KREUZFAHRT-WELT

Ehemalige Celebrity Horizon wird in der Türkei verschrottet

Die ehe­ma­lige Ce­le­brity Ho­ri­zon ist in der Ali­aga-Schiffs­werft in der Tür­kei ein­ge­trof­fen, um dort ver­schrot­tet zu wer­den. Das Kreuz­fahrt­schiff, das seit 1990 fünf ver­schie­dene Na­men trug, lag seit zwei Jah­ren in Grie­chen­land vor An­ker und war­tete auf sein Schick­sal.

Die „Ho­ri­zon“, wie das Schiff in den letz­ten Jah­ren hieß, wurde 1990 auf der Meyer-Werft in Pa­pen­burg als ers­ter Neu­bau von Ce­le­brity Crui­ses fer­tig­ge­stellt und war dann 15 Jahre lang als „Ce­le­brity Ho­ri­zon“ un­ter­wegs. Bei ei­ner Größe von 46.811 BRZ bot sie Platz für 1.828 Pas­sa­giere bei Dop­pel­be­le­gung der Ka­bi­nen.

[expander_​maker id=„1“ more=„LESEN SIE MEHR“ less=„ZURÜCK“]
MS Ho­ri­zon (c) Pull­man­tur Crui­ses

Im Jahr 2005 kam die Ce­le­brity Ho­ri­zon zur neu ge­grün­de­ten bri­ti­schen Kreuz­fahrt­li­nie Is­land Crui­ses und wurde bis 2008 als „Is­land Star“ in der Ka­ri­bik und im Mit­tel­meer ein­ge­setzt. Als sich die Royal Ca­rib­bean Group von Is­land Crui­ses zu­rück­zog, stellte sie das Schiff der spa­ni­schen Ree­de­rei Pull­man­tur zur Ver­fü­gung.

Dort war es von 2009 bis 2010 als „Pa­ci­fic Dream“ im Ein­satz, ehe es er­neut in „Ho­ri­zon“ um­be­nannt wurde. 2012 folgte der Wech­sel zur fran­zö­si­schen Pull­man­tur-Toch­ter Croi­siè­res de France (CDF) und die Um­be­nen­nung in „l’Ho­ri­zon“.

2017 stellte die fran­zö­si­sche Ree­de­rei ih­ren Be­trieb ein und das Schiff kehrte als „Ho­ri­zon“ zu Pull­man­tur zu­rück, bis im Juli 2020 auch die spa­ni­sche Ree­de­rei in die In­sol­venz schlit­terte. Die Royal Ca­rib­bean Group holte dar­auf­hin die drei Pull­man­tur-Schiffe zu­rück, die sich noch im­mer in ih­rem Be­sitz be­fan­den.

Die Mon­arch und die So­ve­reign wur­den kurz dar­auf zur Ver­schrot­tung in Ali­aga ver­kauft, wäh­rend die Ho­ri­zon in den letz­ten zwei Jah­ren vor Elef­sis an der grie­chi­schen Küste vor An­ker lag und war­tet. Nun dürf­ten die Stahl­preise hoch ge­nug ge­we­sen sein, um auch das in­zwi­schen 32 Jahre alte Schiff, das seine letzte Kreuz­fahrt im März 2020 ab­sol­viert hatte, zu ver­schrot­ten.

[/​expander_​maker]

Elisabeth Kapral

Als Juristin hat Elisabeth gelernt, exakt zu formulieren. Das kommt ihr jetzt zugute, wenn sie für cruise4news schreibt. Worüber sie schreibt, weiß sie dabei ganz genau, denn sie hat in den letzten 15 Jahren mehr als 80 Kreuzfahrten mit den verschiedensten Reedereien unternommen.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"