KLEINE SCHIFFELUXUSRegent Seven Seas

Regent Seven Seas: Das ist die neue 11.000-Dollar-Luxussuite

Re­gent Se­ven Seas Crui­ses hat wei­tere De­tails zur neuen, 413 Qua­drat­me­ter gro­ßen Re­gent Suite be­kannt ge­ge­ben, die 11.000 US-Dol­lar pro Nacht kos­tet. Die Suite wird das High­light an Bord der Se­ven Seas Gran­deur sein, die im No­vem­ber 2023 erst­mals in See ste­chen wird.

Seit 22. Sep­tem­ber 2021 kön­nen Kreuz­fahr­ten für die erste Sai­son der Se­ven Seas Gran­deur ge­bucht wer­den. In ei­nem ex­klu­si­ven Vi­deo-In­ter­view mit den De­si­gnern der Re­gent-Suite hat die Kreuz­fahrt­li­nie ent­hüllt, wie eine solch glanz­volle und be­gehrte Suite kon­zi­piert wird.

Die Re­gent Suite ver­fügt über ein Mas­ter-Schlaf­zim­mer mit ei­nem ex­tra­va­gan­ten Him­mel­bett, das mit ei­ner Häs­tens Vi­vi­dus-Ma­tratze aus­ge­stat­tet ist, so­wie über zwei­ein­halb Ba­de­zim­mer mit Mar­mor- und Stein­de­tails und ein ge­räu­mi­ges Wohn­zim­mer mit ei­ner in­di­vi­du­ell ein­ge­rich­te­ten Bar und ei­nem Ess­zim­mer.

Die Suite bie­tet au­ßer­dem ei­nen un­ge­hin­der­ten 270-Grad-Blick von der 114 Qua­drat­me­ter gro­ßen, um­lau­fen­den Ve­randa auf den Bug des Schiffs. Die Gäste kön­nen diese atem­be­rau­bende Aus­sicht ent­we­der an Deck in ih­rem ei­ge­nen Tresse-Mi­ni­pool oder im neuen glä­ser­nen Sa­lon mit Ober­licht ge­nie­ßen.

Se­ven Seas Gran­deur, Schlaf­zim­mer in der Re­gent Suite (c) Re­gent Se­ven Seas Crui­ses

Da die Re­gent Suite Platz für bis zu sechs Gäste bie­tet, ver­fügt sie auch über ein se­pa­ra­tes Gäs­te­zim­mer mit ei­ge­nem Bad. Zur wei­te­ren Aus­stat­tung ge­hö­ren drei be­geh­bare Klei­der­schränke. Ein High­light die ex­klu­sive Nut­zung des pri­va­ten Spei­se­saals „The Study“, in dem bis zu zwölf Per­so­nen spei­sen kön­nen. Er be­fin­det sich zwi­schen den Re­stau­rants „Prime 7“ und „Chartreuse“.

Die Gäste der Suite kom­men au­ßer­dem in den Ge­nuss zahl­rei­cher nicht ex­tra zu be­zah­len­der An­nehm­lich­kei­ten. Dazu ge­hö­ren ein per­sön­li­cher But­ler, ein pri­va­tes Auto mit Chauf­feur und Rei­se­füh­rer in je­dem Ha­fen, ein un­be­grenz­ter Wä­sche- und Rei­ni­gungs­ser­vice, eine Aus­wahl an lu­xu­riö­ser Bett­wä­sche samt Kis­sen­menü, aro­ma­ti­sche Raum­düfte, eine Ka­vi­ar­ver­kos­tung in der Suite, täg­li­che Ka­na­pees, ein Schuh­putz­ser­vice und kos­ten­lo­ses WLAN.

Se­ven Seas Gran­deur, Ba­de­zim­mer in der Re­gent Suite (c) Re­gent Se­ven Seas Crui­ses

Jede Re­gent Suite ist so ein­zig­ar­tig wie atem­be­rau­bend mit ei­ge­nem Stil und De­sign­thema. Die Ver­ant­wor­tung, eine au­then­ti­sche und un­ver­gleich­li­che Re­gent Suite für die Se­ven Seas Gran­deur zu ent­wer­fen, fiel auf den Grün­dungs­part­ner von Stu­dio DADO, Yo­han­del Ruiz, und die lei­tende De­si­gne­rin June Cua­dra.

