ARCHIV

Costa wird im Sommer wieder die gesamte Flotte einsetzen

Costa wird in die­sem Jahr nach und nach wie­der die ge­samte Flotte in Dienst stel­len. Die vier neu­es­ten Schiffe kom­men da­bei alle im Mit­tel­meer zum Ein­satz. Zu­dem sol­len die Land­aus­flüge schon bald wie­der auf in­di­vi­du­el­ler Ba­sis mög­lich sein.

Den An­fang des Neu­starts macht die neue Costa Tos­cana, die am 5. März zu ih­rer ers­ten Kreuz­fahrt in See ste­chen wird. Da­nach sol­len im­mer mehr Schiffe hin­zu­kom­men, bis schließ­lich im Som­mer wie­der die ge­samte Flotte im Ein­satz ist. Die vier neu aus­ge­lie­fer­ten Schiffe – Costa Tos­cana, Costa Sme­ralda, Costa Firenze und Costa Ve­ne­zia – wer­den da­bei im Mit­tel­meer ein­ge­setzt.

In der Hoff­nung auf ent­spre­chend vor­teil­hafte Re­gu­lie­run­gen will Costa zu­dem im Som­mer wie­der in­di­vi­du­elle Land­gänge er­mög­li­chen – also au­ßer­halb der bis­lang gel­ten­den „Safety Bubble“. An­ge­sichts der der­zeit statt­fin­den­den Lo­cke­run­gen der Co­rona-Maß­nah­men in wei­ten Tei­len Eu­ro­pas könnte dies auch schon ab dem Früh­jahr pas­sie­ren.

Das Pro­gramm vom Früh­jahr 2022 bis zum Win­ter 2022/​23 um­fasst mehr als 1.800 Kreuz­fahr­ten mit ei­ner Rei­se­dauer von drei bis 127 Ta­gen, auf de­nen die Gäste ins­ge­samt 179 De­sti­na­tio­nen auf der gan­zen Welt ent­de­cken kön­nen.

Kreuzfahrten von den Azoren bis Istanbul

Nach der Costa Tos­cana am 5. März 2022 star­tet am 28. April 2022 die Costa Fa­vo­losa mit Kurz-Kreuz­fahr­ten im Mit­tel­meer – ge­folgt von der Costa Ve­ne­zia, die ab dem 1. Mai 2022 neue ein­wö­chige Rou­ten von Is­tan­bul in die Ägäis an­bie­ten wird. Am 7. Mai 2022 be­ginnt dann die Costa Sme­ralda mit ein­wö­chi­gen Rou­ten durch das west­li­che Mit­tel­meer.

Die Costa Pa­ci­fica wird ab dem 4. Juni 2022 Grie­chen­land und Malta ab/​bis Bari er­kun­den. Die zwei­wö­chi­gen Kreuz­fahr­ten zu den Ka­na­ri­schen In­seln und den Azo­ren im April und Mai, die ur­sprüng­lich mit der Costa Pa­ci­fica ge­plant wa­ren, wer­den von der Costa Lu­mi­nosa durch­ge­führt.

Nach ih­rer Rück­kehr aus der Ka­ri­bik wird die Costa De­li­ziosa ab 15. April 2022 ihre Mit­tel­meer-Kreuz­fahr­ten wie­der auf­neh­men, wäh­rend die Costa Firenze, die ihre Sai­son in Du­bai be­en­det hat, ab 7. April 2022 von Ge­nua nach Spa­nien, Ita­lien und Frank­reich star­tet.

Nach der Win­ter­sai­son in Süd­ame­rika kehrt auch die Costa Dia­dema ins Mit­tel­meer zu­rück und bie­tet ab 5. Mai 2022 Kreuz­fahr­ten nach Lis­sa­bon an – ebenso wie die Costa Fa­sci­nosa, die am 1. Mai 2022 nur mit Mit­glie­dern des Costa Club zu ih­rer ers­ten Kreuz­fahrt zu den Azo­ren auf­bricht.

