ARCHIV

Mein Schiff 4: Wildcat Tattoo Cruise mit bekannten Tätowierern

An Bord der Mein Schiff 4 von TUI Crui­ses ging so­eben Eu­ro­pas erste schwim­mende Tat­too-Con­ven­tion über die Bühne. Die fünf­tä­gige „Wild­cat Tat­too Cruise“ star­tete am 6. Mai in Bre­mer­ha­ven und führte über Rot­ter­dam und Do­ver mit zwei See­ta­gen wie­der nach Bre­mer­ha­ven zu­rück.

Seit vier Jah­ren steht den Gäs­ten der Mein Schiff 4 an Bord ein per­ma­nen­tes Stu­dio des Tat­too- und Pier­cing-Un­ter­neh­mens Wild­cat aus Gro­nau zur Ver­fü­gung, um sich wäh­rend ih­rer Reise tä­to­wie­ren zu las­sen. Auf der „Wild­cat Tat­too Cruise“ durf­ten sie sich nun auch auf welt­be­kannte Tat­too-Künst­ler wie Randy En­gel­hard – be­kannt aus „Pain & Fame“ und „Co­ver up – wir ret­ten dein Tat­too“ – freuen.

Auch nach 25 Jah­ren hat der 45-jäh­rige En­gel­hard noch viel Spaß an der Na­del und ei­nen sehr ho­hen Qua­li­täts­an­spruch an sich und seine Ar­beit. Ter­mine sind beim Star-Tä­to­wie­rer in der Re­gel kaum zu be­kom­men. „Tat­toos sind für im­mer. Sie müs­sen gut sein! In­so­fern ist meine Kör­per­kunst mit ei­ner Reise der Mein Schiff Flotte ver­gleich­bar. Auch diese Wohl­fühl-Er­leb­nisse sind für die Ewig­keit“, so En­gel­hard.

Ge­nauso viel­sei­tig und ab­wechs­lungs­reich wie die rund 50 Tat­too-Künst­ler, die ge­mein­sam mit Randy En­gel­hard für be­son­dere Ur­laubs­er­in­ne­run­gen sorg­ten, war auch das mu­si­ka­li­sche Rah­men­pro­gramm mit „Stick To Your Guns“, den Sa­tire-Ro­ckern „Knor­ka­tor“ und der US-ame­ri­ka­ni­schen Hard­core-Band „Sick of It All“.

Elisabeth Kapral

Als Juristin hat Elisabeth gelernt, exakt zu formulieren. Das kommt ihr jetzt zugute, wenn sie für cruise4news schreibt. Worüber sie schreibt, weiß sie dabei ganz genau, denn sie hat in den letzten 15 Jahren mehr als 80 Kreuzfahrten mit den verschiedensten Reedereien unternommen.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"