Cunard

Cunard: Mit Kreuzfahrtschiff und Rocky-Mountaineer nach Alaska

Im Juni, Juli und Au­gust die­ses Jah­res geht es mit der Queen Eliza­beth der bri­ti­schen Ree­de­rei Cu­nard nach Alaska. Der Start­schuss er­folgt am 8. Juni in Van­cou­ver. Ed­ward Mi­chael wird da­bei als ei­ner von meh­re­ren Gast­künst­lern von sei­nen Er­fah­run­gen be­rich­ten, die er als Berg­stei­ger auf dem Mount Ever­est, Best­sel­ler-Au­tor, TV-Mo­de­ra­tor und Aben­teu­rer ge­macht hat.

Die Queen Eliza­beth wird ins­ge­samt sie­ben Alaska-Rei­sen ab Van­cou­ver un­ter­neh­men und eine Reihe be­ein­dru­cken­der Hä­fen wie Skag­way, Ju­neau und Sitka an­lau­fen. Eine die­ser Sie­ben-Nächte-Reise von 30. Juni bis 7. Juli 2023 ist da­bei schon ab 900 Euro pro Per­son in der In­nen­ka­bine buch­bar.

Queen Eliza­beth in Alaska (c) Cu­nard Line

Ne­ben dem Gla­cier Bay Na­tio­nal­park und Grizz­lys, die im seich­ten Was­ser nach Nah­rung su­chen, war­ten auch ei­nige Hö­he­punkte an Bord der Queen Eliza­beth – wie zum Bei­spiel der „Alaska Af­ter­noon Tea“, der ele­gante „Ice White Ball“ und das neue Re­stau­rant-Kon­zept „Fron­tier“, das ei­nen Vor­ge­schmack auf Alaska bie­tet.

Zu­sätz­lich zur Kreuz­fahrt mit der Queen Eliza­beth bie­tet Cu­nard aber auch noch ein wei­te­res High­light – näm­lich eine Reise mit dem welt­be­rühm­ten Zug „Ro­cky Moun­tai­neer“ durch die spek­ta­ku­lä­ren ka­na­di­schen Ro­ckies als Vor- oder Nach­pro­gramm.

Alaska (c) pix­a­bay

Je nach Ab­fahrts­da­tum ha­ben die Gäste die Wahl, eine Zug­reise mit vier Über­nach­tun­gen zu bu­chen, be­vor sie sich in Van­cou­ver auf die Queen Eliza­beth ein­schif­fen, oder sich für drei Über­nach­tun­gen im An­schluss an die Alaska-Kreuz­fahrt zu ent­schei­den. Wäh­rend die Drei-Nächte-Tour von Van­cou­ver nach Cal­gary in Rich­tung Os­ten führt, bie­tet die Vier-Nächte-Tour in um­ge­kehr­ter Rich­tung ei­nen zu­sätz­li­chen Tag für Sight­see­ing in Banff.

Der le­gen­däre „Ro­cky Moun­tai­neer“ ist der ein­zige Per­so­nen­zug auf die­ser his­to­ri­schen Bahn­stre­cke und be­sticht mit gro­ßen Glas­kup­pel­fens­tern und lu­xu­riö­sen Wag­gons. Das er­mög­licht atem­be­rau­bende 180-Grad-Pan­ora­ma­bli­cke auf schnee­be­deckte Berge, schim­mernde Seen und ge­wun­dene Can­yons.

Der Zug ist zu­dem für sei­nen „Gold­Leaf-Ser­vice“ be­kannt und bie­tet ei­nen Spei­se­saal an Bord, in dem die Gäste von der Re­gion in­spi­rierte Köst­lich­kei­ten ge­nie­ßen kön­nen – samt kos­ten­lo­sem Bar­ser­vice. Das Vier-Nächte-Pa­ket mit dem Ro­cky Moun­tai­neer ist in Ver­bin­dung mit der Alaska-Kreuz­fahrt ab 3.360 Euro pro Per­son zu ha­ben.

www.cunardline.at

Elisabeth Kapral

Als Juristin hat Elisabeth gelernt, exakt zu formulieren. Das kommt ihr jetzt zugute, wenn sie für cruise4news schreibt. Worüber sie schreibt, weiß sie dabei ganz genau, denn sie hat in den letzten 15 Jahren mehr als 80 Kreuzfahrten mit den verschiedensten Reedereien unternommen.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"