Regent Seven Seas

Regent Seven Seas: Die ersten Reisen der Seven Seas Grandeur

Die Se­ven Seas Gran­deur wird ihre Er­öff­nungs­sai­son im No­vem­ber 2023 be­gin­nen. Re­gent Se­ven Seas Crui­ses hat für das neue Lu­xus­schiff vor­erst 17 Rei­sen in der Ka­ri­bik und im Mit­tel­meer so­wie zwei Trans­at­lan­tik­über­que­run­gen auf­ge­legt. Je nach Route um­fas­sen sie sie­ben bis 16 Nächte.

Re­ser­vie­run­gen für die Er­öff­nungs­sai­son der Se­ven Seas Gran­deur wer­den ab dem 22. Sep­tem­ber 2021 ent­ge­gen ge­nom­men. Nach den gro­ßen Er­fol­gen bei der Welt­reise 2024 und der „Voyage Coll­ec­tion 2023–2024“ hofft die Ree­de­rei auf ei­nen fünf­ten re­kord­ver­däch­ti­gen Bu­chungs­start in­ner­halb ei­nes Jah­res.

Se­ven Seas Gran­deur /​ Ob­ser­va­tion-Lounge (c) Re­gent Se­ven Seas Crui­ses

Die Se­ven Seas Gran­deur wird nur 750 Gäste be­her­ber­gen und eine Brut­to­raum­zahl von 55.500 ha­ben. Da­mit bie­tet sie ei­nes der bes­ten Raum- und Per­so­nal-zu-Gast-Ver­hält­nis der Bran­che. Sie ist ein Schwes­ter­schiff der Se­ven Seas Ex­plo­rer und der Se­ven Seas Sple­ndor.

Auf die Gäs­ten war­ten un­ter an­de­rem un­be­grenzte kos­ten­lose Land­aus­flüge, ein Gour­met­kü­che in ei­ner Reihe von Spe­zia­li­tä­ten­re­stau­rants, kos­ten­lose Pre­mi­um­ge­tränke, ein un­be­grenz­ter In­ter­net­zu­gang, ein kos­ten­lo­ser Wä­sche­ser­vice, vor­aus­be­zahlte Trink­gel­der und Ho­tel­pa­kete mit ei­ner Über­nach­tung vor der Kreuz­fahrt für alle, die in Sui­ten der Con­cierge-Ebene oder hö­her über­nach­ten.

Se­ven Seas Gran­deur /​ Mas­ter Suite (c) Re­gent Se­ven Seas Crui­ses

Die Se­ven Seas Gran­deur wird am 25. No­vem­ber 2023 zum ers­ten Mal in See ste­chen, wenn sie auf ei­ner 14 Nächte dau­ern­den Kreuz­fahrt von Bar­ce­lona nach Mi­ami den At­lan­tik über­quert und da­bei Se­villa in Spa­nien, Fun­chal auf Ma­deira und die ro­sa­far­bi­gen Sand­strände von Ber­muda be­sucht.

Von Mi­ami aus er­kun­det das Schiff da­nach die west­li­che Ka­ri­bik auf ei­ner sie­ben Nächte dau­ern­den Reise, die auch ei­nen Zwi­schen­stopp auf der Pri­vat­in­sel der Kreuz­fahrt­ge­sell­schaft, Har­vest Caye in Be­lize, be­inhal­tet.

Se­ven Seas Gran­deur /​ Prime 7 (c) Re­gent Se­ven Seas Crui­ses

Wäh­rend der Fest­tage wird dann Mit­tel­ame­rika er­kun­det, wo­bei nach der Durch­que­rung des Pa­na­ma­ka­nals Hä­fen in Costa Rica, Ni­ca­ra­gua, Gua­te­mala und Me­xiko an­ge­lau­fen wer­den. Die 16 Nächte dau­ernde Kreuz­fahrt en­det in Los An­ge­les. Der Weih­nachts­tag wird in Car­ta­gena in Ko­lum­bien ver­bracht und der Neu­jahrs­tag in Aca­pulco in Me­xiko.

