ARCHIV

A‑ROSA: Städtereisen im Advent und zu den Feiertagen

Pünkt­lich zum Be­ginn des Ad­vent star­ten die be­lieb­ten Weih­nachts­markt-Rei­sen von A‑ROSA zu stim­mungs­voll ge­schmück­ten Städ­ten ent­lang von Rhein und Do­nau. Wäh­rend der Vier- oder Fünf-Nächte-Rei­sen er­le­ben die Gäste un­ter an­de­rem Mainz, Straß­burg, Wien und Linz.

Auf dem nörd­li­chen Rhein fährt die erst im Juni in Dienst ge­stellte A‑ROSA SENA in das weih­nacht­li­che Ams­ter­dam so­wie nach Rot­ter­dam und Ut­recht. Auf der Do­nau ha­ben die Gäste nun auch die Mög­lich­keit, den Weih­nachts­markt in der slo­wa­ki­schen Haupt­stadt Bra­tis­lava zu be­su­chen. An Bord war­tet eine ent­schleu­nigte Aus­zeit im fest­li­chen Am­bi­ente.

Auch über die Fest­tage sind die A‑ROSA Schiffe wie­der un­ter­wegs. Auf den vier- oder fünf­tä­gi­gen Weih­nachts­rei­sen auf der Do­nau wer­den der Hei­lige Abend und der Christ­tag in Wien ver­bracht. Beim an­schlie­ßen­den Stopp in Bra­tis­lava lohnt sich vor al­lem der Aus­blick vom Al­ten Rat­haus auf den fest­lich ge­schmück­ten Haupt­platz.

Zu Gast in Mainz ist man am Hei­li­gen Abend auf dem süd­li­chen Rhein. Der Dom St. Mar­tin be­ein­druckt in die­sen Ta­gen ganz be­son­ders und für Spa­zier­gän­ger lohnt sich der be­kannte Drei-Brü­cken-Weg auch im Win­ter. Auch Ko­blenz – das Ziel des zwei­ten Weih­nachts­fei­er­ta­ges – hat mit vie­len Bau­wer­ken aus ver­gan­ge­nen Zei­ten ei­ni­ges zu bie­ten.

Un­ter­wegs auf dem nörd­li­chen Rhein kön­nen die Gäste das weih­nacht­lich be­leuch­tete Ant­wer­pen am Hei­li­gen Abend be­son­ders gut vom Rie­sen­rad auf dem Steen­plein be­trach­ten. In der nie­der­län­di­schen Haupt­stadt fin­det die­ses Jahr zum 11. Mal das „Ams­ter­dam Light Fes­ti­val“ statt, des­sen Licht­in­stal­la­tio­nen am ers­ten Weih­nachts­fei­er­tag be­wun­dert wer­den kön­nen.

Der Jah­res­wech­sel kann eben­falls an Bord von A‑ROSA-Schif­fen er­lebt wer­den. Be­su­che der Me­tro­po­len Bu­da­pest und Bra­tis­lava stim­men auf den Sil­ves­ter­abend in Wien ein. Hier fin­det end­lich wie­der der Wie­ner Sil­ves­ter­pfad statt.

Da­bei wird in der In­nen­stadt ein ab­wechs­lungs­rei­ches Un­ter­hal­tungs­pro­gramm mit Live­mu­sik und ku­li­na­ri­schen Köst­lich­kei­ten ge­bo­ten. Pünkt­lich um Mit­ter­nacht steigt ein gro­ßes Feu­er­werk, das von Wal­zer­klän­gen be­glei­tet wird. Dürn­stein und Linz wer­den dann in den ers­ten Ta­gen im Jän­ner be­sucht.

Auf dem Rhein wird der letzte Abend des Jah­res ent­we­der in Frank­furt mit ei­nem her­vor­ra­gen­den Aus­blick auf die Sky­line und das Feu­er­werk vom Son­nen­deck ver­bracht – oder in Rot­ter­dam, wo ein min­des­tens ge­nauso spek­ta­ku­lä­res Feu­er­werk auf der Eras­mus­brü­cke steigt.

Auch die neue A‑ROSA SENA lädt die Gäste ein, die schönste Zeit des Jah­res an Bord zu ver­brin­gen. Auf der sie­ben Nächte lan­gen Fest­tags­reise wird der Hei­lige Abend in Ams­ter­dam ver­bracht. An­schlie­ßend geht es nach Rot­ter­dam, Dor­d­recht und Ant­wer­pen. Die Sil­ves­ter­reise be­sucht eben­falls diese Ziele und fei­ert in Rot­ter­dam das neue Jahr 2023.

Pas­send zum An­lass war­ten an Bord hoch­wer­tige Ga­la­buf­fets, Auf­tritte von Gast­künst­lern und Par­tys. Eine Reise auf Do­nau oder Rhein zu Weih­nach­ten oder Sil­ves­ter lohnt sich be­son­ders für Fa­mi­lien. Auf aus­ge­wähl­ten Ab­fahr­ten ist der A‑ROSA Kids Club an Bord – und in Be­glei­tung ei­nes Er­wach­se­nen rei­sen Kin­der bis 15 Jahre wie ge­wohnt kos­ten­frei. Auf der A‑ROSA SENA wer­den se­pa­rate Er­mä­ßi­gun­gen an­ge­bo­ten.

Elisabeth Kapral

Als Juristin hat Elisabeth gelernt, exakt zu formulieren. Das kommt ihr jetzt zugute, wenn sie für cruise4news schreibt. Worüber sie schreibt, weiß sie dabei ganz genau, denn sie hat in den letzten 15 Jahren mehr als 80 Kreuzfahrten mit den verschiedensten Reedereien unternommen.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"