Start THEMEN KREUZFAHRT-WELT Nach Kol­li­sion in Venedig: MSC sagt wei­tere Kreuz­fahrt ab

Nach Kollision in Venedig: MSC sagt weitere Kreuzfahrt ab

-

Die Kol­li­sion der MSC Opera mit dem Fluss­kreuz­fahrt­schiff „River Countess“ im Gui­­decca-Kanal von Venedig hat wei­tere Folgen für MSC Cruises: Nach der aktu­ellen Mit­­­tel­­meer-Kreu­z­­fahrt musste nun auch die nächste Reise abge­sagt werden. Das Schiff darf die Lagu­nen­stadt vor­erst nicht ver­lassen.

Obwohl sie von zwei Schlepp­booten begleitet wurde, war die MSC Opera am Sonntag gegen 8:30 Uhr mor­gens im Giudecca-Kanal gegen das Pier des San Basilio Cruise Ter­minal gekracht und hatte dabei die dort lie­gende „River Countess“ schwer beschä­digt. Vier Pas­sa­giere des Fluss­schiffs mussten ver­letzt ins Kran­ken­haus gebracht haben.

Die MSC Opera konnte anschlie­ßend ihre Fahrt bis zum Ter­minal Sta­zione Marit­tima fort­setzen, wo sie seither liegt. Die Repa­ra­tur­ar­beiten sind mitt­ler­weile abge­schlossen, doch die Unter­su­chungen der Behörden zu dem gefähr­li­chen Zwi­schen­fall dauern noch an – und so lange darf das Schiff den Hafen von Venedig nicht ver­lassen.

MSC Cruises hat daher ent­schieden, nach der aktu­ellen Kreuz­fahrt auch die nächste Reise abzu­sagen, die am 8. Juni 2019 in Bari und am 9. Juni 2019 in Venedig beginnen sollte. Den 2.451 Pas­sa­gieren aus 53 Län­dern wird die voll­stän­dige Rück­erstat­tung des Rei­se­preises und der ange­fal­lenen Rei­se­kosten sowie aller im Voraus gebuchten Leis­tungen ange­boten. Zusätz­lich erhalten sie 50 Pro­zent Rabatt auf eine zukünf­tige, 7- bis 21-tägige MSC-Kreu­z­­fahrt bis Ende 2020.

Mit der nahen Zukunft der „River Countess“ schaut es aller­dings noch wesent­lich schlechter aus: Wie die ame­ri­ka­ni­sche Ree­derei Uni­world mit­ge­teilt hat, müssen die nächsten sechs Kreuz­fahrten – am 7., 14., 21. und 28. Juni sowie am 5. und 12. Juli – abge­sagt werden. Erst am 21. Juli 2019 soll das Fluss­schiff wieder ein­satz­be­reit sein.

LETZTE ARTIKEL

SeaDream: Karibik-Routen für 2021 sind ab sofort buchbar

Die Kreuz­fahrten des SeaDream Yacht Club in der Win­ter­saison 2021 sind zur Buchung frei­ge­geben. Nach dem Sommer im Mit­tel­meer sind die beiden Luxusyachten ab November 2021 erneut in der Karibik unter­wegs.

Silversea: Neue „Grand Voyages“ für die Saison 2020/​​21

Sil­versea hat für die Saison 2020/​21 eine neue Kol­lek­tion von „Grand Voyages“ auf­ge­legt. Sie bieten aus­ge­dehnte Kreuz­fahrten von bis zu 70 Tagen mit einer Reihe von exklu­siven Ver­an­stal­tungen.

Karibik: Neues Video zeigt die Ocean Cay MSC Marine Reserve

MSC Cruises hat ein neues Video ver­öf­fent­licht, das exklu­sive Ein­blicke in die Ocean Cay MSC Marine Reserve ermög­licht – lange, bevor die ersten Gäste die Pri­vat­insel auf den Bahamas betreten werden.

MS Hamburg kehrt nach fünf Jahren ins Mittelmeer zurück

Nach einer fünf­jäh­rigen Pause schickt Plan­tours Kreuz­fahrten die MS Ham­burg im Früh­jahr 2021 wieder ins Mit­tel­meer, befährt dabei aber fast nur Routen jen­seits des Mas­sen­tou­rismus auf See.

Costa reduziert Luftverschmutzung in Genua und Savona

Mit dem „Genua Blue Agree­ment“ ver­pflichtet sich Costa Cro­ciere, in den Häfen von Genua und Savona nur noch Treib­stoff mit einem Schwe­fel­ge­halt von höchs­tens 0,10 Pro­zent zu ver­wenden.

AIDA Cruises bietet jetzt auch Schiffsbesuche in Kopenhagen

AIDA Cruises bietet bereits seit einigen Jahren die Gele­gen­heit, ein Schiff in deut­schen Häfen, auf Mal­lorca oder den Kanaren kennen zu lernen. Nun ist das auch in der däni­schen Haupt­stadt mög­lich.