AmaWaterwaysFLUSSREISEN

AmaWaterways feiert die Taufe der AmaSiena auf dem Rhein

Die ame­ri­ka­ni­sche Lu­xus­ree­de­rei Ama­Wa­ter­ways hat die Taufe ih­res neu­es­ten Fluss­schiffs – der Ama­Siena – ge­fei­ert. Schau­platz der fröh­li­chen Ze­re­mo­nie war Lahn­stein in Deutsch­land, das an der Mün­dung der Lahn in den Rhein liegt.

An den Fei­er­lich­kei­ten, die die of­fi­zi­elle Taufe 26. Mit­glieds der Flotte be­glei­te­ten, nah­men die Fir­men­grün­der von Ama­Wa­ter­ways – Prä­si­dent Rudi Schrei­ner und die ge­schäfts­füh­rende Vi­ze­prä­si­den­tin Kris­tin Karst – teil. Tauf­pa­tin war Debbie Fio­rino, Se­nior Vi­ze­prä­si­den­tin und COO von Ow­ned Brands by World Tra­vel Hol­dings.

Ka­pi­tän Ro­nald Schue­gard as­sis­tierte der Tauf­pa­tin beim Zer­schla­gen ei­ner Cham­pa­gner­fla­sche am Rumpf des Schiffs. Mit Blick auf die spek­ta­ku­läre Ku­lisse der schö­nen Stadt Lahn­stein ge­nos­sen die ge­la­de­nen Gäste die Fest­lich­kei­ten, die nach ei­nem Emp­fang mit ei­nem Mit­tag­essen fort­ge­setzt wur­den.

Als Schwes­ter­schiff der Ama­Lucia, Ama­Mora, Ama­Lea und Ama­Kris­tina ver­fügt die Ama­Siena über 78 ge­räu­mige Ka­bi­nen, von de­nen die meis­ten mit dem für Ama­Wa­ter­ways ty­pi­schen Dop­pel­bal­kon aus­ge­stat­tet sind – ei­ner Kom­bi­na­tion ei­nes Fran­zö­si­schen Bal­kons und ei­nes Au­ßen­bal­kons.

Ama­Kris­tina (c) Ama­Wa­ter­ways

Die Gäste kön­nen an Bord so­wohl im Haupt­re­stau­rant als auch im Spe­zia­li­tä­ten-Re­stau­rant „The Chef’s Ta­ble“ Gour­met­ge­richte ge­nie­ßen. Au­ßer­dem wurde vor der Lounge ein neuer „Al Fresco“-Bereich ein­ge­rich­tet, der sich per­fekt für zwang­lose Mahl­zei­ten im Bis­tro-Stil eig­net.

Zu je­der Mahl­zeit wer­den hand­ver­le­sene Weine und Biere aus der Re­gion an­ge­bo­ten, und die Gäste sind täg­lich un­ter dem Motto „Sip & Sail“ zu ei­ner kos­ten­lo­sen Cock­tail­stunde vor dem Abend­essen ein­ge­la­den.

Ama­Kris­tina (c) Ama­Wa­ter­ways

Well­ness-Be­geis­terte kön­nen sich dem „Well­ness Host“ des Schif­fes an­schlie­ßen und an Fit­ness­kur­sen so­wie Wan­der- und Rad­tou­ren teil­neh­men, wäh­rend jene, die sich gänz­lich ent­span­nen möch­ten, Mas­sage- und Fri­seur­ter­mine bu­chen kön­nen.

Die Ama­Siena ver­fügt auch über eine ein­la­dende Lounge auf dem Son­nen­deck mit groß­zü­gi­gen Sitz­be­rei­chen und ei­nem be­heiz­ten Pool samt Swim-up-Bar, die sich per­fekt eig­net, um die atem­be­rau­ben­den Aus­sich­ten ent­lang des Flus­ses zu ge­nie­ßen und Sonne zu tan­ken.

Ama­Kris­tina (c) Ama­Wa­ter­ways

Mit der Ama­Siena hat man die Aus­wahl zwi­schen meh­re­ren acht­tä­gi­gen Rhein-Kreuz­fahr­ten. Ab 2022 wird der Neu­bau dann auch die hol­län­di­schen und bel­gi­schen Was­ser­wege be­fah­ren.

www.amawaterways.com

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"