Spitzbergen: Helikopter rettet Passagiere von Kreuzfahrtschiff

-

16 Pas­sa­giere des Ex­pe­di­ti­ons­schiffs MS Malmö wur­den heute mit ei­nem Hub­schrau­ber an Land ge­bracht. Laut lo­ka­len Me­di­en­be­rich­ten steckt das Schiff vor der Küste von Spitz­ber­gen im Eis fest und es be­steht die Ge­fahr, dass es in seich­tere Ge­wäs­ser drif­tet und dann auf Grund lau­fen könnte.

Die Pas­sa­giere wur­den in die In­­­sel-Haupt­­stadt Lon­gye­ar­byen ge­flo­gen und hier vor­erst in Ho­tels un­ter­ge­bracht. Der Ka­pi­tän und die Crew blie­ben an Bord – in der Hoff­nung, dass sich das Eis mit der Flut auf­lö­sen wird und sie das Schiff ins of­fene Meer brin­gen kön­nen. Die nor­we­gi­sche Küs­ten­wa­che schickte aber trotz­dem ein Schiff zur Un­ter­stüt­zung in das Ge­biet. Die Ret­tungs­ak­tion wurde von den Be­hör­den trotz leich­ter Schnee­schauer als „nicht dra­ma­tisch“ be­zeich­net.

Die 37 Me­ter lange MS Malmö wurde 1943 im schwe­di­schen Hel­sing­borg ge­baut und war als Lot­sen­boot, Ver­sor­gungs­schiff, Eis­bre­cher und Schul­schiff im Ein­satz. Seit 2004 ist sie als „Tra­di­ti­ons­schiff von kul­tu­rel­lem Wert“ ge­lis­tet. 2013/​​14 wurde sie be­hut­sam für Ex­pe­di­ti­ons­kreuz­fahr­ten um­ge­baut und ist seit­her für ver­schie­dene Rei­se­ver­an­stal­ter rund um Spitz­ber­gen un­ter­wegs.

Dank der höchs­ten Eis­klasse 1A kann sie Eis mit ei­ner Di­cke von bis zu 80 Zen­ti­me­tern ver­ar­bei­ten und da­mit auch schwer er­reich­bare Ge­biete er­kun­den. Von den acht Ka­bi­nen sind fünf mit ei­nem ei­ge­nen Bad aus­ge­stat­tet. Dar­über hin­aus bie­tet das Schiff auch ein klei­nes Re­stau­rant, ei­nen Sa­lon mit Bar und eine Sauna. Ei­gen­tü­mer ist die schwe­di­sche Firma Mas­ter Ma­ri­ner, die auch das Schwes­ter­schiff MS Origo be­sitzt.

MS Malmö in Spitz­ber­gen (c) Mas­ter Ma­ri­ner

LETZTE ARTIKEL

MSC Cruises wird die erste klimaneutrale Kreuzfahrtmarke

MSC Crui­ses wird die welt­weit erste glo­bale Kreuz­fahrt­marke mit ei­nem kli­ma­neu­tra­len Schiffs­be­trieb: Ab 1. Jän­ner 2020 sol­len alle CO2-Emis­sio­nen der Flotte mit Kli­ma­schutz-Pro­jek­ten kom­pen­siert wer­den.

Buchungsstart für die Weltreise 2022 mit der MSC Poesia

MSC Crui­ses hat die Route der „MSC World Cruise 2022“ be­kannt ge­ge­ben. In 117 Ta­gen wird die MSC Poe­sia nicht we­ni­ger als 43 Ziele in 24 Län­dern auf fünf Kon­ti­nen­ten be­su­chen.

Galapagos-Inseln: Celebrity Xpedition läuft auf Grund

Das Ex­pe­di­ti­ons­schiff Ce­le­brity Xpe­di­tion von Ce­le­brity Crui­ses ist am Diens­tag wäh­rend ei­ner sei­ner wö­chent­li­chen Kreuz­fahr­ten auf den Ga­la­pa­gos-In­seln auf Grund ge­lau­fen.

AIDAmira: Taufe mit Johannes Oerding und Franziska Knuppe

Zur Taufe der AI­DA­mira am 30. No­vem­ber 2019 in Palma de Mal­lorca hat sich eine Reihe von Stars an­ge­sagt. Für mit­rei­ßen­des En­ter­tain­ment sorgt der deut­sche Sän­ger Jo­han­nes Oer­ding.

Mit Holland America Line rund um Afrika und Südamerika

Lieb­ha­ber län­ge­rer Kreuz­fahr­ten kön­nen mit Hol­land Ame­rica Line im Win­ter 2020/​21 in knapp 80 Ta­gen Süd­ame­rika oder Afrika um­run­den. Früh­bu­cher spa­ren bis zu 3.600 Euro pro Per­son.

AIDA Cruises schafft gedruckte Tickets für Landausflüge ab

Als ers­tes Kreuz­fahrt­un­ter­neh­men welt­weit ver­zich­tet AIDA Crui­ses künf­tig auf ge­druckte Ti­ckets für die Land­aus­flüge. Da­mit kön­nen rund 15 Ton­nen Pa­pier pro Jahr ein­ge­spart wer­den.

Royal Caribbean plant exklusiven Beach Club auf Antigua

Royal Ca­rib­bean star­tet ein neues De­sti­na­ti­ons­kon­zept: Der erste Club der „The Royal Be­ach Club Collec­tion“ soll 2021 in An­ti­gua ex­klu­siv für die ei­ge­nen Kreuz­fahrt­gäste er­öff­nen.

MSC Cruises feiert den Baubeginn der neuen World Class

Der Bau des ers­ten von ins­ge­samt vier Schif­fen der neuen World Class von MSC Crui­ses hat be­gon­nen: An­läss­lich des ers­ten Stahl­schnitts wurde auch der Name des Schiffs ver­kün­det: „MSC Eu­ropa“.

MS Hamburg: Große Weltreise mit Arktis und Antarktis

Die MS Ham­burg legt im Au­gust 2020 zur längs­ten Welt­reise in der 30-jäh­ri­gen Ge­schichte von Plan­tours Kreuz­fahr­ten ab: In 284 Ta­gen geht es in die Ark­tis und in die Ant­ark­tis.