Royal Caribbean

Royal Caribbean: Star of the Seas kommt im Sommer 2025

Das nächste re­vo­lu­tio­näre Kreuz­fahrt­schiff steht vor der Tür und sein Name lau­tet „Star of the Seas“. Nur knapp 100 Tage vor der Pre­miere der Icon of the Seas hat Royal Ca­rib­bean In­ter­na­tio­nal den Na­men des zwei­ten Neu­baus der Icon-Klasse und die Kreuz­fahr­ten der De­büt-Sai­son ab Som­mer 2025 be­kannt ge­ge­ben.

Mit der Kom­bi­na­tion al­ler für die Icon-Klasse ty­pi­schen Ur­laubs­ar­ten – vom Strand­ur­laub über die Aus­zeit in ei­nem Re­sort bis zum Aben­teuer in ei­nem The­men­park – soll die Star of the Seas mit neuen Er­leb­nis­sen und be­lieb­ten At­trak­tio­nen noch mehr Mög­lich­kei­ten bie­ten, be­son­dere Er­in­ne­run­gen zu sam­meln. Das Schiff wird ak­tu­ell in Turku in Finn­land ge­baut. Wei­tere Ein­zel­hei­ten über seine Aus­stat­tung sol­len in Kürze be­kannt ge­ge­ben wer­den.

Icon of the Seas /​ La­goon Pool (c) Royal Ca­rib­bean In­ter­na­tio­nal

Der erste Blick auf die Icon of the Seas und die Icon-Klasse gab im Ok­to­ber 2022 den Start­schuss für die um­satz­stärkste Bu­chungs­wo­che in der 53-jäh­ri­gen Ge­schichte von Royal Ca­rib­bean In­ter­na­tio­nal. Die enorme Nach­frage der Kon­su­men­ten hat die Kreuz­fahrt­ge­sell­schaft da­her auch ver­an­lasst, die Rei­sen der Icon of the Seas für die Jahre 2025 und 2026 drei Mo­nate frü­her als ge­plant zu ver­öf­fent­li­chen.

„Die Idee, das Beste aus je­der Art von Ur­laub in ei­nem ul­ti­ma­ti­ven Aben­teuer zu ver­ei­nen, hat mehr Be­geis­te­rung aus­ge­löst als wir je­mals er­war­tet hät­ten. Die Star of the Seas wird nun die nächste kühne Ant­wort auf die re­kord­ver­däch­tige Kun­den­nach­frage sein, die wir seit fast ei­nem Jahr mit der Icon of the Seas be­ob­ach­ten.“

Mi­chael Bay­ley, Prä­si­dent und CEO von Royal Ca­rib­bean In­ter­na­tio­nal

Zu den High­lights der be­reits mit Span­nung er­war­te­ten Icon of the Seas ge­hö­ren sechs atem­be­rau­bende Was­ser­rut­schen im Was­ser­park „Thrill Is­land“, sie­ben Pools auf „Chill Is­land“, das Stadt­vier­tel „Surfs­ide“ für junge Fa­mi­lien, mehr als 40 Ca­fés, Bars und Re­stau­rants so­wie beste Un­ter­hal­tung in der Luft, auf dem Eis, im Was­ser und auf der Bühne.

Icon of the Seas /​ Thrill Is­land (c) Royal Ca­rib­bean In­ter­na­tio­nal

Die Star of the Seas lei­tet dar­über hin­aus ei­nen wei­te­ren Schritt in eine neue Ära der Nach­hal­tig­keit ein. Als drit­tes Schiff von Royal Ca­rib­bean wird sie mit Flüs­sig­erd­gas (LNG) be­trie­ben. Den Ein­satz des sau­bers­ten bis­her ver­füg­ba­ren Schiffs­kraft­stoffs kom­bi­niert die Ree­de­rei zu­dem mit ei­ner be­währ­ten Reihe von bran­chen­füh­ren­den Um­welt­pro­gram­men an Bord.

Von Sys­te­men zur Rück­ge­win­nung der Ab­wärme bis zum Land­stro­m­an­schluss soll das nach­hal­tigste Schiff der Kreuz­fahrt­flotte das Ziel der Mut­ter­ge­sell­schaft Royal Ca­rib­bean Group wei­ter vor­an­trei­ben, bis 2035 ein Netto-Null-Kreuz­fahrt­schiff ein­zu­füh­ren. 

www.royalcaribbean.com

Elisabeth Kapral

Als Juristin hat Elisabeth gelernt, exakt zu formulieren. Das kommt ihr jetzt zugute, wenn sie für cruise4news schreibt. Worüber sie schreibt, weiß sie dabei ganz genau, denn sie hat in den letzten 15 Jahren mehr als 80 Kreuzfahrten mit den verschiedensten Reedereien unternommen.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"