FLUSSREISEN

Fluss-Luxus: e‑hoi vermarktet zwei Schiffe von AmaWaterways

Das deut­sche Kreuz­fahrt-Por­tal e‑hoi baut die 2020 ge­star­tete Ko­ope­ra­tion mit der ame­ri­ka­ni­schen Lu­xus­ree­de­rei Ama­Wa­ter­ways in der Sai­son 2021 wei­ter aus: War es im Vor­jahr mit der Ama­Kris­tina nur ein Schiff, so sind es in die­sem Jahr mit der Ama­Siena und der Ama­Lucia so­gar zwei Neu­bau­ten, die e‑hoi ex­klu­siv im deutsch­spra­chi­gen Raum ver­mark­tet.

Der un­ge­wöhn­li­che Deal kennt da­bei nur Ge­win­ner: Ama­Wa­ter­ways kann zu­min­dest zwei Schiffe be­trei­ben, die ohne die Pas­sa­giere aus den USA mög­li­cher­weise nicht zum Ein­satz ge­kom­men wä­ren. e‑hoi wie­derum kann sei­nen Kun­den ein lu­xu­riö­ses Fluss-Pro­dukt an­bie­ten, das weit über das sonst auf dem deutsch­spra­chi­gen Markt ver­füg­bare Ni­veau hin­aus­geht – und das zu Prei­sen, die um bis zu 50 Pro­zent un­ter der Sai­son 2022 lie­gen.

Ama­Kris­tina (c) Ama­Wa­ter­ways

Der Er­folg mit der Ama­Kris­tina im Jahr 2020 gibt e‑hoi je­den­falls Recht: Die mehr als 1.500 Gäste be­wer­te­ten das au­ßer­ge­wöhn­li­che Pro­dukt durch­wegs mit Best­no­ten. Kein an­de­res Schiff im Port­fo­lio des Kreuz­fahrt­por­tals ern­tete auch nur an­nä­hernd so viel Lob und so viele Wei­ter­emp­feh­lun­gen.

So wie auf der Ama­Kris­tina ver­fü­gen auch die buch­ba­ren Ka­bi­nen auf den bau­glei­chen Schwes­ter­schif­fen Ama­Siena und Ama­Lucia al­le­samt über fran­zö­si­sche Bal­kone. Der Groß­teil ist so­gar mit „rich­ti­gen“ Bal­ko­nen samt Sitz­mög­lich­kei­ten aus­ge­stat­tet – ganz so, wie man es von den Hoch­see­schif­fen kennt. Das gibt es auf den al­ler­meis­ten Fluss­schif­fen nicht. Ähn­li­ches gilt für den be­heiz­ten Pool auf dem weit­läu­fi­gen Son­nen­deck.

Ama­Kris­tina (c) Ama­Wa­ter­ways

Beim ser­vier­ten Mit­tag- und Abend­essen sind Wein, Bier, Soft­ge­tränke und Mi­ne­ral­was­ser be­reits im Rei­se­preis in­klu­diert – und vor dem Abend­essen bie­tet Ama­Wa­ter­ways aus­ge­wählte Ge­tränke zum „Happy Hour Preis“ an: Das erste Ge­tränk ist kos­ten­frei und alle wei­te­ren sind zum hal­ben Preis er­hält­lich. Ein „Fit­ness Host“ bie­tet täg­lich Kurse an Bord an. Für Mas­sa­gen zu fai­ren Prei­sen steht ein „Well­ness Host“ be­reit. Leih­rä­der für Land­aus­flüge wer­den kos­ten­frei zur Ver­fü­gung ge­stellt.

e‑hoi hat ins­ge­samt 25 Ab­fahrts­ter­mine für die bei­den Schiffe zwi­schen Mitte Mai und Ende Sep­tem­ber 2021 auf­ge­legt. Zur Wahl ste­hen da­bei sechs ver­schie­dene Rou­ten auf Rhein, Main, Mo­sel und Do­nau mit ei­ner Dauer von sechs, acht oder elf Ta­gen, die meist auch mit­ein­an­der kom­bi­niert wer­den kön­nen. Im Ide­al­fall ist da­mit so­gar eine 20-tä­gige Kreuz­fahrt mög­lich.

Ama­Kris­tina (c) Ama­Wa­ter­ways

Die Preise für eine sechs­tä­gige Rhein-Kreuz­fahrt be­gin­nen bei 899 Euro pro Per­son. Kin­der bis 15 Jahre rei­sen zu­dem auf al­len Kreuz­fahr­ten in der Ka­bine der El­tern oder Groß­el­tern kos­ten­los mit – und Al­lein­rei­sende zah­len nur ei­nen ge­rin­gen Auf­schlag von 20 Pro­zent für die Nut­zung ei­ner Bal­kon­ka­bine. Nicht zu­letzt ge­währt e‑hoi ei­nen Früh­bu­cherra­batt von bis zu 250 Euro pro Per­son.

Ama­Kris­tina (c) Ama­Wa­ter­ways
Ama­Kris­tina (c) Ama­Wa­ter­ways
Ama­Kris­tina (c) Ama­Wa­ter­ways
Ama­Kris­tina (c) Ama­Wa­ter­ways
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"