Princess Cruises

Sun Princess: Neues Schiff bietet 29 Restaurants und Bars

Zu­sätz­lich zu den rie­si­gen Sui­ten und der geo­dä­ti­schen Kup­pel, die tags­über ein Pool und nachts eine Bühne ist, wird die neue Sun Prin­cess von Prin­cess Crui­ses über nicht we­ni­ger als 29 Re­stau­rants und Bars ver­fü­gen, wenn sie im Fe­bruar 2024 ihr De­büt gibt.

Zu den neuen ku­li­na­ri­schen Er­leb­nis­sen an Bord der Sun Prin­cess ge­hö­ren das ja­pa­ni­sche „Umai Tepp­an­yaki“, das in­no­va­tive „O’Malley’s Irish Pub“ und das Mee­res­früchte-Re­stau­rant „The Catch by Rudi“ des mehr­fach preis­ge­krön­ten Kü­chen­chefs Rudi So­da­min. Zu­dem ser­viert „The Pro­me­nade“ köst­li­che Slice-Pizza, Gour­met-Bur­ger, schmack­hafte Hot Dogs, frisch ge­ba­ckene Ba­gels und eine ver­lo­ckende Aus­wahl an Eis­creme.

Sun Prin­cess /​ Alfredo’s Piz­ze­ria (c) Prin­cess Crui­ses

Gleich­zei­tig blei­ben die Fa­vo­ri­ten an Bord der Prin­cess-Schiffe ein fes­ter Be­stand­teil des Kon­zepts: Die raf­fi­nierte Ele­ganz des „Crown Grill“, der Charme des „Sabatini’s“, die Au­then­zi­tät von „Alfredo’s Piz­ze­ria“, die kunst­vol­len Krea­tio­nen im „Kai Su­shi“, die klas­si­schen Me­lo­dien im „Croo­ners“, das warme Am­bi­ente der „Wheel­house Bar“ und die fes­seln­den Dar­bie­tun­gen von „Prin­cess Live!“ sind auch auf der Sun Prin­cess zu fin­den.

Ins­ge­samt sol­len die ver­schie­de­nen Re­stau­rants des Schif­fes für je­den Ge­schmack et­was bie­ten – an­ge­fan­gen vom Früh­stück bis zu Snacks am spä­ten Abend. Die eth­ni­schen Ge­richte rei­chen von me­xi­ka­nisch bis mon­go­lisch und die Kreuz­fah­rer kön­nen Kaf­fee­ge­tränke, ge­fro­rene Köst­lich­kei­ten, Su­shi-Spe­zia­li­tä­ten, hand­ge­machte Pizza, wür­zi­ges Bar­be­cue, De­luxe-Bur­ger und Hot Dogs ge­nie­ßen. Dazu kommt eine breite Aus­wahl an ve­ge­ta­ri­schen und pflanz­li­chen Ge­rich­ten.

Hauptrestaurant auf drei Ebenen

Sun Prin­cess /​ Ho­ri­zons Di­ning Room (c) Prin­cess Crui­ses

Der „Ho­ri­zons Di­ning Room“ ist der neue Haupt­spei­se­saal an Bord der Sun Prin­cess. Er er­streckt sich über drei Stock­werke von Deck 6 bis Deck 8 mit Platz für ins­ge­samt 1.931 Gäste und er­mög­licht ei­nen schö­nen Blick auf das Meer. Na­tür­li­ches Licht setzt eine de­ko­ra­tive Skulp­tur in Szene.

Jede Ebene bie­tet da­bei un­ter­schied­li­che Es­sens­er­leb­nisse und ver­schie­dene Stu­fen der For­ma­li­tät. Zum Früh­stück gibt es bei­spiels­weise Räu­cher­lachs-Ome­lett und schwe­di­sche Pfann­ku­chen, zum Mit­tag­essen eine Mais­suppe mit Si­gna­ture Bur­ger, ei­nen Cobb Sa­lad oder eine Qui­noa-Lachs-Poke Bowl und zum Abend­essen eine Lamm­keule Pro­ven­çale, sau­tier­ten Rot­barsch Ca­po­nata und ein Blu­men­kohl­steak mit Tahini, Cous­cous und Spar­gel.

