EXPEDITIONENHapag-Lloyd CruisesKLEINE SCHIFFELUXUS

Hapag-Lloyd Cruises: Expeditionsflotte erstmals auf den Großen Seen

Die Ex­pe­di­ti­ons­flotte von Ha­pag-Lloyd Crui­ses nimmt in die­sem Jahr erst­mals Kurs auf die welt­weit größte Süß­was­ser­flä­che – die Gro­ßen Seen. Das an­spruchs­volle Re­vier aus fünf zu­sam­men­hän­gen­den Seen ent­lang von acht US-Staa­ten und der ka­na­di­schen Pro­vinz On­ta­rio kann auf­grund der zahl­rei­chen en­gen Schleu­sen nur von we­ni­gen Schif­fen be­fah­ren wer­den.

Die im Jahr 2019 in Dienst ge­stellte HANSEATIC in­spi­ra­tion von Ha­pag-Lloyd Crui­ses ver­fügt mit ein­fahr­ba­ren Brü­cken­nocks über be­son­dere Kon­struk­ti­ons­de­tails, die ex­tra mit Blick auf die­ses Re­vier kon­zi­piert wur­den. Nur diese be­son­dere Bau­weise so­wie der ge­ringe Tief­gang er­mög­li­chen dem klei­nen Ex­pe­di­ti­ons­schiff die Durch­fahrt der schma­len Was­ser­wege, durch die die Seen mit­ein­an­der ver­bun­den sind.

Han­sea­tic in­spi­ra­tion (c) Ha­pag-Lloyd Crui­ses

Ent­lang von Wäl­dern, Gras- und Feucht­ge­bie­ten, die Hei­mat für zahl­rei­che Wild­tiere sind, ge­langt die HANSEATIC in­spi­ra­tion zu Küs­ten­or­ten, die für die meis­ten Kreuz­fahrt­an­bie­ter un­er­reich­bar blei­ben. Auf der am 19. Mai 2023 star­ten­den Reise von To­ronto nach Mil­wau­kee durch­quert die 22 Me­ter breite HANSEATIC in­spi­ra­tion den Wel­land­ka­nal, der den Erie­see mit dem On­ta­rio­see ver­bin­det.

Die­ser fast 45 Ki­lo­me­ter lange Ka­nal dient zur Um­fah­rung der Nia­ga­ra­fälle. Acht Schleu­sen sind er­for­der­lich, um den Hö­hen­un­ter­schied von fast 100 Me­tern zu über­win­den. Da­bei ist das Ge­spür für Maß­ar­beit des er­fah­re­nen Ka­pi­täns ge­fragt, denn die Schleu­sen sind nur knapp 2,5 Me­ter brei­ter als das Schiff selbst.

Han­sea­tic in­spi­ra­tion (c) Ha­pag-Lloyd Crui­ses

Wäh­rend der Fahrt von Mil­wau­kee nach Wind­sor bei De­troit mit Rei­se­start am 30. Mai 2023 pas­siert die HANSEATIC in­spi­ra­tion das größte Schleu­sen­sys­tem der Welt, die Soo Locks. Dank die­ses Meis­ter­werks der In­ge­nieurs­kunst wer­den sechs Me­ter Hö­hen­un­ter­schied zwi­schen dem Hu­ron­see und dem Obe­ren See ge­meis­tert.

Eine Fahrt auf dem tiefs­ten und käl­tes­ten Ge­wäs­ser der Gro­ßen Seen, dem Obe­ren See, gilt als Ra­ri­tät. Nur we­nige Kreuz­fahrt­schiffe fah­ren bis zum zweit­größ­ten Bin­nen­ge­wäs­ser der Erde. Hier macht die HANSEATIC in­spi­ra­tion Sta­tion In Duluth und Thun­der Bay, be­vor sie an­schlie­ßend ent­lang des Nord­ufers kreuzt.

