ARCHIV

Norwegian Cruise Line läuft wieder die Kanarischen Inseln an

Mit der Nor­we­gian Sun wird in der kom­men­den Win­ter­sai­son 2022/​23 erst­mals seit 2017 wie­der ein Schiff von Nor­we­gian Cruise Line die Ka­na­ri­schen In­seln be­su­chen. Der Auf­takt er­folgt am 21. No­vem­ber 2022 nach ei­ner 22-tä­gi­gen Trans­at­lan­tik­reise von Mi­ami nach Lis­sa­bon, auf der elf Hä­fen an­ge­lau­fen wer­den.

Die Kreuz­fahr­ten des Schiffs mit Platz für knapp 2.000 Pas­sa­giere wer­den zehn bis 14 Tage dau­ern. Durch die drei Ab­fahrt­hä­fen Lis­sa­bon, Ma­laga und Santa Cruz de Te­ne­rife ge­nie­ßen die Gäste ein ho­hes Maß an Fle­xi­bi­li­tät bei der Pla­nung ih­rer Reise zu den Ka­na­ri­schen In­seln.

Wei­ters wer­den im Rah­men der sechs­mo­na­ti­gen De­büt-Sai­son der Nor­we­gian Sun in der Re­gion zahl­rei­che Hä­fen an­ge­steu­ert, in de­nen zu­vor noch nie ein Schiff von Nor­we­gian Cruise Line an­ge­legt hat – dar­un­ter Pu­erto del Ro­sa­rio auf Fuer­te­ven­tura, San Se­bas­tian de la Go­mera, Cueta in Spa­nien, Aga­dir in Ma­rokko und Horta auf den zu Por­tu­gal ge­hö­ren­den Azo­ren.

„Die Ka­na­ri­schen In­seln sind seit je­her ein sehr at­trak­ti­ves Ziel für Rei­sende aus al­ler Welt, die auf der Su­che nach der wär­men­den Win­ter­sonne sind“, sagt Ke­vin Bu­bolz, Ma­na­ging Di­rec­tor Eu­rope von Nor­we­gian Cruise Line: „Die neuen Rou­ten der Nor­we­gian Sun bie­ten eine ein­zig­ar­tige Ver­bin­dung von Zie­len auf den Ka­na­ri­schen In­seln mit Hä­fen in Por­tu­gal, auf dem spa­ni­schen Fest­land so­wie in Ma­rokko.“

Die Kreuz­fahr­ten füh­ren die Gäste zu ei­ni­gen der be­lieb­tes­ten Hä­fen der Re­gion – von Aga­dir und Ca­sa­blanca in Ma­rokko bis Las Pal­mas und Ar­re­cife in Spa­nien. Dar­über hin­aus steu­ert die Nor­we­gian Sun auch un­be­kann­tere Ju­we­len wie das spa­ni­sche Ceuta im Nor­den von Ma­rokko und Ca­diz in Spa­nien an.

Da­bei um­fas­sen die Kreuz­fahr­ten nicht mehr als zwei Tage auf See und bie­ten im Schnitt zwölf Stun­den Lie­ge­zeit in den Hä­fen mit spät­abend­li­chen Ab­fahr­ten von Lis­sa­bon, Santa Cruz de Te­ne­riffa, Las Pal­mas auf Gran Ca­na­ria und Ca­sa­blanca in Ma­rokko. An Or­ten mit pul­sie­ren­dem Nacht­le­ben se­hen aus­ge­wählte Ab­fahr­ten so­gar Über­nach­tun­gen im Ha­fen vor – etwa in Santa Cruz de Te­ne­rife und in Fun­chal auf Ma­deira.

Mit der Nor­we­gian Sun sind ins­ge­samt neun Schiffe von Nor­we­gian Cruise Line in eu­ro­päi­schen Ge­wäs­sern un­ter­wegs und bil­den so die größte Flotte in Eu­ropa in der Ge­schichte des Un­ter­neh­mens. Nor­we­gian läuft da­bei auch mehr eu­ro­päi­sche Hä­fen an als jede an­dere Kreuz­fahrt­li­nie und bie­tet den Gäs­ten eine grö­ßere Aus­wahl als je zu­vor – nicht zu­letzt dank des De­büts der Nor­we­gian Prima im Au­gust 2022 in Is­land.

Elisabeth Kapral

Als Juristin hat Elisabeth gelernt, exakt zu formulieren. Das kommt ihr jetzt zugute, wenn sie für cruise4news schreibt. Worüber sie schreibt, weiß sie dabei ganz genau, denn sie hat in den letzten 15 Jahren mehr als 80 Kreuzfahrten mit den verschiedensten Reedereien unternommen.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"