Die Gäste der neuen Sui­ten-Ka­te­go­rie „Si­gna­ture Coll­ec­tion“ ge­nie­ßen den ex­klu­si­ven Zu­gang zum neuen „Si­gna­ture Re­stau­rant“ auf Deck 7 und zur „Si­gna­ture Lounge“ auf den Decks 15 und 16, wäh­rend jene Gäste, die in der „Re­serve Coll­ec­tion“ von Mini-Sui­ten und Ca­bana-Ka­bi­nen un­ter­ge­bracht sind, das „Re­serve Coll­ec­tion Re­stau­rant“ auf Deck 7 zur Ver­fü­gung steht. Beide Re­stau­rants bie­ten ex­klu­sive Me­nü­op­tio­nen – dar­un­ter ei­nen Prime Rib Car­ving Trol­ley und eine er­wei­terte Liste ku­li­na­ri­scher Krea­tio­nen der Kü­chen­chefs.

Die Highlights der Piazza

Sun Prin­cess /​ Crooner’s (c) Prin­cess Crui­ses

Bellini’s Cock­tail Bar: Diese Bar auf Deck 7 fun­kelt wie ein Dia­mant in der Mitte der Piazza und ist in­spi­riert von der Schön­heit der feins­ten Edel­steine. Egal, ob sie ei­nen be­son­de­ren An­lass fei­ern oder ein­fach nur ei­nen Abend mit Freun­den ver­brin­gen möch­ten: Hier ge­nie­ßen die Gäste die feins­ten Scham­pus­ge­tränke, wäh­rend sie die Un­ter­hal­tung auf der Piazza ver­fol­gen und den Pan­ora­ma­blick aus dem gro­ßen Sphere-Fens­ter be­stau­nen.

Cof­fee Curr­ents: Kaf­fee­lieb­ha­ber er­we­cken ihre Sinne mit ei­nem klas­si­schen Es­presso oder ei­nem cre­mi­gen Milch­kaf­fee, der ex­klu­siv auf der Sun Prin­cess an­ge­bo­ten wird. Er­fah­rene Ba­ris­tas zau­bern das per­fekte Ge­tränk für je­den Ge­schmack. Auf der ers­ten Ebene der drei­stö­cki­gen Piazza war­tet eine Reihe von köst­li­chen Snacks – wie zum Bei­spiel frisch ge­ba­ckene Crois­sants, Ge­bäck und Muf­fins so­wie ein Nach­mit­tags­tee mit Sco­nes und Sand­wi­ches.

Sun Prin­cess /​ Wheel­house Bar (c) Prin­cess Crui­ses

Good Spi­rits At Sea: Die­ses Lo­kal führt die Gäste rund um den Glo­bus auf der Su­che nach au­ßer­ge­wöhn­li­chen Men­schen, die Ge­schich­ten über Spi­ri­tuo­sen er­zäh­len und fri­sche, lo­kale Zu­ta­ten in ein­zig­ar­tige Cock­tail-Krea­tio­nen ver­wan­deln. Auf der Sun Prin­cess ist das „Good Spi­rits At Sea“ ein ganz be­son­de­rer Ver­an­stal­tungs­ort, an dem auch ein in­ten­si­ves Mar­tini-Er­leb­nis und ein kö­nig­li­ches Tee-Er­leb­nis an­ge­bo­ten wer­den.

O’Malley’s Irish Pub: Das be­liebte Pub, das auf der En­chan­ted Prin­cess seine Pre­miere fei­erte, wird auf der Sun Prin­cess mit Live-Mu­sik und in­ter­ak­ti­ver Un­ter­hal­tung auf­war­ten. Dazu gibt es köst­li­che Ge­richte – wie etwa Fish and Chips im Pub-Stil, tra­di­tio­nelle Ban­gers and Mash so­wie den „Bush­mills Blue Bur­ger“ und den „O’Malley’s Bur­ger Pat­ties“, die mit Bush­mills Whis­key-Gla­sur über­zo­gen sind. Das O’Malley’s be­fin­det sich di­rekt ne­ben der Piazza und ist zum Mit­tag- und Abend­essen so­wie für die spä­ten Abend­stun­den ge­öff­net.

Spezialitäten-Restaurants

Sun Prin­cess /​ Crown Grill (c) Prin­cess Crui­ses

„Crown Grill“ (Deck 7): Das kul­tige Crown Grill-Er­leb­nis wird auf der Sun Prin­cess durch ein mo­der­nes, ele­gan­tes De­sign und eine Show­kü­che noch ein­mal auf ein neues Ni­veau ge­ho­ben. Das Spe­zia­li­tä­ten­re­stau­rant bie­tet erst­klas­si­ges Beef und fri­sche Mee­res­früchte in ei­nem klas­sisch-ele­gan­ten Am­bi­ente – zu fin­den in un­mit­tel­ba­rer Nähe von „Prin­ces Live!“ und der „Prin­cess Arena“.

