GROSSE SCHIFFENorwegian

Norwegian veröffentlicht die Routen bis zum Sommer 2024

Nor­we­gian Cruise Line hat so viele Rou­ten wie noch nie zu­vor in der Un­ter­neh­mens­ge­schichte vor­ge­stellt. Das Pro­gramm reicht bis zum Som­mer 2024 und ist be­reits buch­bar. Neue Hä­fen für die Ree­de­rei sind un­ter an­de­rem La Ro­mana in der Do­mi­ni­ka­ni­schen Re­pu­blik, Sen­dai in Ja­pan und Dutch Har­bor in Alaska.

Egal, ob die Kun­den mit den Bre­aka­way-Plus-Class-Schif­fen Nor­we­gian En­core, Nor­we­gian Bliss, Nor­we­gian Joy und Nor­we­gian Es­cape rei­sen wol­len oder ih­ren Traum­ur­laub auf der neuen Nor­we­gian Prima pla­nen: Alle kön­nen sich bis 9. De­zem­ber 2021 bis zu 35 Pro­zent, Fly & Cruise-Pa­kete und „Free at Sea Up­grades“ für 99 Euro pro Per­son si­chern.

Nor­we­gian En­core in Icy Point Strait (c) NCL /​ ali­veco­verage

Die Rou­ten star­ten von 35 Hä­fen in der gan­zen Welt. Haifa in Is­rael und La Ro­mana in der Do­mi­ni­ka­ni­schen Re­pu­blik wer­den da­bei erst­mals als Hei­mat­hä­fen ge­nutzt.

Die Nor­we­gian Epic fährt im No­vem­ber und De­zem­ber 2023 auf elf- und zwölf­tä­gi­gen Mit­tel­mehr-Kreuz­fahr­ten von Haifa nach Ci­vi­ta­veccia (Rom) oder um­ge­kehrt und be­sucht da­bei Ash­dod, Li­vorno, Nea­pel, Kusa­dasi, Is­tan­bul, Athen, Pat­mos, Rho­dos und Zy­pern.

Nor­we­gian Epic (c) Nor­we­gian Cruise Line

Die Nor­we­gian Sky bricht wie­derum von 8. Jän­ner bis 22. April 2024 von La Ro­mana zu sie­ben­tä­gi­gen Rund­rei­sen in die süd­li­che Ka­ri­bik auf, um täg­lich ei­nen an­de­ren Ha­fen an­zu­lau­fen. Da­mit ist Nor­we­gian der ein­zige Kreuz­fahrt­an­bie­ter, der Rei­sen in die süd­li­che Ka­ri­bik ohne See­tage im Pro­gramm hat.

Ge­ne­rell soll die Rei­se­pla­nung ga­ran­tie­ren, dass die Ur­lau­ber ge­nü­gend Zeit vor­fin­den, um die be­such­ten De­sti­na­tio­nen in­di­vi­du­ell zu er­kun­den und für sich zu ent­de­cken. Er­mög­li­chen sol­len das zahl­rei­che Zwei-Ta­ges-Auf­ent­halte – die so ge­nann­ten „Over­night Stays“ so­wie lange Lie­ge­zei­ten in den Hä­fen be­son­ders be­lieb­ter Ziele.

Alaska

Nor­we­gian Spi­rit vor Alaska © Nor­we­gian Cruise Line

Am 22. April 2024 und 25. Sep­tem­ber 2024 bie­tet die Nor­we­gian Spi­rit er­neut ihre „Feuer und Eis“-Reisen an – eine Kreuz­fahrt von Ho­no­lulu nach Van­cou­ver oder um­ge­kehrt. Die Ur­lau­ber ent­de­cken da­bei die tro­pi­schen In­seln Ha­waiis und be­su­chen die wun­der­schö­nen Städte Alas­kas.