Das künst­le­ri­sche Thema ist be­reits er­kenn­bar, be­vor der Gast über­haupt ei­nen Fuß in die pa­last­ar­tige Suite setzt. Um den wun­der­schö­nen Bo­gen um die Ein­gangs­tür zu schaf­fen, wurde ita­lie­ni­scher Mar­mor ver­wen­det. So soll Span­nung und Vor­freude auf das, was da­hin­ter liegt, er­zeugt wer­den. So­bald sich die Tü­ren öff­nen, steht der Flur in Kon­trast mit der hel­len, weit­läu­fi­gen Suite, die ei­nen wei­ten Blick auf das Meer bie­tet.

Se­ven Seas Gran­deur, Re­gent Suite (c) Re­gent Se­ven Seas Crui­ses

Stu­dio DADO hat wei­tere Ak­zente in der ge­sam­ten Un­ter­kunft ge­setzt. Zum Bei­spiel ver­voll­stän­digt ein raf­fi­nier­ter Ka­min mit bron­ze­ner Flamme den Wohn­be­reich. Der glä­serne Par­lor – ein neuer Raum, der ei­gens für die Re­gent Suite der Se­ven Seas Gran­deur ent­wor­fen wurde – ist mit zwei Chai­se­loun­ges aus­ge­stat­tet, die zum Träu­men am Nach­mit­tag oder zum Be­ob­ach­ten der Sterne in der Nacht ein­la­den.

Das Mas­ter-Schlaf­zim­mer un­ter­schei­det sich von den frü­he­ren Re­gent Sui­ten. Zum ei­nen ver­fügt es über ein ex­tra­va­gan­tes Him­mel­bett mit ei­ner Häs­tens Vi­vi­dus-Ma­tratze. Zu­sätz­lich wird das De­sign durch eine maß­ge­schnei­derte Con­flu­ence Stu­dios Glas­ra­die­rung-Kunst­ta­fel am Kopf­ende des Bet­tes ab­ge­run­det.

Se­ven Seas Gran­deur /​ Ob­ser­va­tion-Lounge (c) Re­gent Se­ven Seas Crui­ses

Das Haupt­ba­de­zim­mer der Re­gent Suite in­klu­sive In-Suite-Spa un­ter­schei­det sich von den frü­he­ren Re­gent Sui­ten, da die un­ver­gleich­li­che Aus­sicht auf den Ozean ge­nutzt wurde, in­dem eine so­ge­nannte Ju­we­len­schach­tel-Du­sche in der Mitte des Rau­mes plat­ziert und eine Whirl­pool-Ba­de­wanne mit be­heiz­ten Lie­gen ne­ben die Fens­ter­wand ge­setzt wurde.

Das Ba­de­zim­mer bie­tet den Gäs­ten ein um­fas­sen­des Spa-Er­leb­nis mit ei­ge­nem Be­hand­lungs­be­reich, in dem un­be­grenzte kos­ten­lose Spa-Be­hand­lun­gen an­ge­bo­ten wer­den, ei­ner Sauna, ei­nem Dampf­bad und ei­ner Aus­wahl an lu­xu­riö­sen Ba­de­zu­sät­zen – dar­un­ter Sei­fen und Lo­tio­nen von Bot­tega Ve­neta, Guer­lain und L’Oc­ci­tane – so­wie eine Viel­zahl an­de­rer Schön­heits- und Well­ness­pro­dukte.

Se­ven Seas Gran­deur (c) Re­gent Se­ven Seas Crui­ses

Ne­ben der Kunst ist das meis­ter­li­che hand­werk­li­che Kön­nen ein zen­tra­les Thema in der ge­sam­ten Suite. Nir­gendwo wird dies deut­li­cher als im Mas­ter-Ba­de­zim­mer, in dem ins­ge­samt neun ver­schie­dene Mar­mor­ar­ten ver­wen­det wur­den, um Wasch­ti­sche, Ba­de­wanne, be­heiz­ten Lie­gen und ei­nen Groß­teil der Wände und Bö­den zu ge­stal­ten.

Wei­tere De­tails zu den Sui­ten, Re­stau­rants, An­nehm­lich­kei­ten und Er­leb­nis­sen an Bord des Schif­fes wer­den bis zur Er­öff­nungs­sai­son der Se­ven Seas Gran­deur im Jahr 2023 ver­öf­fent­licht. Diese be­ginnt im No­vem­ber 2023 und be­inhal­tet 17 Kreuz­fahr­ten im Mit­tel­meer und in der Ka­ri­bik so­wie zwei Trans­at­lan­tik­rei­sen.

www.rssc.com

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"