Am 8. Jän­ner 2024 kehrt die Se­ven Seas Gran­deur in 16 Näch­ten über Mit­tel­ame­rika und den Pa­na­ma­ka­nal nach Mi­ami zu­rück – und zwar in um­ge­kehr­ter Rei­hen­folge der vor­he­ri­gen Reise. Eine zehn Nächte dau­ernde Reise am 26. Ja­nuar er­mög­licht un­ter an­de­rem eine wei­tere Er­kun­dung der west­li­chen Ka­ri­bik – ein­schließ­lich der Costa Maya und Co­zu­mel in Me­xiko so­wie Roa­tan in Hon­du­ras und Key West in Flo­rida.

Se­ven Seas Gran­deur /​ Grand Suite (c) Re­gent Se­ven Seas Crui­ses

Die öst­li­che Ka­ri­bik steht als nächs­tes auf dem Plan und bie­tet die Mög­lich­keit, auf ei­ner zwölf Nächte dau­ern­den Reise ab 5. Fe­bruar auf Aruba, Cu­ra­cao und Bon­aire zu ent­span­nen. Zwi­schen dem 17. Fe­bruar und dem 25. März fin­den zwei wei­tere Rei­sen in die west­li­che und zwei in die öst­li­che Ka­ri­bik ab Mi­ami statt, die sie­ben bis zehn Nächte dau­ern, be­vor die Se­ven Seas Gran­deur nach New York fährt.

Auf ih­rer 16 Nächte dau­ern­den Reise zum „Big Ap­ple“ macht das Schiff meh­rere Stopps in ka­ri­bi­schen Hä­fen wie Cas­tries in St. Lu­cia und San Juan in Pu­erto Rico so­wie im char­man­ten Charles­ton in South Ca­ro­lina.

Se­ven Seas Gran­deur /​ Grand Suite (c) Re­gent Se­ven Seas Crui­ses

Die zweite Trans­at­lan­tik­reise, die 14 Nächte dau­ert und am 24. April in New York be­ginnt, führt zu den Azo­ren so­wie nach Va­len­cia, Car­ta­gena und Bar­ce­lona. Dort be­ginnt schließ­lich die erste Mit­tel­meer­sai­son der Se­ven Seas Gran­deur mit zwei sie­ben Nächte dau­ern­den Kreuz­fahr­ten ab Bar­ce­lona und Rom.

Die Kreuz­fahr­ten bie­ten da­bei un­ter­schied­li­che Er­leb­nisse: Die erste Route führt an die Côte d’A­zur mit ei­ner Über­nach­tung in Mo­naco, wäh­rend die zweite den Gäs­ten die Mög­lich­keit bie­tet, Si­zi­lien und und Va­letta auf Malta zu er­kun­den.

Se­ven Seas Gran­deur /​ Chartreuse (c) Re­gent Se­ven Seas Crui­ses

Auf ei­ner zwölf Nächte dau­ern­den Kreuz­fahrt am 8. Mai wer­den die klas­si­schen Kreuz­fahrt­hä­fen Frank­reichs und die West­küste Ita­li­ens er­kun­det, be­vor das Schiff den Stie­fel um­run­det und in Mon­te­ne­gro und Kroa­tien Halt macht.

Da­nach wen­det sich das Schiff dem öst­li­chen Mit­tel­meer zu, wo es vom 20. Mai bis zum 1. Juli zwei Kreuz­fahr­ten mit zehn Näch­ten und zwei Kreuz­fahr­ten mit zwölf Näch­ten un­ter­nimmt. Die erste be­ginnt in Ve­ne­dig, die an­de­ren in Athen oder Is­tan­bul. Drei Rou­ten be­inhal­ten eine Über­nach­tung in Is­tan­bul und eine ei­nen Auf­ent­halt von zwei Näch­ten in Je­ru­sa­lem. Alle vier füh­ren auch zu den grie­chi­schen In­seln.

www.rssc.com

Elisabeth Kapral

Als Juristin hat Elisabeth gelernt, exakt zu formulieren. Das kommt ihr jetzt zugute, wenn sie für cruise4news schreibt. Worüber sie schreibt, weiß sie dabei ganz genau, denn sie hat in den letzten 15 Jahren mehr als 80 Kreuzfahrten mit den verschiedensten Reedereien unternommen.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"