Ju­lian Pfitz­ner, CEO Ha­pag-Lloyd Crui­ses

„Für uns wird ein ame­ri­ka­ni­scher Traum wahr. Wir hat­ten schon frü­her ge­plant, die Great Lakes mit un­se­rer neuen Ex­pe­di­ti­ons­flotte zu be­su­chen. Nun kön­nen wir es kaum er­war­ten, mit un­se­rer HANSEATIC in­spi­ra­tion als ei­ner der ganz we­ni­gen An­bie­ter die Re­gion an­zu­steu­ern. Der Fahr­plan in die­sem Jahr sieht ins­ge­samt vier Rei­sen zwi­schen Mai und Juli so­wie zwei Rei­sen wäh­rend des In­dian Sum­mer ab Sep­tem­ber vor.“

Han­sea­tic in­spi­ra­tion /​ Bal­kon­ka­bine (c) Ha­pag-Lloyd Crui­ses /​ Chris­tian Wyrwa

Ne­ben Ak­ti­vi­tä­ten in der Na­tur, ins­be­son­dere Wan­de­run­gen, Fahr­rad­tou­ren oder Kay­a­king, schät­zen die Gäste an Bord der Ex­pe­di­ti­ons­flotte von Ha­pag-Lloyd Crui­ses vor al­lem die Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen der zahl­rei­chen Ex­per­ten. So wer­den die Pas­sa­gen durch er­gän­zende Er­klä­run­gen im­mer wie­der kennt­nis­reich be­glei­tet.

Eben­falls wer­den die Re­gion und die dort mög­li­chen Aus­flüge bei Vor­trä­gen in­ten­siv vor- und nach­be­rei­tet. So wird un­ter an­de­rem Dr. Wolf­gang Grams, Spe­zia­list für Aus­wan­de­rung in die USA, zwei Rei­sen be­glei­ten. Er führt seit 25 Jah­ren mit „Rou­tes to the Roots“ Nach­fah­ren von Aus­wan­de­rern von bei­den Sei­ten des At­lan­tiks zu­ein­an­der.

Han­sea­tic in­spi­ra­tion /​ Bal­kon­ka­bine (c) Ha­pag-Lloyd Crui­ses /​ Chris­tian Wyrwa

Ste­phan Bör­ries, Ex­perte für Ar­chi­tek­tur und Kunst, wird in sei­nen Vor­trä­gen die re­le­van­ten Ent­wick­lun­gen im Be­reich der Bau­kunst und der Stadt­ent­wick­lung be­leuch­ten. Wäh­rend der Aus­flüge an Land kön­nen die Gäste zum Bei­spiel mit ihm das kul­tu­relle Erbe der ers­ten Sied­ler und die be­son­dere Fas­sade des Art Mu­se­ums in Mil­wau­kee ent­de­cken.

Reisebeispiel Great Lakes – American Dream als Seenlandschaft

Wer so­wohl die USA als auch Ka­nada er­le­ben möchte, pro­fi­tiert bei die­ser Route da­von, dass die Grenze zwi­schen den Län­dern über­quert wird. Mit Blick auf die Sky­line De­troits, geht es von Wind­sor ent­lang des De­troit Ri­ver nach Parry Sound und wei­ter zu der In­sel­welt um Kil­lar­ney. Bei der an­schlie­ßen­den Fahrt über den Lake Hu­ron zum Fi­scher­ort To­ber­mory pas­siert die HANSEATIC in­spi­ra­tion Buch­ten, Wäl­der und Kalk­stein­küs­ten.

Der Kurs führt wei­ter nach Sault Ste. Ma­rie. Nach dem Be­such der Stadt der zwei Staa­ten zieht es das kleine Schiff wei­ter nach Stur­geon Bay und in den Sü­den des Lake Mi­chi­gan nach Mil­wau­kee, wo un­ter an­de­rem das Har­ley-Da­vid­son Mu­seum be­hei­ma­tet ist. Die elf­tä­gige Reise von Wind­sor nach Mil­wau­kee vom 12. bis 23. Juni 2023 kos­tet in­klu­sive An- und Ab­rei­se­pa­ket ab 7.990 Euro pro Per­son.

www.hl-cruises.de

Elisabeth Kapral

Als Juristin hat Elisabeth gelernt, exakt zu formulieren. Das kommt ihr jetzt zugute, wenn sie für cruise4news schreibt. Worüber sie schreibt, weiß sie dabei ganz genau, denn sie hat in den letzten 15 Jahren bereits mehr als 80 Kreuzfahrten mit den verschiedensten Reedereien unternommen.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"