Ne­ben ei­ner Über­nach­tung im Ha­fen von Na­wi­li­wili auf Kauai sind auf Ha­waii auch Stopps in Ka­hu­lui auf Maui und in Hilo vor­ge­se­hen. In Alaska be­sucht das Schiff un­ter an­de­rem den Gla­cier Bay Na­tio­nal Park – ge­folgt von Auf­ent­hal­ten in Ju­neau, Icy Strait Point, Skag­way und Ket­chi­kan. Diese „Feuer und Eis“-Reisen wer­den auch schon am 12. Juni und 3. Ok­to­ber 2022 an­ge­bo­ten.

Mittelmeer

Nor­we­gian Es­cape (c) Nor­we­gian Cruise Line

Die Nor­we­gian Epic wird wäh­rend ih­res 14-tä­gi­gen „Grand Me­di­ter­ra­nean Ho­li­day Sai­lings“ mit Start am 22. De­zem­ber 2023 erst­mals Tri­est in Ita­lien und Ko­per in Slo­we­nien an­lau­fen. Auf die­ser Kreuz­fahrt gibt es keine See­tage. Da­für über­nach­ten die Gäste am Hei­li­gen Abend in Du­brov­nik in Kroa­tien. Zu Sil­ves­ter liegt das Schiff in Bar­ce­lona und am Neu­jahrs­tag in Palma de Mal­lorca.

Die Nor­we­gian Es­cape bie­tet zwi­schen April und Ok­to­ber 2024 zehn- bis elf-tä­gige Kreuz­fahr­ten an, bei de­nen die Gäste ins­ge­samt 105 Stun­den lang Mit­tel­meer-Hä­fen in Kroa­tien, Frank­reich, Grie­chen­land, Ita­lien, Malta und Spa­nien er­kun­den kön­nen. Auf der Kreuz­fahrt am 24. April 2024 wird das Schiff zu­dem bis Mit­ter­nacht in Ibiza lie­gen und zum ers­ten Mal in Palma de Mal­lorca ein­lau­fen.

Nor­we­gian Pearl (c) Nor­we­gian Cruise Line

Auf wei­te­ren Kreuz­fahr­ten im west­li­chen Mit­tel­meer ab und bis Bar­ce­lona wird die Nor­we­gian Es­cape ab dem 26. Mai 2014 in sechs Hä­fen an­le­gen – dar­un­ter Can­nes, Li­vorno, Ci­vi­ta­vec­chia, Nea­pel, Ca­gliari und Palma de Mal­lorca. Für Aus­flüge in die ita­lie­ni­schen Städte Flo­renz, Rom und Nea­pel ste­hen da­bei je­weils mehr als elf Stun­den zur Ver­fü­gung.

Die Nor­we­gian Pearl wird von 26. Mai 2024 bis 27. Ok­to­ber 2024 zu ei­ner Reihe von sie­ben­tä­gi­gen Rund­rei­sen vom ita­lie­ni­schen Tri­est auf­bre­chen und die bei­den mit­tel­al­ter­li­chen Städte Ko­tor in Mon­te­ne­gro und Du­brov­nik in Kroa­tien an­lau­fen. Die späte Ab­fahrt von der grie­chi­schen In­sel San­to­rini er­mög­licht es, dort ei­nen ma­le­ri­schen Son­nen­un­ter­gang zu ge­nie­ßen.

Panamakanal

Pa­na­ma­ka­nal-Kreuz­fahrt mit der Nor­we­gian Joy © Nor­we­gian Cruise Line

Auf der Nor­we­gian Joy kön­nen die Gäste am 25. No­vem­ber 2023 zu ei­ner elf­tä­gi­gen Kreuz­fahrt von Mi­ami nach Pa­nama-Stadt in See ste­chen, auf der sie in al­len An­lauf­hä­fen mehr als acht Stun­den Zeit ha­ben. In Wil­lem­stad auf Cu­ra­çao kön­nen sie so­gar 13 Stun­den für ih­ren Land­gang ein­pla­nen – ideal für ein Tauch­aben­teuer oder ei­nen Spa­zier­gang ent­lang des ma­le­ri­schen Piers mit sei­nen far­ben­fro­hen ko­lo­nia­len Ge­bäu­den.