„Kai Su­shi“ (Deck 8): Als mo­derne Su­shi-Bar im Her­zen der Piazza bie­tet das „Kai Su­shi“ ei­nen spek­ta­ku­lä­ren Blick aus dem Sphere-Fens­ter und eine große Aus­wahl an Su­shi- und Sas­himi-Spe­zia­li­tä­ten so­wie Crispy Lobs­ter Tem­pura, Wa­gyu Ta­taki und Aspa­ra­gus and Sal­mon. Die Gäste kön­nen die köst­li­chen Häpp­chen an ge­müt­li­chen Ti­schen ge­nie­ßen oder an der tra­di­tio­nel­len Su­shi-Bar den Kö­chen bei der Her­stel­lung zu­se­hen.

„The Catch by Rudi“ (Deck 9): An­gren­zend an den „World Fresh Mar­ket­place“ fin­den die Gäste das Pop-up-Din­ner-Kon­zept des re­nom­mier­ten Kü­chen­chefs Rudi So­da­min, das Schätze aus dem Meer wie Aus­tern auf der Halb­schale mit ro­ter und rosa Pfef­fer­mi­gno­nette, Ca­la­mari mit ge­würz­tem Panko-Man­tel und Zi­tro­nen-Ai­oli so­wie Mu­scheln Pro­ven­çale mit knusp­ri­gem Brot zum Dippen prä­sen­tiert.

Sun Prin­cess /​ Sabatini’s Ita­lian Trat­to­ria (c) Prin­cess Crui­ses

„Sabatini’s“ (Deck 8): Hier kann man be­ob­ach­ten, wie die Pasta in ei­nem völ­lig neuen Pasta-Raum mit gro­ßen run­den Fens­tern je­den Tag frisch zu­be­rei­tet wird. Das Re­stau­rant ver­fügt über in­time Bis­tro-Ecken und ei­nen run­den Spei­se­saal. Ge­bra­tene Moz­za­rella-Reis­bäll­chen mit schwar­zer Trüf­fel, eine cre­mige Bur­rata Ca­prese und klas­si­sches Rin­der­car­pac­cio sind nur der An­fang. Mee­res­früch­te­ge­richte und Pri­ma­vera-Pasta run­den eine Spei­se­karte ab, die mit schmack­haf­ten Fleisch­ge­rich­ten wie Lamm­ko­te­letts, Kalbs­lende und Len­den­steak ge­spickt ist. „Il Dolce“ krönt das Er­leb­nis mit Ti­ra­misu, ei­ner Aus­wahl an Tor­ten und ei­nem Ri­cotta-Kä­se­ku­chen.

„Umai Tepp­an­yaki“ (Deck 8): Nur auf der Sun Prin­cess zu fin­den, ist das „Umai Tepp­an­yaki“ ein Fest für die Sinne, bei dem die Meis­ter des Tepp­an­yaki im Mit­tel­punkt ste­hen. Die Gäste sit­zen in der ers­ten Reihe am Tisch, um dem Ver­gnü­gen bei­zu­woh­nen, wäh­rend sie an ei­nem Wa­sabi Cock­tail oder ei­nem Ja­pa­nese Mar­tini nip­pen. Die Show in drei Ak­ten be­ginnt mit ei­ner Aus­wahl an Vor­spei­sen wie Pork Belly Ya­ki­tori oder Spicy Tuna on the Rocks, geht über zu ei­nem Black Cod in So­ja­sauce oder ei­nem Fi­let Mi­gnon mit flam­bier­tem Cham­pa­gner-Co­gnac und en­det mit ei­nem Scho­ko­la­den-Bento-Box-Des­sert mit Grün­tee-Eis­creme.

Casual und Outdoor-Essen

Sun Prin­cess /​ The Pro­me­nade (c) Prin­cess Crui­ses

„World Fresh Mar­ket­place“ (Deck 9): Der um­ge­stal­tete „World Fresh Mar­ket­place“ mit gro­ßen Fens­tern und Blick auf die Pro­me­nade lädt die Gäste auf eine ver­lo­ckende Reise zu Aro­men aus al­ler Welt ein. In die­sem ganz­tä­gig ge­öff­ne­ten Gas­tro­no­mie­be­reich, der di­rekt an die Piazza an­grenzt, gibt es Früh­stück, Mit­tag- und Abend­essen an neun Sta­tio­nen, die von mon­go­li­schem Bar­be­cue und Ta­pas bis zu asia­ti­schen Pfan­nen­ge­rich­ten und Pa­ni­nis rei­chen. Für je­den Gast ist et­was da­bei – von ge­bra­te­nem Fleisch, über eine Brot- und Sa­lat­aus­wahl, bis zu Obst und Des­serts.

