KREUZFAHRT-WELT

Venedig eröffnet neue Anlegestelle für Kreuzfahrtschiffe in Marghera

Nach hun­dert Ta­gen Ar­beit und ei­ner In­ves­ti­tion von fast 1,9 Mil­lio­nen Euro wurde letzte Wo­che im In­dus­trie­ha­fen von Mar­ghera auf dem ve­ne­zia­ni­schen Fest­land eine pro­vi­so­ri­sche An­le­ge­stelle für Kreuz­fahrt­schiffe ein­ge­weiht. Im Laufe die­ses Jah­res sol­len hier ins­ge­samt 32 Schiffe be­grüßt wer­den.

Die Vor­ge­schichte ist be­kannt: Nach ei­nem Be­schluss der ita­lie­ni­schen Re­gie­rung dür­fen große Kreuz­fahrt­schiffe seit dem Som­mer 2021 nicht mehr durch Ve­ne­dig fah­ren. Die be­rühmte Pas­sage auf dem Giudecca-Ka­nal – vor­bei am Mar­kus­platz bis zu den Ter­mi­nals der Sta­zione Ma­rit­tima – ist seit­her für Kreuz­fahrt­schiffe mit mehr als 25.000 BRZ ge­sperrt.

LESEN SIE MEHR
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"