Carnival Freedom (c) Carnival Cruise Line

Carnival Cruise Line storniert alle Kreuzfahrten bis Ende März

Vor An­fang April wird in den USA ver­mut­lich keine Kreuz­fahrt statt­fin­den: Nach Nor­we­gian Cruise Line hat nun auch Car­ni­val Cruise Line alle Kreuz­fahr­ten von US-Hä­fen bis 31. März 2021 ab­ge­sagt und ver­län­gert da­mit die Be­triebs­pause um ei­nen wei­te­ren Mo­nat.

Mitte No­vem­ber hatte Car­ni­val alle Kreuz­fahr­ten von den US-Hä­fen Bal­ti­more, Charles­ton, Jack­son­ville, Long Be­ach, Mo­bile, New Or­leans und San Diego bis 28. Fe­bruar 2021 ab­ge­sagt – und alle Ab­fahr­ten von Mi­ami, Port Ca­na­veral und Gal­ves­ton bis 31. Jän­ner 2021. Doch mitt­ler­weile scheint klar zu sein: Das um­fang­rei­che Re­gel­werk der neuen „Con­di­tio­nal Sai­ling Or­der“ der US-Ge­sund­heits­be­hörde CDC er­for­dert noch viel mehr Zeit, ehe ein Neu­start mög­lich wird.

Car­ni­val Le­gend in St. Tho­mas (c) Car­ni­val Cruise Line

Zwei Schwes­ter-Un­ter­neh­men im Car­ni­val-Kon­zern sind da so­gar noch pes­si­mis­ti­scher: Kurz nach der Mit­tei­lung von Car­ni­val Cruise Line hat Hol­land Ame­rica Line alle Kreuz­fahr­ten bis Ende April 2021 ab­ge­sagt und Princess Crui­ses so­gar bis Mitte Mai 2021. Diese Maß­nah­men be­inhal­ten auch die Kreuz­fahr­ten in Eu­ropa – bei Hol­land Ame­rica Line so­gar bis An­fang Juni 2021.

„Es tut uns leid, un­sere Gäste zu ent­täu­schen, da wir aus den Bu­chungs­ak­ti­vi­tä­ten er­se­hen kön­nen, dass ein­deu­tig eine auf­ge­staute Nach­frage nach Kreuz­fahr­ten mit Car­ni­val be­steht. Wir be­dan­ken uns für ihre Ge­duld und Un­ter­stüt­zung, wäh­rend wir wei­ter­hin an un­se­ren Plä­nen ar­bei­ten, den Be­trieb im Jahr 2021 schritt­weise wie­der auf­zu­neh­men “, er­klärt Chris­tine Duffy, Prä­si­den­tin von Car­ni­val Cruise Line, in ei­ner Aus­sendung.