Norwegian

Norwegian Cruise Line spart bei der Unterhaltung an Bord

Nor­we­gian Cruise Line hat of­fen­bar den Spar­stift beim Show-Pro­gramm an Bord ih­rer Schiffe an­ge­setzt. Wie meh­rere Kreuz­fahrt-Blogs aus den USA be­rich­ten, soll Nor­we­gian die Ver­träge von zahl­rei­chen Mit­glie­dern der Show-En­sem­bles kurz­fris­tig be­en­det ha­ben. Die be­liebte Show „Kinky Boots“ auf der Nor­we­gian En­core wurde be­reits mit 15. Jän­ner 2023 ge­stri­chen.

„Nach­dem wir un­sere ge­samte Flotte wie­der in Be­trieb ge­nom­men ha­ben, ha­ben wir den Zeit­punkt er­reicht, an dem wir von ei­nem Neu­start-Mo­dus zu ei­nem sta­bi­le­ren Be­triebs­zu­stand über­ge­hen. Als Teil die­ses Über­gangs passt Nor­we­gian Cruise Line sei­nen Un­ter­hal­tungs­be­trieb an Bord an“, er­klärte die Kreuz­fahrt­li­nie in ei­nem E‑Mail an ein Be­sat­zungs­mit­glied, das von crew-center.com ver­öf­fent­licht wurde.

Nor­we­gian Star vor San­to­rin (c) tra­vel by tropf

Wei­ters heißt es: „Wir be­dau­ern, Ih­nen mit­tei­len zu müs­sen, dass die Ent­schei­dung ge­trof­fen wurde, die Be­set­zung un­se­rer Un­ter­hal­tungs­ab­tei­lung auf al­len Schif­fen zu re­du­zie­ren, und in­fol­ge­des­sen wurde Ihr ge­plan­ter Ein­satz stor­niert und Ihre Dienste wer­den nicht mehr be­nö­tigt.“

Erst An­fang De­zem­ber 2022 hatte Nor­we­gian Cruise Line ver­schie­dene Ge­büh­ren und die Trink­gel­der an Bord deut­lich er­höht. Gleich­zei­tig wurde be­kannt, dass der Zim­mer­ser­vice in den Ka­bi­nen al­ler Schiffe – aus­ge­nom­men in den Sui­ten – von zwei­mal täg­lich auf ein­mal täg­lich re­du­ziert wer­den soll.

Mitte De­zem­ber 2022 kün­digte Nor­we­gian Cruise Line Hol­dings schließ­lich auch noch an, rund 9 Pro­zent des Per­so­nals an Land zu kün­di­gen. „Diese Maß­nahme ist Teil um­fas­sen­de­rer und kon­ti­nu­ier­li­cher Be­mü­hun­gen zur Ver­bes­se­rung der Be­triebs­ef­fi­zi­enz, ein­schließ­lich In­itia­ti­ven zur Kos­ten­mi­ni­mie­rung, um die Grund­lage für nach­hal­ti­ges, pro­fi­ta­bles Wachs­tum zu stär­ken“, hieß es da­mals. Den Ak­tio­nä­ren wird das si­cher­lich ge­fal­len.

Wolfgang Tropf

Wolfgang ist seit 25 Jahren als Reisejournalist tätig. 2013 gründete er das Online-Reisemagazin travel4news. Nach mehr als 110 Kreuzfahrten auf rund 60 verschiedenen Schiffen kennt er die Produkte aller wichtigen Kreuzfahrtlinien aus eigener Erfahrung. Der Start von cruise4news im Jahr 2019 war da nur ein logischer Schritt.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"