Mit vier Schiffen zurück in Nordeuropa

Von Ende Mai bis Sep­tem­ber wer­den gleich vier Costa-Schiffe deut­sche Hä­fen an­steu­ern. Ne­ben der Costa Dia­dema und Costa Fa­sci­nosa ab Kiel so­wie der Costa For­tuna ab Bre­mer­ha­ven legt nun auch die Costa Fa­vo­losa ins­ge­samt 17 Mal in War­ne­münde an. Die ein- bis zwei­wö­chi­gen Kreuz­fahr­ten des Quar­tetts füh­ren in die bal­ti­schen Me­tro­po­len, in die nor­we­gi­schen Fjorde, zum Nord­kap und nach Is­land.

Die mit Flüs­sig­erd­gas be­trie­be­nen Schwes­ter­schiffe Costa Sme­ralda und Costa Tos­cana wer­den im Som­mer 2022 zu­sam­men mit der Costa Firenze ein­wö­chige Kreuz­fahr­ten im west­li­chen Mit­tel­meer an­bie­ten, wäh­rend die Costa Ve­ne­zia ihre neue Route in der Tür­kei und Grie­chen­land ab Is­tan­bul fort­setzt. Die Costa Pa­ci­fica, Costa De­li­ziosa und Costa Lu­mi­nosa wer­den auf ein­wö­chi­gen Kreuz­fahr­ten im öst­li­chen Mit­tel­meer un­ter­wegs sein.

Vielseitiges Programm für den Winter

Auch im Win­ter 2022/​23 war­tet Costa mit ei­nem um­fas­sen­den Pro­gramm auf. Die Costa Firenze wird auf ein­wö­chi­gen Kreuz­fahr­ten in die Ver­ei­nig­ten Ara­bi­schen Emi­rate, nach Qa­tar und in den Oman mit Start in Du­bai ein­ge­setzt, wäh­rend die Costa Ve­ne­zia ab Is­tan­bul elf­tä­gige Kreuz­fahr­ten nach Is­rael und Ägyp­ten un­ter­neh­men wird.

Die Costa Dia­dema fährt auf zwei­wö­chi­gen Kreuz­fahr­ten zu den Ka­na­ri­schen In­seln und läuft da­bei auch Lis­sa­bon an. Die Costa Pa­ci­fica und Costa Fa­sci­nosa be­su­chen die schöns­ten In­seln der Ka­ri­bik, die Costa Sme­ralda bie­tet ein­wö­chige Kreuz­fahr­ten im west­li­chen Mit­tel­meer an und die Costa Tos­cana, Costa Fa­vo­losa und Costa For­tuna wer­den in Süd­ame­rika ein­ge­setzt.

„Große Kreuzfahrten“ kommen zurück

Ab dem kom­men­den Win­ter wird Costa auch die „Gro­ßen Kreuz­fahr­ten“ wie­der an­bie­ten – al­len voran die Welt­reise der Costa De­li­ziosa, die am 6. Jän­ner 2023 in Ve­ne­dig oder am 11. Jän­ner 2023 in Sa­vona be­ginnt. Die Route führt nach In­dien, auf die Ma­le­di­ven, nach Süd­afrika und Na­mi­bia, ehe es nach Süd­ame­rika, durch den Pa­na­ma­ka­nal, nach New York und wie­der zu­rück nach Eu­ropa geht.

Ebenso spek­ta­ku­lär wird die „Große Kreuz­fahrt“ der Costa Lu­mi­nosa, die vom Mit­tel­meer nach Feu­er­land und wie­der zu­rück fährt. Auf dem Pro­gramm steht da­bei auch der Ama­zo­nas bis hin­auf nach Man­aus. Die au­ßer­ge­wöhn­li­che Reise star­tet am 8. Jän­ner 2023 in Ge­nua.

Wolfgang Tropf

Wolfgang ist seit 25 Jahren als Reisejournalist tätig. 2013 gründete er das Online-Reisemagazin travel4news. Nach mehr als 110 Kreuzfahrten auf rund 60 verschiedenen Schiffen kennt er die Produkte aller wichtigen Kreuzfahrtlinien aus eigener Erfahrung. Der Start von cruise4news im Jahr 2019 war da nur ein logischer Schritt.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"