Das Schiff wird au­ßer­dem zwei 15-tä­gige Kreuz­fahr­ten durch den Pa­na­ma­ka­nal ab Mi­ami am 6. Jän­ner 2024 und ab Los An­ge­les am 26. Jän­ner 2024 bu­chen. Bei ei­nem Über­nacht-Auf­ent­halt in Pa­nama-Stadt ha­ben die Gäste die Mög­lich­keit das alte Ko­lo­ni­al­zen­trum zu be­sich­ti­gen und das pul­sie­rende Nacht­le­ben der Me­tro­pole zu ge­nie­ßen.

Karibik

Nor­we­gian Ge­ta­way vor Grand Turk © Nor­we­gian Cruise Line

Die Nor­we­gian Ge­ta­way wird wäh­rend ei­ner zwölft­tä­gi­gen Kreuz­fahrt von New York City ab 21. De­zem­ber 2023 zum ers­ten Mal in Grand Turk auf den Turks & Cai­cos an­le­gen. Den Weih­nachts­tag ver­brin­gen die Gäste dann im tro­pi­schen San Juan in Pu­erto Rico.

Die Nor­we­gian Joy wird eben­falls zum ers­ten Mal nach Grand Turk kom­men – und zwar wäh­rend ei­ner Som­mer­reise von New York City im Au­gust 2024. Auf ei­ner zwölf­tä­gi­gen Kreuz­fahrt in die süd­li­chen Ka­ri­bik mit Start in New York City und Ziel in Mi­ami ab 16. Ok­to­ber 2023 sind zu­dem Erst­an­läufe des Schiffs in Phil­ips­burg in St. Maar­ten und in Kral­en­dijk auf Bon­aire vor­ge­se­hen.

Die Nor­we­gian Jade wird wäh­rend ei­ner 14-tä­gi­gen Reise in die süd­li­che Ka­ri­bik ab 26. No­vem­ber 2023 von Tampa in Flo­rida erst­mals Sta­tion in Pu­erto Plata in der Do­mi­ni­ka­ni­sche Re­pu­blik ma­chen. Wei­tere Ziele sind Grand Turk auf den Turks & Cai­cos und St. George’s auf Gre­nada.

Bermuda

Ber­muda (c) tra­vel by tropf

Mit der Nor­we­gian Joy sind von 9. April 2024 bis 11. Ok­to­ber 2024 vier‑, fünf- und sie­ben­tä­gige Kreuz­fahr­ten von New York City nach Ber­muda mög­lich. Die Gäste kön­nen bei den sie­ben­tä­gi­gen Über­fahr­ten bis zu 55 Stun­den im Ha­fen der Royal Na­val Do­cky­ard ver­brin­gen.

Der­zeit ist Nor­we­gian der ein­zige Kreuz­fahrt­an­bie­ter, der den Pas­sa­gie­ren drei Tage Zeit auf Ber­muda bie­tet, so­dass sie in der Haupt­stadt Ha­mil­ton ein­kau­fen oder an den be­rühm­ten rosa Sand­strän­den ent­span­nen kön­nen.

Nordeuropa

Nor­we­gian Jade im Ge­i­ran­ger-Fjord (c) Nor­we­gian Cruise Line

Die Nor­we­gian Ge­ta­way bricht am 13. Mai 2024 zu ei­ner neun­tä­gi­gen Rund­reise ab und bis Ko­pen­ha­gen auf, auf der die Gäste die Mög­lich­keit ha­ben, in neun Ta­gen Bel­gien, Dä­ne­mark, Frank­reich, Deutsch­land, die Nie­der­lande, Nor­we­gen und Groß­bri­tan­nien zu be­su­chen. Die Rei­sen­den ha­ben auch hier in je­dem Ha­fen mehr als neun Stun­den, um die Städte zu durch­strei­fen. Für Aus­flüge nach Pa­ris sind es so­gar 14 Stun­den.

www.ncl.com

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"