„The Pro­me­nade“ (Deck 9): In ei­nem fri­schen, ka­li­for­ni­schen Stran­dam­bi­ente bie­tet „The Pro­me­nade“ ne­ben dem „World Fresh Mar­ket­place“ Spei­sen im Freien mit groß­ar­ti­ger Aus­sicht nahe der Was­ser­li­nie. Der „Pro­me­nade Grill“ und die „Bar“ bie­ten schnelle Ge­richte, die an über­dach­ten Ti­schen, Loun­ge­sit­zen un­ter freiem Him­mel oder auf ei­nem über­dach­ten Deck ge­nos­sen wer­den.

Sun Prin­cess /​ In­ter­na­tio­nal Cafe (c) Prin­cess Crui­ses

„In­ter­na­tio­nal Cafe“ (Deck 9): Die­ses be­liebte Prin­cess-Café bie­tet auch auf der Sun Prin­cess rund um die Uhr un­kom­pli­zierte Spei­sen an – von herz­haf­ten Sand­wi­ches zum Früh­stück über Fo­c­ac­cia und Fla­den­brot bis zu köst­li­chen Nach­spei­sen.

„Lido“ (Deck 17): Das ku­li­na­ri­sche An­eg­bot in den neu ge­stal­te­ten Spei­se­lo­ka­len auf dem Lido-Deck mit ih­rer ent­spann­ten Re­sort-At­mo­sphäre reicht von knusp­ri­gen Bur­gern und kna­cki­gen Sa­la­ten über wür­zige Ta­cos bis zu fruch­ti­gen Cock­tails und Mock­tails. Diese Köst­lich­kei­ten kann man am Pool oder mit Blick auf Ozean ge­nie­ßen, be­vor man sich im „Cof­fee & Co­nes“ mit Eis­sand­wi­ches, kos­ten­lo­sen Eis­tü­ten, Kaf­fee­spe­zia­li­tä­ten und Tees ver­wöhnt lässt. Als Krö­nung war­tet dann in der Bar „MIX“ auf dem Ober­deck das Lieb­lings­ge­tränk.

Noch keine De­tails hat Prin­cess Crui­ses zu zwei wei­te­ren Lo­ka­len an Bord der Sun Prin­cess be­kannt ge­ge­ben – ei­nem neuen Spe­zia­li­tä­ten­re­stau­rant der Spit­zen­klasse auf Deck 17 mit Blick auf das Kiel­was­ser und ei­nem ge­heim­nis­vol­len, au­ßer­ge­wöhn­li­chen Er­leb­nis, das hin­ter ei­ner nicht ge­kenn­zeich­ne­ten schwar­zen Tür mitt­schiffs auf Deck 8 an­ge­deu­tet wird.

Sun Prin­cess /​ Prin­cess Live! (c) Prin­cess Crui­ses

Die 175.500 BRZ große Sun Prin­cess, die der­zeit auf der Fin­can­tieri-Werft in Ita­lien ge­baut wird und 4.300 Gäste be­her­ber­gen kann, wird auch eine Reihe von neuen Un­ter­hal­tungs- und Ak­ti­vi­täts­an­ge­bo­ten so­wie lu­xu­riöse Ka­bi­nen und Sui­ten mit den meis­ten Bal­ko­nen al­ler Prin­cess-Schiffe bie­ten.

„The Dome“ – ein wand­lungs­fä­hi­ger Un­ter­hal­tungs­ort, der von den Ter­ras­sen von San­to­rin in­spi­riert wurde, ist der per­fekte Ort zum Ent­span­nen, wäh­rend die „Arena!“ mit dem tech­no­lo­gisch fort­schritt­lichs­ten Thea­ter­de­sign bei Prin­cess Crui­ses auf­war­tet.

Die Sun Prin­cess wird auch mit dem „Prin­cess Me­dal­lion“ aus­ge­stat­tet sein, das die Be­reit­stel­lung per­sön­li­cher Er­leb­nisse er­leich­tert, wie sie für kleine Schiffe ty­pisch sind. Die ers­ten Kreuz­fahr­ten im Jahr 2024 wer­den in das Mit­tel­meer und an­dere Re­gio­nen in Eu­ropa so­wie in die Ka­ri­bik füh­ren.

www.princess.com

Elisabeth Kapral

Als Juristin hat Elisabeth gelernt, exakt zu formulieren. Das kommt ihr jetzt zugute, wenn sie für cruise4news schreibt. Worüber sie schreibt, weiß sie dabei ganz genau, denn sie hat in den letzten 15 Jahren mehr als 80 Kreuzfahrten mit den verschiedensten Reedereien unternommen.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"