­ge­samt 13 Schif­fen ih­rer ver­schie­de­nen Mar­ken tren­nen wird, ha­ben wir be­reits be­rich­tet. Bis­her hat der Kon­zern aber kei­ner­lei De­tails ver­ra­ten. Nun gab Car­ni­val Cruise Line be­kannt, dass vier äl­tere Schiffe die Flotte ver­las­sen ha­ben – und zu­min­dest zwei da­von er­war­tet ver­mut­lich ein trau­ri­ges Ende.

Wie Car­ni­val Cruise Line in ei­ner Pres­se­aus­sen­dung mit­teilt, wur­den die Car­ni­val Fan­tasy (Bau­jahr 1990) und die Car­ni­val In­spi­ra­tion (Bau­jahr 1996) ver­kauft. Der neue Ei­gen­tü­mer bleibt zwar ein Ge­heim­nis, aber laut ame­ri­ka­ni­schen Me­di­en­be­rich­ten be­fin­den sich beide Schiffe be­reits auf dem Weg von der Ka­ri­bik nach Aliaga nörd­lich von Iz­mir, um dort ver­schrot­tet zu wer­den. Der tür­ki­sche Ha­fen ist für sein Know-how beim Ab­wra­cken von Schif­fen be­kannt.

Car­ni­val Fan­tasy (c) Car­ni­val Cruise Line

Die bei­den Schwes­ter­schiffe Car­ni­val Fa­sci­na­tion (Bau­jahr 1994) und Car­ni­val Ima­gi­na­tion (Bau­jahr 1994) ha­ben die Flotte eben­falls ver­las­sen. Weil für sie of­fen­bar kein Käu­fer ge­fun­den wurde, sol­len sie lang­fris­tig still­ge­legt wer­den – ohne ei­nen Zeit­punkt für die Wie­der­auf­nahme des Be­triebs. Alle vier Schiffe ge­hö­ren zur Fan­tasy-Klasse, von de­nen Car­ni­val ins­ge­samt acht Ex­em­plare bauen ließ.

Dass der doch recht kurz­fris­tige Ab­schied von gleich vier Schif­fen das Kreuz­fahrt-Pro­gramm von Car­ni­val or­dent­lich durch­ein­an­der wir­belt, ist nach­voll­zieh­bar. So wird die Car­ni­val Sen­sa­tion von Mi­ami nach Mo­bile um­zie­hen und dort die Rou­ten der Car­ni­val Fan­tasy und Car­ni­val Fa­sci­na­tion über­neh­men.

Car­ni­val Fa­sci­na­tion (c) Car­ni­val Cruise Line /​ Andy New­man

Die erst im Jahr 2019 um 200 Mil­lio­nen US-Dol­lar um­ge­baute Car­ni­val Sun­rise über­sie­delt wie­derum von Port Ever­gla­des nach Mi­ami und er­setzt dort die Car­ni­val Sen­sa­tion. Die Rou­ten der Car­ni­val Fa­sci­na­tion von San Juan und Bar­ba­dos im Win­ter 2020/​21 wur­den er­satz­los ge­stri­chen, da sich die Ree­de­rei nach dem Re­start ganz auf Kreuz­fahr­ten von Hä­fen in den USA kon­zen­trie­ren will.

Die Car­ni­val Ra­di­ance wird nach ei­ner eben­falls 200 Mil­lio­nen US-Dol­lar teu­ren Re­no­vie­rung im April 2021 di­rekt von Eu­ropa in ih­ren neuen Hei­mat­ha­fen in Long Be­ach ge­bracht und dort die zu­letzt von der Car­ni­val Ima­gi­na­tion und Car­ni­val In­spi­ra­tion be­dien­ten Me­xiko-Rou­ten über­neh­men. Alle Rei­sen der bei­den Schiffe vor dem 19. April wur­den be­reits er­satz­los ab­ge­sagt.

Car­ni­val Ra­di­ance (c) Car­ni­val Cruise Line

Es gibt aber auch gute Nach­rich­ten von Car­ni­val Cruise Line: Für den zwei­ten Neu­bau der Ex­cel-Klasse wurde nun mit der Meyer Werft Turku ein neuer Lie­fer­ter­min ver­ein­bart. Das noch na­men­lose Schwes­ter­schiff der der­zeit noch im Bau be­find­li­chen Mardi Gras soll im No­vem­ber 2022 in Dienst ge­stellt wer­den – ge­rade noch recht­zei­tig zum 50. Ge­burts­tag des Kreuz­fahrt­un­ter­neh­mens im Jahr 2022.

„Wir ha­ben diese Pause im Be­trieb ge­nutzt, um sorg­fäl­tig über un­sere Flotte nach­zu­den­ken und ei­nen Plan zu er­stel­len, der un­se­ren Gäs­ten neue Mög­lich­kei­ten bie­tet“, er­klärt Chris­tine Duffy, Prä­si­den­tin von Car­ni­val Cruise Line: „Nach­dem un­ser Flot­ten­plan ge­klärt ist, kon­zen­trie­ren wir uns dar­auf, be­reit zu sein, wenn der rich­tige Zeit­punkt für die Wie­der­auf­nahme der Kreuz­fahr­ten in den USA ge­kom­men ist“.