EXPEDITIONENKLEINE SCHIFFE

Sunstone Ships übernimmt zweites Schiff der Infinity-Klasse

Die ame­ri­ka­ni­sche Ree­de­rei Sun­Stone Ships hat die er­folg­rei­che Aus­lie­fe­rung sei­nes zwei­ten Schif­fes der In­fi­nity-Klasse, der MS Ocean Ex­plo­rer, be­kannt ge­ge­ben. Für das Ex­pe­di­ti­ons­schiff wurde ein lang­fris­ti­ger Char­terver­trag ab­ge­schlos­sen.

Ge­baut wurde die MS Ocean Ex­plo­rer von China Mer­chants Heavy In­dus­try. Die chi­ne­si­sche Werft liegt nach Aus­sage von Niels-Erik Lund, CEO von Sun­Stone, zur Gänze auf dem Ni­veau eu­ro­päi­scher Werf­ten und ver­bin­det eu­ro­päi­sches De­sign und Qua­li­tät mit der Ef­fi­zi­enz des chi­ne­si­schen Schiff­baus.

MS Ocean Ex­plo­rer in der Werft (c) Ul­stein

Die MS Ocean  Ex­plo­rer wird China Mer­chants Heavy In­dus­try kurz nach der Lie­fe­rung ver­las­sen und sich auf den Weg nach Ma­nila ma­chen, um die Be­sat­zung ab­zu­ho­len. Dann wird sie ei­nen kur­zen Halt in Malta ein­le­gen, um die ver­blei­bende Ho­tel­crew und Vor­räte an Bord zu ho­len, und von dort nach Poole in Groß­bri­tan­nien fah­ren, wo die Kreuz­fahrt Ende Au­gust be­gin­nen wird.

Das Schiff wird das ganze Jahr über welt­weite Ex­pe­di­ti­ons­kreuz­fahr­ten für Van­tage Tra­vel durch­füh­ren.

Die Schiffe der In­fi­nity-Klasse sind 104 Me­ter lang und 18 Me­ter breit und ha­ben ei­nen Tief­gang von 5,1 Me­tern. Sie ver­fü­gen über eine Pas­sa­gier­ka­pa­zi­tät zwi­schen 130 und 200 und eine Be­sat­zungs­ka­pa­zi­tät zwi­schen 85 und 115.

X‑Bow der MS Ocean Ex­plo­rer (c) Ul­stein

Die Schiffe sind Eis­klasse 1A, Po­lar Code 6 und wer­den mit „Safe Re­turn to Port“, dy­na­mi­scher Po­si­tio­nie­rung und Null­ge­schwin­dig­keits­sta­bi­li­sa­to­ren ge­baut. Die Schiffe sind mit dem X‑Bow von Ul­stein De­sign & So­lu­ti­ons aus­ge­stat­tet.

Der X‑Bow ist eine Bug­form ohne Bug­wulst, de­ren Ste­ven sich ober­halb der Was­ser­li­nie nach hin­ten neigt, was ei­nen ge­rin­ge­ren Strö­mungs­wi­der­stand und hö­here Ge­schwin­dig­kei­ten bei schwe­ren See­be­din­gun­gen er­mög­licht.

MS Ocean Ex­plo­rer (c) Ul­stein

Die Schiffe der In­fi­nity-Klasse sind klein ge­nug, um eine ex­klu­sive At­mo­sphäre zu schaf­fen, und den­noch groß ge­nug, um alle er­war­te­ten Dienst­leis­tun­gen und Ein­rich­tun­gen, wie ei­nen Swim­ming­pool, eine Bar und Re­stau­rants, Loun­ges, eine Bou­tique, ein Fit­ness­stu­dio und ein Spa zu bie­ten.

Der­zeit ent­sste­hen nach der Aus­lie­fe­rung der MS Greg Mor­ti­mer und der MS Ocean Ex­plo­rer wei­tere Neu­bau­ten der In­fi­nity-Klasse. Die MS Ocean Vic­tory und die MS Syl­via Earle wer­den 2021 aus­ge­lier­fert, die MS Ocean Odys­sey und die MS Ocean Al­ba­tros 2022 und die MS Ocean Dis­co­ve­rer 2023. Alle be­stell­ten Schiffe ver­fü­gen über lang­fris­tige Char­ter­ver­träge.

Zu­sätz­lich zu den neuen Ge­bäu­den der In­fi­nity-Se­rie hat Sun­Stone Ships das kom­mer­zi­elle Ma­nage­ment über eine Flotte von acht Schif­fen mit Lang­zeit­char­ter, die alle als kleine be­zie­hungs­weise Ex­pe­di­ti­ons­schiffe tä­tig sind.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"