ARCHIV

Norwegian Star: Neustart nach zwei Jahren Pandemie-Pause

Zum ers­ten Mal seit zwei Jah­ren hat die Nor­we­gian Star wie­der Gäste an Bord will­kom­men ge­hei­ßen, als sie von Bar­ce­lona zur ers­ten ei­ner Reihe von Mit­tel­meer-Kreuz­fahr­ten in See ge­sto­chen ist. Nor­we­gian Cruise Line hat da­mit 14 der ins­ge­samt 17 Schiffe der Flotte wie­der in Dienst ge­stellt.

Die erste Kreuz­fahrt der Nor­we­gian Star mit Pas­sa­gie­ren seit dem Shut­down ist eine zehn­tä­gige Reise von Bar­ce­lona nach Tri­est. Un­ter­wegs wird das Schiff neun Hä­fen an­lau­fen – dar­un­ter St. Tro­pez, Ci­vi­ta­vec­chia (Rom), Nea­pel, Korfu und Du­brov­nik.

Bis Mitte Mai fol­gen wei­tere Kreuz­fahr­ten ab Bar­ce­lona oder Tri­est. Für den Som­mer wird das Schiff dann nach Nord­eu­ropa über­sie­deln und hier von Sout­hamp­ton und Reykja­vik nach Schott­land, Eng­land, Ir­land, Is­land, Nor­we­gen und Grön­land auf­bre­chen. Die Kreuz­fahr­ten dau­ern da­bei zehn bis zwölf Tage.

Am Ende der Som­mer­sai­son kehrt die Nor­we­gian Star wie­der ins Mit­tel­meer zu­rück, be­vor sie am 27. No­vem­ber von Lis­sa­bon zu ei­ner 14-tä­gi­gen At­lan­tik­über­que­rung nach Süd­ame­rika auf­bricht. Dort ste­hen wäh­rend der Win­ter­sai­son 14-tä­gige Kreuz­fahr­ten von Bue­nos Ai­res bis in die Ant­ark­tis auf dem Pro­gramm.

Die Nor­we­gian Star wurde 2001 ge­baut und zu­letzt 2018 um­fas­send re­no­viert. Bei ei­ner Größe von 91.740 BRZ kann sie bis zu 2.348 Pas­sa­giere bei Dop­pel­be­le­gung der Ka­bi­nen auf­neh­men, die von bis zu 1.031 Crew-Mit­glie­dern be­treut wer­den.

Nach der pan­de­mie­be­ding­ten Pause be­gann Nor­we­gian Cruise Line das große Come­back, als die Nor­we­gian Jade im Juli 2021 zum ers­ten Mal von Athen in Grie­chen­land in See stach. Ak­tu­ell sind nur noch drei Schiffe nicht wie­der in Be­trieb, wo­bei der Neu­start der Pride of Ame­rica be­reits am 9. April 2022 mit sie­ben­tä­gi­gen Kreuz­fahr­ten auf Ha­waii er­fol­gen soll.

Die Nor­we­gian Sun wird ihre Kreuz­fahr­ten am 5. Mai 2022 mit fünf- bis neun­tä­gi­gen Alaska-Rou­ten be­gin­nen, ehe sie Mitte Ok­to­ber nach Asien ver­legt wird. Die Nor­we­gian Spi­rit be­fin­det sich be­reits in Po­ly­ne­sien und wird ab 7. Mai zwi­schen Ta­hiti und Ha­waii un­ter­wegs sein – ge­folgt von Som­mer-Kreuz­fahr­ten in Alaska ab Se­at­tle.

An­fang Mai wird Nor­we­gian Cruise Line so­mit wie­der alle 17 Kreuz­fahrt­schiffe ein­set­zen. Im Au­gust 2022 wird dann die neue Nor­we­gian Prima zur Flotte sto­ßen und im Som­mer 2023 schließ­lich mit der Nor­we­gian Viva das zweite Schiff der Prima-Klasse.

Elisabeth Kapral

Als Juristin hat Elisabeth gelernt, exakt zu formulieren. Das kommt ihr jetzt zugute, wenn sie für cruise4news schreibt. Worüber sie schreibt, weiß sie dabei ganz genau, denn sie hat in den letzten 15 Jahren mehr als 80 Kreuzfahrten mit den verschiedensten Reedereien unternommen.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"